Heroes Reborn aktuell auf Syfy

Sylar/Staffel 2

Aus Heroes Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel archiviert die Entwicklung von Sylar innerhalb der 2. Staffel. Mehr Informationen über Sylar gibt es im Hauptartikel.

Entwicklung des Charakters

Verwandte Seelen

Sylar erwacht an einem Strand mit einer Rothaarigen. Sie erklärt ihm, dass sie Illusionen erzeugen kann und dass er sich nicht bewegen sollte oder seine Narben von der Bauchoperation würden aufgehen. Sie sagt ihm, dass sie ihn von New York "weggeschleppt" hat und dass die Leute, für die sie arbeitet, ihn zusammen geflickt haben. Sylar möchte die Wirklichkeit sehen und "Michelle" enthüllt eine primitive Arztpraxis. Als er sich genug erholt hat, um sich zu bewegen, versucht er seine Kräfte zu verwenden, doch es ist ihm nicht möglich. Candice sagt ihm, dass sie ihm helfen wird seine neuen Fähigkeiten zu verwenden und zeigt ihm ihre unterhaltsamen Fähigkeiten. Aber keiner der vorgespielten Orte, keine der verführerischen Figuren können ihn faszinieren, er ergreift eine Smiley-Tasse und erschlägt sie damit, um ihr ihre Kräfte zu stehlen. Doch es gelingt ihm nicht. Er geht zum ersten Mal nach draußen und entdeckt, dass er im unbewohnten Nirgendwo in einem tropischen Regenwald ist.

Der Trost von Fremden

In Mexiko entdecken Derek, Maya und Alejandro Sylar mitten auf der Straße. Sie nehmen ihn in ihr Auto, wo er Maya und Alejandro sagt, dass er Chandra Suresh kennt. Er stellt sich selbst als Gabriel Gray vor.

An einem Zeitungsstand bemerkt Derek eine Zeitung, die Maya und Alejandro als gesuchte Mörder zeigt. Sylar sagt Derek, er solle die Polizei rufen, doch als Derek ins Hinterzimmer geht, folgt ihm Sylar und tötet ihn.

Zurück im Auto zeigt er Maya die Zeitung. Als sie antwortet, dass es nicht ihre Schuld war, behauptet Sylar, dass Derek die Polizei ruft, was Maya zum Weinen bringt und ihre Fähigkeit erscheint. Sylar wird krank, doch Alejandro kann die Wirkung umkehren. Sylar erholt sich und sagt, dass er weiß, wie sie sich fühlen und sie fahren in Dereks Auto davon.

Comic:Molly's Dream

Sylar erscheint in Mollys Alptraum. Nachdem Molly von einer riesigen Kakerlake auf der Straße abgesetzt wurde, fallen riesige Symbole(in Form des Helix) vom Himmel, vor denen sie wegrennt. Sie begegnet Sylar, der ihr erklärt, dass er sie umbringen will. Molly erkennt, dass Sylar nicht real ist, was dieser ihr bestätigt. Dann verwandelt er sich in tausende Kakerlaken.

Grenzen

Außerhalb Parcela Delgado, Mexiko sind Maya, Alejandro und Sylar weiter auf dem Weg nach Amerika. Sylar sagt Maya, ihre sei Fähigkeit faszinierend, doch Maya meint nur dass schon viele Menschen ihretwegen gestorben seien. Sylar erzählt von seinen früheren Kräften der Telekinese und des verbesserten Gehörs, doch die seien jetzt weg und er brauche Dr. Sureshs Hilfe. Sie fragt, warum er die Fähigkeiten wieder möchte, und er antwortet, er wolle wieder speziell sein.

An der Grenze stoßen Sylar und Maya auf einen offenen Zaun. Sylar sagt ihr, sie soll hindurch fahren. Das Auto wird von bewaffneten Männern der Grenzpatrouille umstellt. Sylar sagt ihr, dies seien falsche Polizisten und sie soll weiterfahren. Die Männer bedrohen sie mit Waffen. Sylar und Alejandro schreien nach Maya, die wütend wird. Sie spürtm wie ihre schwarzen Tränen ausbrechen, Sylar hält Alejandro zurück, damit es anfängt zu wirken. Ihre Augen werden schwarz und die Männer draußen brechen zusammen. Sylars Augen werden ebenfalls schwarz, er treibt Maya an weiterzufahren.

Sylar und Alejandro streiten sich, Maya trennt sie beiden. Alejandro sagt ihr, sie müsse sich zwischen ihm und Sylar entscheiden, doch sie erwidert, sie brauche beide um von Dr. Suresh Hilfe zu bekommen. Alejandro sagt, das nächste Mal werde er Sylar nicht retten. Maya geht zurück zum Auto um etwas zu finden für Sylars blutige Lippen. Sylar, im Wissen dass Alejandro kein englisch versteht, sagt ihm, er helfe ihm damit er sie töten kann und ihre Kräfte übernehmen kann. Er bemerkt, falls er seine Kraft nicht wiedererlangen könne, habe er wenigstens Maya als sein “neues glänzendes Spielzeug”.

Vier Monate zuvor...

Maya, Alejandro und Sylar setzen ihre Reise durch die amerikanische Wüste fort; Sylar wendet sich Maya zu und streicht ihr die Hare aus dem Gesicht.

Im Bund mit dem Bösen

Maya und Sylar picknicken am Cook Lake in Virgina. Sylar will sie lehren, ihre Fähigkeit zu kontrollieren. Wenn sie Alejandro wirklich liebte, ließe sie ihn gehen. Er drängt sie, es zu versuchen, aber sie will zu Alejandro zurück. Der habe doch schon genug für sie getan, er habe sein eigenes Leben für sie aufgegeben, nachdem sie dessen Frau umgebracht habe. Sie verteidigt sich, es sei ein Unfall gewesen, nein Mord! meint Sylar, hält sie fest, sagt Alejandro hasse sie deswegen: das lässt ihre Kräfte ausbrechen. Sylar bricht zusammen, röchelt noch, wenn sie ihre Fähigkeit unter Kontrolle bringe, müsse niemand mehr ihretwegen sterben, bittet ihn nicht zu töten; Maya zittert vor Anstrengung, es gelingt ihr, sie umarmt Sylar dankbar, er habe recht gehabt!

Alejandro zeigt Maya den Artikel über den Mord an Virginia Gray, aber sie glaubt ihm nicht, da kommt Sylar herein. Maya erzählt ihm vom Muttermord, sie könne es aber nicht glauben. Sylar jedoch gibt es zu: sie habe geglaubt, seine Fähigkeit mache ihn zu einem Monster; sie habe ihn zu töten versucht, er habe sich gewehrt und dabei sei es zu einem Unfall gekommen. Alejandro nennt ihn einen Mörder, Maya wirft ein, sie sei ja auch eine Mörderin. Alejandro will mit ihr weg, sie aber will auch ohne ihn zu Dr. Suresh und zwar mit Sylar. Empört verlässt Alejandro die beiden, Sylar streicht ihr übers Haar, alles werde gut.

Alejandro will Sylar daran hindern, ihm seine Schwester weg zu nehmen. Sylar schlägt ihn zusammen, nimmt ein Messer und hackt auf ihn ein. Erneut klopft es, diesmal ist es Maya. Sylar öffnet mit nassem Oberkörper und Handtuch, er komme gerade aus der Dusche, und bleibt in der Türöffnung stehen. Maya wil mit ihm sprechen, sich für ihren Bruder entschuldigen, er habe ja Recht, aber sie müsse ihren Bruder beschützen, später werde er alles verstehen. Sylar gibt den Verständnisvollen, er habe nicht zwischen sie treten wollen. Maya ist gerührt und dankbar, sie küssen einander, Sylar greift nach hinten und schließt die Tür, während sich die Kamera auf Alejandros Leiche senkt. Später ruft Sylar Mohinder aus dessen Wohnung an. Er streicht der schlafenden Molly durch's Haar und sagt Mohinder, er habe Maya hergebracht, sie wolle den Doktor sprechen.

Machtlos

Sylar lädt Mohinder zu einem Frühstück ein, das Maya zubereitet hat. Diese erzählt ihm, wie Sylar ihr treuer Begleiter seit Mexiko gewesen sei. Mohinder jedoch enthüllt, dass er ein Killer, ein Monster sei, aber Maya gesteht ihre eigenen Übertaten und beschreibt ihre Fähigkeit. Sylar meint, er selbst habe auch Mohinders Hilfe nötig. In seinem Laptop hat er etwas über den Shanti-Virus gefunden, welcher die speziellen Fähigkeiten aufheben könne; er will auch kuriert werden. Als Mohinder versteht, dass Sylar seine Fähigkeiten eingebüßt hat, versucht er ein Messer zu verwenden, um sich zu verteidigen, aber Sylar zieht eine Pistole, richtet sie auf ihn und meint, dass Mohinders Blut, vermischt mit dem einer gewissen Cheerleaderin seine Krankheit heilen könne. Maya ärgert sich darüber, dass Sylar sie belogen hat, was ihre schwarzen Tränen fließen lässt und alle Anwesenden bedroht. Als sie Molly betroffen sieht, nimmt sie sich zurück. Auf Sylars Anordnung begeben sich alle in Mohinders Laboratorium.

In Mohinders Labor angekommen droht Sylar Mayas Fähigkeit weg zu nehmen, wenn sie und Molly nicht ruhig blieben. Er höhnt, dass er genau auf diesem Bodengemälde dessen Schöpfer umgebracht habe. Während Mohinder das Blut von Sylar untersucht, möchte Molly Maya trösten und ihren Bruder für sie zu orten, muss aber aufgeben: er sei nirgendwo, also tot. Mohinder findet heraus, dass der Virus vom selben Stamm wie Nikis ist, was bedeutet, dass Sylar wohl von der Firma damit lahm gelegt wurde. Sylar ist davon schockiert. Als Maya ihm Alejandros Tod vorhält, schießt er sie in die Brust. Von Mohinder verlangt er das Leben spendende Blut. Er sagt ihm, er solle das Heilmittel zuerst an Maya ausprobieren, Mohinder ist einverstanden und injiziert ihr die Dosis, wobei ihre Wunde heilt und die Patrone wieder aus dem Körper heraus tritt. Als Sylar nach der zweiten Dosis greift, trifft Elle ein, welche die Szene am Monitor entdeckt hatte und nun Sylar eliminieren will. Sylar gibt einen Schuss ab, wird zwar von ihrem Blitz geblendet, kann aber entkommen.

Das Ende von Staffel 2 zeigt den Anfang Staffel 3: Villains. Sylar, blutend und verbrannt, sitzt in einer Allee und spritzt sich das Blut von Claire. Seine Wunden heilen sofort und er strengt sich an eine Spinatdose zu bewegen. Sie scheppert ein wenig und Sylar spricht unheilvoll: "Ich bin wieder da!"

Comic:The Kill Squad, Part 2

Als Sean Fallon Lewis mit aller verfügbaren Munition umbringt, vermerkt er für sich selbst, dass er eine Kugel in der Trommel für Gabriel Gray übriglässt.

Comic:The Kill Squad, Part 3

Sean Fallon bemerkt, dass Lloyd Collins durch die Firma eingesperrt wurde, nachdem er eine Frage zuviel gestellt hatte, als Sylar nach Midland gekommen war und begonnen hatte, Leuten die Köpfe aufzuschneiden. Sean verspricht auch, Joseph Gallagher zu erzählen, wass wirklich mit seinem Schwager Ted Sprague passiert ist.

Zurück zu Sylar