Heroes Reborn aktuell auf Syfy

Peter Petrelli/Staffel 2

Aus Heroes Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel archiviert die Entwicklung von Peter Petrelli innerhalb der 2. Staffel. Mehr Informationen über Peter Petrelli gibt es im Hauptartikel.

Entwicklung des Charakters

Vier Monate später...

Bei einem Frachthafen in Cork, Irland suchen drei Diebe -- Ricky, Tuko und Will -- nach einem Container in dem sie glauben iPods zu finden. Statt dessen finden sie einen halbnackten Peter gefesselt mit Handschellen im leeren Container. Sie fragen ihn wo die Ware ist, worauf er erwidert dass er es nicht weiss. Tuko versucht ihn zu schlagen, doch Peter verteidigt sich indem er Energiefunken von seiner freien Hand sprüht, was seinen Angreifer zu Boden wirft. Die anderen Diebe ziehen ihre Waffen und fragen ihn wer er ist, doch Peter weiss es nicht.

Eidechsen

Will schüttet einen Eimer Wasser auf Peter um ihn aufzuwecken, darauf folgt Tuko mit Schlägen. Peter fragt wo er ist und Tuko schlägt ihn weiter. Ricky fragt Peter wo er die iPods hingebracht hat, doch Peter sagt ihm dass er nicht genommen hat.

Die Tür zu Peters Zimmer öffnet sich und eine Frau kommt herein. Sie sagt Peter sie möge seine Halskette und will wissen was sie bedeutet, doch Peter will es genauso wissen wie sie. Sie fragt ihn nach seinem Namen, doch er weiss es nicht. Die Frau stellt sich als Caitlin vor, Rickys Schwester. Caitlin sagt Peter er müsse sich an etwas erinnern, doch Peter weiss nur noch wie Ricky, Tuko und Will ihn gefunden haben. Er erzählt ihr von den "Energiefunken" die Tuko niederschlugen und von seiner Hand kamen. Während sie sein Gesicht wäscht, bemerkt sie dass alle Schnitte von den Schlägen geheilt sind, was beide verwundert.

Alleine im Zimmer versucht Peter seine Fesseln zu lösen, was ihn dazu bringt durch die Seile zu gleiten. Peter nimmt ein Hemd und ist im Begriff aus dem Fenster zu klettern, als eine Meute von Gaunern anfangen Caitlin anzugreifen. Peter schießt Stromstösse und betäubt einen der Gauner zu Boden und benutzt dann Telekinese um einen anderen zu entwaffnen. Er betäubt den dritten, dieser fliegt durch den Raum.

Cailtin fragt Peter ob er etwas erzählen wird über die Sachen die er gemacht hat, doch Peter versucht es herunter zu spielen. Ricky kehrt zurück und erklärt dass der Typ den Peter gegen die Wand warf der Sohn von McSorely war, ein organisierter Gangster. Peter sagt dass er ihn nächstes Mal alleine mit Caitlin lässt, doch Ricky wird wütend und sagt ihm er solle sich nicht aufspielen. Ricky erzählt ihm dass sie ein Ding drehen werden damit sie McSorely eine Menge Geld geben können um ihn abzuwimmeln, doch Peter sagt ihm dass er kein Dieb sei. Ricky nimmt dann eine Schachtel hervor und nennt Peter beim Namen. Gemäss Ricky enthält die Schachtel alles, was er bei sich gehabt hat als sie ihn gefunden haben. Ricky sagt Peter wenn er den einen Job für sie macht, werde er ihm die Schachtel geben und er könne gehen.

Verwandte Seelen

Peter macht einen Vereinbahrung mit Ricky. Wenn er ihnen hilft einen Geldtransporter zu überfallen, wird Ricky ihm die Schachtel geben. Während sie sich einigen hört Peter Wills Gedanken und entdeckt dass er plant das Geld von Ricky und den anderen zu stehlen. Als Peter versucht Ricky zu warnen, zeigt der andere ein tätowiertes Wappen auf seinem Arm. Es ist sein Familienwappen und er, Tuko und Will haben auch eines. Er sagt Peter dass er Will vertraut. Als die Nacht des Überfalls kommt, treffen Peter und Caitlin getrennt von den anderen ein. Peter geht auf die Wachen zu und fängt an sie anzuschreien, um sie davon abzulenken dass Ricky und die anderen hinter ihnen sind und Waffen an ihre Köpfe halten. Während sie die Wachen aufhalten und versuchen den Transporter zu stehlen, drückt einer der beiden den Notfallknopf und Ricky schlägt ihn nieder. Als sie kurz davor sind geschnappt zu werden, wirft Peter den Wagen gegen die Wachen. Er steigt zurück in Caitlins Auto und entkommt.

Zurück in der Bar jubelt Ricky über die Menge Geld die sie gestohlen haben. Doch Will zieht eine Waffe und verlangt das Geld. Peter kommt vom Hinterzimmer und bemerkt dass er recht hatte betreffend Will. Will schießt auf Peter und ist dabei das Geld zu nehmen, als Peter aufsteht und Will an eine Wand hält. Peters Körper stößt die Kugeln aus ihren Eintrittswunden und er beginnt Will zu würgen. Doch Caitlin gelingt es ihn zu besänftigen und er lässt Will frei.

Später nachdem Caitlin das Tattoo auf Peters Arm beendet, kommt Ricky und erklärt Peter als Familienmitglied, er sagt sie sollten keine Geheimnisse voreinander haben. Er legt Peters Schachtel auf den Tisch und geht. Caitlin sagt ihm er soll es öffnen, doch Peter ist besorgt darüber wer er war bevor er seine Erinnerungen verloren hat. Er erklärt dass er Will töten wollte und beinahe tat. Caitlin sagt ihm dass er eine "gute Seele" hat und ist er glücklich ist wer er jetzt ist und dass er die Vergangenheit vergessen soll. Die beiden fangen an sich zu küssen und lassen die Schachtel unberührt. Unbemerkt von den beiden, beginnt Peters Tattoo sich zu verändern, zuerst in das Symbol und verschwindet dann ganz.

Comic:Petrified Lightning

Peter denkt immer noch dass er die Schachtel öffnen sollte um herauszufinden wer er ist, als Caitlin mit ihm spricht. Peter bittet sie um eine Verabredung. Stattdessen spazieren sie am Strand entlang. Peter bittet Caitlin ihm die Geschichte des grossen Helden Cuchulainn und der Meerjungfrau zu erzählen. Als Caitlin ihm die Geschichte erzählt, ist Peter nicht ganz bei der Sache und ist abgelenkt durch seine Kräfte. Caitlin bemerkt es und ermahnt ihn zu zuhören. Sie beendet die Geschichte während Peter immernoch versucht seine Kräfte zu verwenden. Er benutzt seine Kraft nachdem er Caitlins Name sagt und erstellt ein Stück Glas mit der Elektrizität. Caitlin gibt ihm das Glas und Peter liest ihre Gedanken bevor sie nach Hause gehen.

Kampf oder Flucht

Caitlin schließt die Bar mitten am Nachmittag und küsst Peter leidenschaftlich. Caitlin erinnert ihn daran, dass er seine Vergangenheit nicht vergessen kann, und Peter antwortet, dass er nicht zu viel über seine Fähigkeiten ausgraben. Ricky trifft Peter und Caitlin während sie sich küssen, und erklärt Peter, dass er mit ihm sprechen müsse. Ricky bringt einen Mannvor, welcher Peter von einem Mädchen berichtet, welches am Doc nach ihm fragte. Ricky rät Peter mit Caitlin weg zu gehen, während er mit der Blonden handelt.

Später erreichen Caitlin und Peter Caitlins Wohnung, in der Peter ein paar Gemälde findet die Caitlin gemalt hat. Peter zieht die Box heraus, und sagt Caitlin das er ihr erzählen muss wer er wirklich ist. Er erklärt dass er mit ihr zusammen sein will, egal was in der Box ist. Er findet ein Flugticket nach Montreal, seinen Pass, etwas Geld, und ein Foto von sich selbst mit Nathan, obwohl er ihn nicht erkennt. Auf die Gemälde blickend, sieht er kurze Sequenzen von etwas, dann nimmt er einen Pinsel. Seine Augen werden weiß, und er beginnt zu malen. Caitlin sieht schockiert aus, als Peter anfängt zu malen. Peter beendet das Malen und fragt was passiert ist. Er realisiert nicht,dass er das Gemälde gemalt hat, und Caitlin erklärt, dass seine Augen weiß waren. Er sieht dass die Strassen, die auf dem Bild zu sehen sind in Frankreich sind, und Caitlin wundert sich, dass sie nach Montreal gehen müssen. Sie erhält einen Anruf und die beiden rasen in den Club. Tuko sitzt neben Ricky's abgebrannten Körper, und Peter entschuldigt sich bei Caitlin. Er erzählt ihr das Sie hinter ihm kamen, es sein Fehler sei, und das er sich nicht mehr verstecken kann.

Grenzen

Am Ort von Rickys Ermordung betrachtet Caitlin ein altes Bild ihres Bruders. Peter bereut es, dass er es zugelassen hat, dass Ricky Peter gedeckt hatte und er dafür sterben musste, wo die Killerin doch hinter Peter her war. Er sagt weiterhin, dass er Caitlins Leben nicht riskieren kann und nach Montreal muss. Sie jedoch besteht darauf, mit ihm zu gehen, wo sie doch auf Peters Bild mit ihm in Montreal ist. Peter fragt, warum sie unbedingt mitkommen will und sie antwortet, dass sie die Frau finden will, die Ricky getötet hatte und „das Miststück töten“ will.

In Montreal nähern sich Peter und Caitlin einer Tür mit dem Symbol darüber, wie in Peters Zeichnung und betreten ein Lagerhaus, wo sie einen Raum mit verschiedenen Gegenständen finden, unter anderem Weißbarts Fahne. Peter entdeckt einen Spiegel mit einer Notiz mit seinem Namen drauf. Er dreht es um und sieht, dass die Notiz von jemandem namens Adam ist. Adam schreibt, dass Peter Recht mit der Firma gehabt hatte und dass die Welt in Gefahr ist. Caitlin fragt Peter, ob er einen Adam kennt, der erinnert sich jedoch weder an ihn, noch an eine Company. Sie umarmt Peter, woraufhin Peter ruft, ob jemand ihm sagen könnte, wer er ist und was die Zukunft birgt. Die beiden lassen voneinander und finden sich mitten auf dem Times Square wieder. Die Straßen sind völlig verlassen. Sie wundern sich, wie sie dahin gekommen sind und Peter findet einen Evakuierungs-Befehl mit dem Datum 14. Juni 2008.

Zeitenwanderer

In der Zukunft wandern Peter und Caitlin durch das verlassene New York City und suchen nach anderen Menschen, als sie plötzlich von einer Gruppe Männer in Schutzanzügen verhaftet und gewaschen werden. Dabei werden Peter und Caitlin voneinander getrennt und befragt. Peter wird erzählt, dass er eigentlich bereits tot ist und ihm wird die Kurzfassung der Geschichte des Shanti Virus erzählt. Später trifft Peter seine Mutter, die er erst erkennt, als sie es ihm befiehlt. Diese klärt ihn über seine Fähigkeiten auf und beauftragt ihn damit, die Geschichte gerade zu biegen. Sie gehen spazieren, als Peter merkt, dass Caitlin weggebracht wird. Er versucht ihr zu helfen, teleportiert sich jedoch wieder zurück in die Gegenwart. Er versucht, zurück zu kehren, bleibt aber in Montreal stecken. Als er etwas hört, schießt er einen Energieblitz auf jemanden hinter einer Zeichnung ab. Ein Mann tritt hervor, fragt, was Peter macht und stellt sich als Adam vor.

Vier Monate zuvor...

Nach seiner Rückkehr in die Gegenwart tut sich Peter mit Adam zusammen. Adam sagt Peter, dass er sich an die Zeit zwischen der Explosion und jetzt erinnern müsse. Dies gelingt ihm durch Adams Regeneration, indem er sein verlorenes Gedächtnis heilt.

Am Tag der Explosion fliegen Nathan und Peter in den Himmel über Kirby Plaza. Als Peter kurz vorm explodieren ist, versucht er Nathan davon zu überzeugen, ihn loszulassen, was Nathan nach einigem Zögern auch macht. Peter explodiert, woraufhin Nathan aufgrund zahlreicher Verbrennungen ohnmächtig wird. Peter kann ihn jedoch auffangen und bringt ihn ins Krankenhaus, wo er klar stellt, dass der Arzt ihn wieder gesund machen soll. Als ein Polizist Peter befragen will, wird Peter unsichtbar und ergreift die Flucht. Als er wieder sichtbar wird, erscheint hinter ihm Bob mit Elle, die ihn elektrisiert und ihn so überwältigt.

Peter wacht in Bobs Büro auf, wo sich neben Bob auch Elle und der Haitianer befinden. Peter versucht, Telekinese zu benutzen, schafft es jedoch aufgrund der mentalen Beeinflussung des Haitianers nicht. Bob und Elle sagen Peter, dass sie eine Therapie in Form von Tabletten haben, welche ihn dauerhaft von seinen Kräften erlösen. Peter willigt ein, die Tabletten einzunehmen und so lange bei Primatech Paper zu bleiben, bis die Therapie abgeschlossen ist.

Nach einiger Zeit beginnt Peter mit einem gewissen Mann in seiner Nachbarzelle zu reden, welcher ihm die wahren Ziele der Firma offenlegt. Nach einem dreimonatigen Flirt mit Elle und unzähligen Elektroschocks und einer neuen Frisur beendet er das Schweigen mit seinem Zellennachbarn und sie stellen sich endlich vor. Adam sagt, dass er wisse, wie es um Peters Bruder steht und meint, dass sein Blut Nathan heilen könne. Peter hört daraufhin für fünf Tage auf, seine Tabletten zu nehmen und geht zu Adam, indem er die Phasenverschiebung anwendet und durch die Wand in seine Zelle geht. Peter meint, dass Adam für einen 400 Jahre alten Mann recht gut aussehe und sie fliehen durch die Wände nach draußen.

Als die beiden am Frachthafen von New York sind, überreicht Adam Peter ein Flugticket und einen Reisepass. Adam erzählt ihm von seinen Plänen, wird aber von Elle und dem Haitianer unterbrochen. Adam und Peter trennen sich, aber Elle elektrisiert beide, wodurch Adam gegen eine Wand geschleudert wird und Peters T-Shirt zu brennen beginnt. Während Elle sich um Adam kümmert, rennt Peter vom Haitianer weg. Bald darauf kann dieser Peter einholen, ihn mit einigen Schlägen niederschlagen, ihm Handschellen anlegen und in einen Container sperren. Peter meint, er würde weiterhin flüchten, wenn sie ihn zurück bringen wollen. Aber das ist nicht das Ziel des Haitianers. Dieser will Peters Mutter einen Gefallen tun, welche meint, dass Peter ein besseres Leben verdient hätte und der einzige Weg, dies zu erreichen, ein ganz neues Leben fern von New York wäre. Er gibt Peter seine Halskette, löscht seine Erinnerung und sperrt ihn im Container ein.

Zurück in der Zukunft erinnert sich Peter wieder an alles. Nachdem Adam ihm dazu graturliert, fragt er, ob sie "die Welt retten gehen sollten", worauf Peter mit einem Lächeln und einem Nicken antwortet.

Im Bund mit dem Bösen

Peter und Adam gehen wegen dem Virus zu einer Frau namens Victoria Pratt, einer der Mitgründerinnen der Company. Nach einigem Zögern erzählt diese Peter, dass Adam das Virus befreien wollte. Victoria schießt auf Peter, als sie herausfindet, dass er mit Adam zusammenarbeitet, aber beide regenerieren sich. Peter benutzt seine Telepathie, um den Aufenthaltsort des Virus herauszufinden. Adam will Victoria laufen lassen, muss sie aber töten, als sie eine Waffe auf Peters Kopf richtet. Peter und Adam reisen zu Primatech Paper in Texas, wo das Virus aufbewahrt wird. Dort will Hiro Adam töten und stoppt die Zeit. Aber ein nicht erstarrter Peter schwört, dass er nicht zulassen wird, dass Hiro Adam was antut.

Machtlos

Adam führt Peter durch den Eingang von Primatech Paper. Peter glaubt nicht, dass das Shanti Virus sich dort befinden könnte, aber Adam erklärt ihm, dass die Papier Firma eine Tarnung ist und alles Wichtige sich drei Stockwerke unter ihnen befindet. Bevor Adam zuende reden kann, stoppt die Zeit und Peter schaut sich fragend um. Er entdeckt Hiro und fragt ihn, was er hier tue. Hiro erzählt ihm, dass Adam Hiros Vater getötet habe und Hiro dafür Rache nehmen müsse. Hiro zückt sein Schwert, woraufhin Peter in seinen Händen Strom erzeugt und es drohend auf Hiro richtet, während er klar stellt, dass er es nicht zulassen wird, dass Hiro Adam was antut. Hiro greift Peter an und Peter elektrisiert ihn. Hiro kann sich wegteleportieren und erscheint in der Nähe von Adam. Hiro fragt Peter, warum er Adam hilft, woraufhin dieser meint, dass Adam sein Freund sei. Hiro erklärt, dass Adam im Jahre 1671 auch sein Freund gewesen war, ihn schließlich aber betrogen hätte, genauso, wie er es mit Peter machen würde. Hiro rennt zu Adams erstarrtem Körper und will ihn mit dem Schwert vernichten, aber Peter hält das Schwert davon ab, Adam zu berühren. Peter sagt, dass Adam mit seinem Blut seinen Bruder geheilt hat. Hiro erwähnt nochmals, dass Adam Kaito getötet hatte, aber Peter erinnert Hiro nur daran, dass Kaito Adam im Jahre 1977 weggesperrt hatte. Hiro teleportiert sich nochmals weg und erscheint hinter Peter, mit dem Schwert an seinem Nacken. Peter erzählt, dass er in der Zukunft war und sah, dass das Virus heute befreit werden wird, wenn er und Adam das nicht stoppen. Peter elektrisiert Hiro, lässt ihm aber Zeit, sich wieder zu erholen. Als Adam verwirrt auf den bewusstlosen Hiro starrt, meint Peter, dass dieser gesagt hätte, er dürfe Adam nicht vertrauen. Als Adam fragt, was er darüber meine, antwortet Peter nur, dass sie nun endlich das Virus zerstören gehen sollten.

Peter und Adam gehen den Korridor zum Tresor entlang, während sie alle im Wege stehenden Wachen wegschleudern und elektrisieren. Adam sagt, dass das Virus in der Nähe sei und empfiehlt Peter, sich um den Alarm zu kümmern, was er mit einem Elektroschock auch schnell gemacht hat. Als sie vor der Tresortür stehen, fragt Peter, wie sie die Tür öffnen könnten. Adam schlägt vor, er solle sein Gehirn benutzen, um die Tür zu öffnen.

Peter konzentriert sich so stark auf die Tür, dass er sogar Nasenbluten bekommt, schafft es aber trotzdem, die Tür zu öffnen. Er sagt Adam, er solle das Virus zerstören, aber Hiro teleportiert sich Adam in den Weg. Peter sieht, wie Adam das Schwert zückt, welches er von Hiros bewusstlosen Körper genommen hatte und nun Hiro an den Hals hält. Peter schleudert Hiro weg, woraufhin Adam sagt, dass Hiro sie immer weiter belästigen wird, bis man sich richtig um ihn kümmert und er betritt den Tresorraum. Währenddessen schleudert Peter Hiro durch die Gegend. Auf einmal hört Peter Matt sagen, dass er Hiro in Ruhe lassen und sich um Adam kümmern solle. Peter aber hört nicht auf ihn, lässt Hiro zu Boden fallen und schleudert Matt durch den Korridor. Peter brüllt, dass Matt auf der falschen Seite sei, bis Nathan erscheint und Peter fragt, ob er auch auf der falschen Seite wäre. Peter ist schockiert, seinen Bruder wiederzusehen. Nathan erklärt ihm, dass Adam das Virus nicht zerstören, sondern wirklich befreien will. Auch Peter sieht das endlich ein und rennt in den Tresorraum, um seinen Fehler rückgängig zu machen.

Peter gelangt in den Tresorraum und kann mit seiner Telekinese gerade noch verhindern, dass der Behälter mit dem Virus auf dem Boden zerbricht. Mithilfe von selbst erzeugter Radioaktivität beschießt er den Behälter solange, bis es nichts mehr, als ein Bisschen Asche ist. Matt fragt die beiden Brüder, wie lange es dauern wird, bis sie den ganzen Dreck, den sein Vater, Peters und Nathans Vater und deren Mutter verursacht haben. Nathan beschließt, dass es von nun an keine Familiengeheimnisse mehr geben wird und dass sie die Öffentlichkeit über ihre Fähigkeiten aufklären müssen.

Vor Nathans Pressekonferenz erzählt dieser Peter, dass nichts von alledem Peters Schuld sei, Peter jedoch viel zu stark hoffe, dass er das Gute in ihm mit jedem anderen teilen könne. Peter gesteht Nathan, wie sehr er ihn vermisst hatte und sie umarmen sich. Peter steht während Nathans Rede an seiner Seite, als Nathan von einem Attentäter angeschossen wird. Peter hält Nathan in seinen Armen, ruft seinen Namen und versucht, ihn am Leben zu behalten.

Zurück zu Peter Petrelli