Heroes Reborn aktuell auf Syfy

Matt Parkman/Staffel 1

Aus Heroes Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel archiviert die Entwicklung von Matt Parkman innerhalb der 1. Staffel. Mehr Informationen über Matt Parkman gibt es im Hauptartikel.

Entwicklung des Charakters

Kein Blick zurück

Matt hilft, einen Tatort zu sichern, den vermuteten Mordfall/Entführung der Familie Walker, als er anfängt, die Gedanken des verschwundenen Mädchens Molly Walker zu "hören" . Er macht sie in einem geheimen Raum unter der Treppe aus und zieht dadurch direkt den Verdacht der ermittelnden FBI-Agenten auf sich. Als Matt den Namen "Sylar" fallen lässt, den er aus den Gedanken der FBI-Agentin aufgeschnappt hat, nimmt ihn Audrey Hanson an Ort und Stelle fest.

Ein gewaltiger Schritt

Nachdem er seine Fähigkeiten bewiesen hat, indem er Audreys Gedanken im Vernehmungsraum gelesen hat, wird ihm angeboten, die Untersuchungen zu unterstützen. Es wird gefährlich, als ein Mann, der Sylar zu sein scheint, auftaucht. Sie halten ihn auf, Molly Walker in dem Gebäude zu schaden; Matt versucht, das Mädchen zu trösten, während Audrey die Verfolgung aufnimmt. Letztlich entkommt der Mann, jedoch nicht ohne zuvor seine Fähigkeiten (Telekinese) zur Schau zu stellen, indem er Audrey fast dazu zwingt, sich selbst in den Kopf zu schießen. Matt feuert auf den Verdächtigen und streckt ihn nieder. Der Verdächtige steht kurz darauf auf und verschwindet.

Später kommt Matt zu seiner Frau Janice nach Hause, mit der er eine Eheberatung besucht. Obwohl er sich für die heutige versäumte Sitzung entschuldigt und versucht, ihr alles über seinen unglaublichen Tag zu berichten, ist Janice immer noch aufgebracht über ihn und will nichts hören. Janice merkt außerdem an, dass, Matt es ihr übel zu nehmen schien, als sie befördert wurde. Matt sagt ihr, dass dies nicht seine Intention war, aber Janice wendet sich von ihm ab. Als er in ihren Gedanken hört, dass sie will, dass er geht, antwortet Matt verbal "I will" und stürmt hinaus.

In einer Bar hört Matt die meisten, wenn nicht alle Gedanken der verschiedenen Gäste und des Barkeeper. Ale er jedoch an einen Gast gerät, dessen Gedanken er nicht lesen kann, beginnen sich alle andern Stimmen auszublenden. Der mysteriöse Mann sitzt einfach da und starrt Matt an, bis Matt letztendlich auf dem Boden zusammenbricht, bewusstlos.

Matt wird entführt und medizinisch getestet.

Kollision

Matt erwacht auf einem Tisch festgebunden in einer Art medizinischem Labor. Mr. Bennet kommt herein. Matt ist verwirrt und denkt anfangs, er sei in einem Krankenhaus. Er fragt Bennett, ob dieser vom FBI oder CIA sei, doch sein Gegenüber antwortet, er sei nicht Teil irgendeiner Organisation mit Initialen. Es wird Matt bald klar, dass er sich in Gefahr befindet: Mr. Bennet hatte Matt in der vergangenen Nacht in der Bar betäubt. Er weiß wohl von Matts Kräften, denn er blickt flüchtig auf einen Gehirnwellenmonitor und sinnt darüber, dass Matt gerade erfolglos versucht seine Gedanken zu lesen. Offensichtlich hat der Haitianer, der schwarze Mann, dessen Gedanken Matt gestern Abend nicht hören konnte, die Macht, Telepathie zu blockieren und schützt Mr. Bennet. Trotzdem kann Matt wenigstens einen von Bennets Gedanken lesen und fragt ihn, wer Claire sei. Mr. Bennet stellt fest, dass Matt weiter sei, als sie gedacht hätten. Er fordert den Haitianer auf, Matts Erinnerungen darüber, was passiert sei, zu löschen.

Botschaft aus der Zukunft

Janice macht sich große Sorgen als Matt verschwunden ist und ruft bei der Polizei an. Als sie bemerkt, dass ihr Mann auf der Couch liegt, macht sie ihm große Vorwürfe. Er glaubt, dass er bloß was getrunken hätte, doch sie erzählt ihm, dass er den ganzen Tag vermisst wurde. Matt liest ihre Gedanken um ihre Wut zu besänftigen, indem er ihr erzählt wie schwer sie es mit ihm hatte. Als sie ihm sagt, dass sie sich Sorgen gemacht hat, ist er gerührt. Er meint erstaunt: "Du liebst mich also?" und hört ihre gedachte Antwort: "Natürlich liebe ich Dich, du bist mein Mann". Er entschuldigt sich für sein Fehlverhalten und benutzt seine telepathischen Fähigkeiten, um ihr jeden Wunsch von den Lippen abzulesen. So schafft er ein Candlelight-Dinner und spielt das Lied, das ihr "seit Tagen im Kopf" herumgeht. Letztendlich werden die beiden seit wohl langer Zeit wieder intim. Nach dem Sex ist Janice vor lauter Glück den Tränen nahe - die Ehe scheint gerettet. Da er ihr den unausgesprochenen Wunsch nach Cappuccinoeis erfüllen will, geht er in einen nahegelegenen Lebensmittelladen. Dort wird er von den vielen Gedanken der Menschen um ihn herum etwas überwältigt. Als er hört, dass ein Ladendieb sich Gedanken darüber macht, die Kasse auszurauben, redet er mit dem jungen Mann und bringt ihn dazu, die Waffe wegzulegen und den Laden zu verlassen. Kurz darauf wird er von den panischen Gedanken der Kunden, die nur sehen wie er mit der Waffe herumläuft, übermannt. Er versucht noch, ihnen zu sagen, dass er gar nichts damit vor hat, doch die Ängste der Menschen werden stärker. Matt wird letztendlich bewusstlos.

Nichts zu verbergen

Matt sagt dass alles gut läuft zuhause und es scheint er wolle seiner Frau von seinen Kräften erzählen. Doch gerade als er zum Reden ansetzen möchte hört er, wie sie ängstlich denkt, "er wisse es". Matt wird unsicher und geht.

In der Polizeistation kommt Audrey Hanson auf ihn zu und teilt ihm mit, dass sie ein weiteres Opfer gefunden haben: ein Robert Fresco, ein Onkologe der zu Asche verbrannt ist und dessen Körper ein hohes Maß an Radioaktivität aufweist. Audrey glaubt dass es das Werk von Sylar ist. Als sie in der Leichenhalle ankommen, ist Matt skeptisch über Sylars Beteiligung. Audrey sagt Matt, dass ein Fingerabruck gefunden wurde, eingebrannt in einen Knochen und eine Übereinstimmung wird auf dem Computer angezeigt: Theodore Sprague. Audrey und Matt gehen zu seinem Haus, um es zu durchsuchen. Sie durchkämmen das abgebrannte und radioaktive Haus, wo Matt ein Rezept für Chemotherapie-Medikamente findet, ausgeschrieben auf Karen Sprague von dem ermordeten Arzt. Sie eilen zum Krankenhaus, in dem Karen behandelt wird.

Dort finden sie einen nervlich extrem angespannten Theodore Sprague vor, der den Mord zugibt, jedoch auch betont, dass er all das nicht gewollt habe, und er "die Kontrolle verloren" habe. Als Sprague eine Krankenschwester Jennifer als Geisel nimmt, entschärft Matt die Situationn, indem er die Gedanken der komatösen Karen liest und sie ihrem Ehemann mitteilt. Nachdem Sprague verhaftet wurde, ruft Matt endlich seine Frau an, die er den ganzen Tag abgewimmelt hat und hinterläßt eine rührende Nachricht auf dem Anrufbeantworter, während seine Frau zuhört. Zurück auf [Matts Bezirk|der Station]] informiert ihn sein ehemaliger Partner Tom McHenry darüber, dass Matt seinen Detective-Test in mündlicher Form wiederholen kann und dass somit seine Legasthenie keine Ausrede mehr ist. Matt freut sich, doch in diesem Moment schnappt er einen Gedanken von McHenry auf: Matt erfährt, dass dieser eine Affäre mit einer Frau von jemanden hat und schließt auf Janice. Wutentbrannt schlägt Matt ihn blindlings mit der Faust ins Gesicht und wird von seinen Kollegen zurückgehalten.

Comic: Control

Nachdem er Tom McHenry angegriffen hat, hinterfragt Matt seine Reaktion. Er entscheidet herumzufahren um sich zu beruhigen. Er hört einen Funkspruch von einem Flüchtigen eines Überfalls, Matt verfolgt ihn. Der Dieb versucht ihn abzuschütteln indem er durch eine Fußgängerzone fährt, doch Matt benutzt seine Kräfte um die Schritte des Diebes zu erahnen und erwischt ihn schließlich und nimmt ihn fest.

Sieben Minuten bis Mitternacht

Audrey schreit Matt an dafür dass er seinen ehemaligen Partner geschlagen hat, weil jeder Zwischenfall von Matt ihre Ermittlungen im Fall von Sylar gefährden. Audrey bringt ihn zum Verhörzimmer und befragt Theodore Sprague. Sie machen Ted wütend und Matt schafft es ihn zu beruhigen, und die zwei weiterentwickelten Männer sprechen über ihre Filmrisse, den Haitianer und das Mal an ihrem Hals.

Janice Parkman blättert durch ein Fotoalbum von ihr und Matt, als Matt nach Hause kommt. Janice erzählt ihm dass sie einen Anruf erhalten hat und gefragt wurde warum er Tom McHenry geschlagen hat. Matt gibt zu dass er ihn geschlagen hat und hört seine Frau denken "Er weiss es. Verdammt, ich wußte es". Matt sagt ihr dass er für einen Monat suspendiert ist ohne Lohn. Janice erzählt Matt dass etwas vorgefallen ist zwischen ihr und Tom. Als Matt fragt ob sie miteinander geschlafen haben, gibt sie es zu doch sagt ihm dass es vorbei ist. Matt erhält einen Anruf von Audreys, die ihm sagt dass Ted entkommen ist.


Matt, unter Edens Einfluss, hat ein Verlangen nach Donuts.

Sechs Monate zuvor

Matt lässt Eden in Los Angeles an den Strassenrand fahren und verlangt ihre Ausweise. Er sieht eine Whiskyflasche auf dem Rücksitz und fordert sie auf auszusteigen, aber sie setzt ihre Gabe der Verführung ein und flösst ihm den Wunsch ein, eine ganze Schachtel Donuts essen zu wollen.

Am anderen Tag hält Tom McHenry neben dem geparkten Matt an, man sieht ihn gedankenverloren mit einem Schokodonut im offenen Autofenster. Tom ist bereit, ihm beim bevorstehenden zweiten Anlauf zum Detektivtext beizustehen. Er macht sich über Matt und seine süssen Donuts lustig, er sei ein "wandelndes Cliché."

Später liegt er zu Hause auf dem Bett, Janice versucht ihn zu trösten, weil er zum zweiten Mal beim Detektivtext durchgefallen ist. Er erklärt ihr, dass sein Problem nicht sei, dass er die Antworten nicht wisse, sondern dass die Hälfte der Buchstaben im Text "vekehrt herum" ständen. Matt liest ihre Gedanken: für sie ist er ihr "Held". Er streitet mit ihr, wie sie bloss einen Versager wie ihn lieben könne.

Ausgelöscht

Bei der Ankunft am Union Wells High School Tatort erzählt Matt Audrey von Jackies Gehirnentfernung die ganz nach Sylars Arbeit aussieht. Matt nimmt einige Pillen und Audrey merkt an dass es bereits die vierte Ration war die er genommen hat. Matt rechtefertigt sich, "Ich habe Kopfschmerzen." Sie gehen um ihren Verdächtigen Peter Petrelli zu verhören. Im Verhörraum des Odessa Sheriffbüros stellt Audrey die meisten Fragen, doch sie wird von Peter und Matts Verhalten unterbrochen. Beide üben ihre Kräfte aus und scheinen eine Art " Feedback-Schleife" zu hören vom Lesen der Gedanken des Anderen. Audrey befragt Claire und Mr. Bennet als nächstes, Matt versucht sie von einem anderen Raum aus ihre Gedanken zu "hören". Doch leider ist Matt erfolglos und hört nur ein Rauschen, ähnlich dem Geräusch dass er gehört hat als er in Anwesenheit des Mannes in der Bar war.

Matt enorme Konzentration, um die Kraft des Haitianers zu durchbrechen, verursacht ihm Nasenbluten.
Während Matt und Audrey Primatech Paper Co. überwachen, hört er wie Audrey denkt dass er süss ist. Sie sehen wie Mr. Bennet das Gebäude verlässt und mit dem Haitianer spricht, den Matt wiedererkennt. Mit grosser Anstrengung erreicht er ihre Gedanken und bekommt Nasenbluten und ein Wort – Sylar.

Gottesgabe

Audrey und Matt begleiten eine SWAT Team Durchsuchung von Primatech Paper Co. Das SWAT Team findet nichts außer Papier. Matt geht zu Mr. Bennet und fragt ihn wo Sylar ist. Er versucht Mr. Bennets Gedanken zu lesen, doch der Haitianer blockiert ihn. Mit einem Video in der Hand vom FBI Agentin Elisa Thayer auf Matt und Audrey zu. Thayer sagt auf dem Video sei Matt während zwei Wochen jeden Tag in der Tiefgarage der Firma zu sehen. Als Matt behauptet dass Mr. Bennet Leute entführt, auch ihn, sagt Thayer Audrey sie werde mit Konsequenten rechnen müssen. Thayer und Audrey gehen und sagen Matt er solle nach Hause gehen, es sei Schluß. Matt geht auf Mr. Bennet zu, packt ihn und stößt ihn gegen die Wand. Matt sagt er werde nicht aufgeben bis er herausgefunden hat was vor sich geht. Mr. Bennet erwiedert, "Viel Glück damit."

Später zuhause sagt Janice sie habe die Koffer rausgeholt, habe aber noch nicht gepackt. Sie gibt zu dass sie meisten ihrer [Familie|Eheprobleme]] ihre Schuld seien. Matt sagt sie müßten absolut ehrlich miteinander sein und gesteht dass er Gedankenlesen kann. Sie glaubt ihm nicht, also sagt er ihr sie solle eine Zahl zwischen eins und einer Million wählen. Sie lacht.

Kontrollverlust

Matt und Janice sprechen von der Entführung durch Mr. Bennet draußen auf ihrer Terrasse. Als ihre Unterhaltung zu Matts Telepathie kommt, sagt er seiner verzweifelten Frau dass er seine Kräfte nicht kontrollieren kann. Matt macht sich bereit um auf die Station zu gehen um eine Erklärung für seinen Ausbruch bei Primatech Paper Co.. Als er die abschätzigen Gedanken Captain Baldwins und eines anderen Captainss hört, ändert er seine Erklärung damit sie wirklicher erscheint. Matt kehrt zurück nach Hause um Janice mitzuteilen dass er für die nächsten sechs Monate suspendiert ist. Janice sagt Matt dass sie schwanger ist.

Flucht

Matt und Janice unterhalten sich während er sich fertig macht für seinen Sicherheits Job: Aron Malsky zu beschützen, den Matt am Flughafen abholt und in den Diamanten Bezirk zum Ridgway Juwelier fährt. Duch seine Telepathie erkennt Matt schnell dass der Diamantenhändler Aron reinlegt und dass Linderman Aron töten will für den Diebstahl von seinem Geld. Aron nimmt die Diamanten und lässt das Geld dort. Matt und Aron werden von Jessica abgefangen, die schießt sie jedoch verfehlt.

Matt hört wie Jessica mit Niki streitet und nimmt an er hört zwei Schützen. Er ruft die Polzei für Verstärkung, schleicht sich bei der Treppe an Jessica heran und bringt sie dazu ihre Waffe über das Geländer zu werden. Er kettet sie mit Handschellen an das Geländer und sucht weiter nach Niki.

Matt findet Aron in einem Zimmer und hört ihn immer wieder denken "Vier hinüber, drei zurück" Jessica, die die Handschellen zerbrochen hat, überrascht ihn und wirft ihn aus dem Fenster, doch er landet sicher auf dem Signet des Hauses. Er kletterz zurück nach drinnen und findet Aron entzweit. Als die Polizei eintrifft, versichert ihnen Matt dass er an der Arbeit ist. Der Polizist findet Matts Geschichte fragwürdig und sagt Matt es gebe keine Spur von den Diamanten. Arons Gedanken folgend, findet Matt die Diamanten unter der Deckenverkleidung, doch als er zurück zum Polizist geht, hört er wie er von Matt als Lachnummer denkt, dass er nie wieder im Dienst sein wird, also nimmt er die Diamanten in seine Tasche.

Unerwartet

Matt versteckt Malskys Beutel voll Diamanten in der Sockenschublade in seinem Schlafzimmer, doch Janice bemerkt einen Diamantenring. Matt deutet an dass es ein Geschenk ist und er behauptet er habe ihn beim Grossmarkt gekauft. Als Janice Matt erzählt dass ein Genetiker angerufen hat, wird Matt misstrauisch. Später stellt Janice Matt zur Rede, wütend weil der Ring $40'000 Wert hat. Er erklärt dass er Malsky gehört, doch er jetzt tot ist. Er verspricht ihr die Diamanten zur Station zu bringen, doch erhält einen Anruf und geht. Er sagt Janice dass er gehen müsse.

Matt trifft Ted und Hana auf dem Friedhof. Matt erfährt dass das Mal am Hals zur Aufspürung hilft. Hana zeigt Matt eine pneumatische Spritze die für das Mal verwendet wird. Als Matt erfährt dass eine Lieferung von Nadeln zu Primatech Paper Co. ging, doch er zögert wieder nach Odessa zurück zu gehen, doch er wird davon überzeugt dass er seine Familie beschützen muss und sie anderen Retten. Er reist zum Haus der Bennets, bewaffnet und hilft die Familie als Geiseln zu halten.


Comic: The Path of the Righteous

Matt trifft Ted und Hana an Karen Spragues Grab. Hana fühlt dass Matt sich in die Rache verrennt hat.

Die Firma

Matt und Ted gehen ins Haus der Bennets und Matt schaltet Mr. Bennets Computer ein in der Hoffnung einige belastende Beweise zu finden. Matt zögert Mr. Bennet zur Rede zu stellen, wenn seine Familie dabei ist, er würde ihn lieber bei Primatech abfangen. Doch die Bennets kommen ins Haus und Matt zieht seine Waffe um sie vom verlassen zu hindern. Mr. Bennet stellt Matt als Polizist des LAPD vor, doch Matt sagt ihm dass er nicht länger ein Polizist ist, dank Mr. Bennet. Matt erklärt dass Mr. Bennet dafür zuständig ist Leute zu untersuchen. In diesem Moment, hört Matt wie Claire über den Haitianer und seine Gedanken löschende Kraft. Matt gibt preis dass Claire von Mr. Bennets Fehlern weiss. Claire und Matt gehen in einen anderen Raum um miteinander zu sprechen. Er hört wie Claire denkt dass sie Hilfe holen wird weil sie nicht verletzt werden kann. Matt sagt ihr sie solle nicht den Helden spielen soll, denn Ted sei gefährlich. Matt behauptet dass Mr. Bennet das ihm angetan hat und dass sie beide merkwürdige Dinge gesehen haben. Matt hört wie Claire Peter Petrellis Namen denkt und sagt ihr dass Peter ihm gesagt hat sie zu beschützen und fragt nach ihren Fähigkeiten.

Matt und Ted sprechen darüber was sie mit der Familie machen werden und was sie machen wenn es keine Heilung gibt für ihre Fähigkeiten. Sie befassen sich wieder mit Mr. Bennet, doch er denkt Japanisch, er lenkt die Eindringlinge ab. Als Mr. Bennet eine versteckte Waffe hervornimmt, schlägt Matt Mr. Bennet bevor er zum schiessen kommt. Matt stoppt Ted davor Mr. Bennet zu treten. Matt hört Mr. Bennets Gedanken, dass er ihm vertrauen muss und Claire erschiessen. Er hört dann Claire wie sie das gleiche denkt. Um die Lage zu entspannen, schiesst Matt auf Claire. Mr. Bennet sagt Matt in seinen Gedanken dass er Teds Vertrauen gewinnen muss. Matt sagt dass die Familie jetzt weiss wie ernst sie es meinen. Mr. Bennet denkt "Linker Haken kommt", und schlägt Matt. Den Gedanken von Mr. Bennet folgend, bringen Matt und Mr. Bennet Claire in ihr Zimmer. Matt fragt Mr. Bennet ob er sie unzerstörbar gemacht hat und Mr. Bennet sagt ihm das er nicht dafür verantwortlich ist. Er und Matt gehen zurück nach unten. Matt sagt Ted dass sie in der Papierfabrik finden werden, was sie suchen. Matt sagt er werde bei der Familie bleiben während Ted mit Mr. Bennet geht, doch Ted verlangt das Gegenteil.

Matt und Mr. Bennet treten in den Sicherheitsraum bei Primatech. Matt sagt ihm dass wenn sie keine Beweise zurückbringen, wird Ted sehr gefährlich. Matt fragt was mit ihm passieren wird, ob sie seine Erinnerung löschen oder er nach L.A. geschickt wird, doch Mr. Bennet gibt keine klare Antwort. Als die beiden den Haitianer treffen, besteht Matt darauf dass sie zurück zum Haus gehen, was sie auch machen. Matt bittet Ted zu gehen, doch Ted weigert sich und bedroht Matt. Als Thompson sich hereinschleicht und Ted erschiesst, hilft Matt Mr. Bennet aus dem Haus. Später wird Matt in ein Krankenhaus im Papierfabrik Gebäude gebracht. Er liegt bewusstlos auf einem Tisch und wird von Candice Willmer untersucht. Thompson bemerkt dass jemanden mit Matts Kräften zu haben, sehr hilfreich sein könnte.

Parasit

Matt, im Austausch für seine Freiheit, liest Mr. Bennets Gedanken im Auftag von Thompson; er muss sicherstellen das Mr. Bennet sie Wahrheit sagt. Matt, an einen Stuhl gefesselt, bittet Thompson ihn gehen zu lassen -- sie hatten eine Abmachung. Thompson sagt ihm er werde es ihm sagen wenn er freigelassen werde.

0,07 Prozent

Nach dem Aufwachen in einer Zelle, benutzt Matt seine Telepathie um Anweisungen von Mr. Bennet zu erhalten, wie er fliehen kann. Er folgt Mr. Bennets Wegbeschreibung um Ted aus seiner Zelle zu befreien und sagt ihm wie er eine EMP erzeugen kann, um die Stromversorgung zu unterbrechen. Die drei entkommen und gehen ins Burnt Toast Diner um ihren nächsten Schritt zu planen. Sie entscheiden nach New York zu gehen, wo das Ortungssystem der Firma ist. Matt fragt Bennet ob er weiss wer Linderman ist, weil er den Namen in Thompsons Gedanken gehört hat. Als er es nicht weiss, lachen Ted und Matt, weil sie merken dass Bennet nie wusste wie der Big Boss heisst; Matt nennt Bennet "mittleres Kader". Die Gruppe entschiedet das nach New York zu gehen, am wichtigsten ist.

Der schwierige Teil

Matt, Mr. Bennet und Ted kommen zu einem Gebrauchtwagen Parkplatz um ein Auto zu finden um nach New York zu gehen. Matt versucht seine Frau anzurufen, doch Mr. Bennet hält ihn davon ab, er erklärt Matt dass sie ihre Lieben beschützen müssen indem sie nicht involviert werden. Ted taut ein Auto auf und startet es mit seinen Kräfte und Matt geht mit Bennet und Ted.

Beim Kirby Plaza treffen Matt, Bennet und Ted auf Peter und Claire. Während Claire und Mr. Bennet ihre Wiedervereinigung feiern, übernimmt Peter unbewusst Teds Fähigkeiten und hat Mühe damit sie zu kontrollieren. Matt sagt ihm dass er damit aufhören muss.

Erdrutsch

Nachdem Peter seine Kräfte von Ted unter Kontrolle hat, liest Matt Peters Gedanken über seine Visionen und Zeichnungen der Explosion und überzeugt Ted davon mit Peter zu gehen. Später, er und Mr. Bennet gehen ins Gebäude der Firma um Molly Walker aufzuhalten. Nach dem Lesen der Gedanken des Sicherheitsmannes passieren sie den Eingang und Matt erkennt Jessica (irgendwie ängstlich), die nach Linderman sucht mit D.L.. Trotzdem entscheiden die vier zusammen zu arbeiten um die Firma untergehen zu lassen, Bennet sagt Jessica und D.L. wo sie hin müssen, um Linderman aufzuhalten.

Während die zwei sich dem Zimmer mit dem Ortungssystem nähern, hört Matt Thompsons Gedanken Bennet zu erschiessen und sucht nach seinem Versteck. Bennet rennt davon und lässt Matt unglücklich zurück. Als Thomspon seine Waffe von hinten an Matts Kopf hält, kommt Bennet zurück und schiesst Thompson zweimal in den Kopf und tötet ihn. Matt nimmt Thompsons Waffe an sich. Die beiden gehen in das Zimmer mit dem Ortungssystem, nur um herauszufinden zu Matts und Mr. Bennets erschrecken, dass Molly Walker das Ortungssystem ist. Matt ist überwältigt vom Gedanken das Mädchen zu töten, dss er zwei Wochen zuvor gerettet hat, doch es entgeht ihm dass Mohinder ihn von hinten niederschlägt.

Comic: The Death of Hana Gitelman, Part 1

Matt, Mr. Bennet und Ted überzeugen Hana davon ihnen zu helfen das Ortungssystem der Firma zu zerstören.

Wie man einen explodierenden Mann aufhält

Matt und Mr. Bennet suchen nach dem Ortungssystem um es auszusschalten. Als sie in Mollys Zimmer ankommen, schlägt Mohinder Matt auf seinen Hinterkopf und fällt zu Boden. Matt sieht unter Molly Bett, sieht Molly und erkennt sie wieder. Matt versichert das niemand Molly verletzen wird. Matt fragt Molly nach ihrer Fähigkeit und sie erklärt ihm wie sie die Leute finden kann, doch Molly erwähnt auch eine Ausnahme. Matt fragt nach dem geheimnisvollen Mann und Molly sagt ihm dass er sie sehen kann wenn sie an ihn denkt. Nachdem Molly Sylars Position findet, sagt Matt dass Sylar auf der Reeds Strasse ist. Matt sagt Bennet dass sie ihn angreifen können ohne Peter Petrelli, doch Bennet ist anderer Meinung. Matt erklärt dass er durch seine Gedanken ging und er sei ein Polizist und Sylar ein böser Mann. Entgegen Bennets Warnung, sucht Matt weiter nach Sylar. Matt kommt zu Isaacs Wohnung, doch findet es leer auf. Er ruft Mohinder an und sagt ihm dass Sylar möglichweise zum Kirby Plaza geht.

Matt findet Sylar beim Kirby Plaza und versucht ihn zu erschiessen. Doch Sylar stoppt die Kugeln in der Luft und leitet sie zurück in Matts Brust. Matt fällt verwundet zu Boden. Nachdem die ganze Aufregung vorbei ist, wird Matt von Notärzten weggebracht und Molly rennt zu ihm, bittet ihn nicht zu sterben, weil er doch ihr Held sei.

Comic: It Takes a Village, Part 1

Matt ist in Gefangenschaft als der Haitianer seine Erinnerungen löscht. Er liegt auf einem Tisch und ist kurz davor mit einer der pneumatischen Spitzen der Firma eine Injektion zu bekommen.

Zurück zu Matt Parkman