Heroes Reborn aktuell auf Syfy

1.22 Erdrutsch

Aus Heroes Wiki
(Weitergeleitet von Landslide)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erdrutsch
Staffel: 1
Folge: 22
Orig. Titel: Landslide
U.S. Erstausstrahl.: 14. Mai 2007
Dt. Erstausstrahl.: 05. März 2008
Landslide.jpg
Drehbuch: Jesse Alexander
Regie: Greg Beeman
Vorherige Folge: Der schwierige Teil
Nächste Folge: Wie man einen explodierenden Mann aufhält


Zusammenfassung


Inhaltsangabe

1x22 erdrutsch.jpg

Claire und Mr. Bennets Wiedersehen wird von Peter unterbrochen: Er ist gefährliche nahe am Explodieren, nachdem er Teds Fähigkeit übernommen hat. Peter sagt Claire, sie müsse zu allem bereit sein, um ihn aufzuhalten, und Claire zieht auch ihre Waffe, da gelingt es Peter endlich, die Kontrolle über seine neue Fähigkeit zu gewinnen und aus eigener Kraft seine Selbstexplosion zu verhindern.

Während Hiro deprimiert über sein Versagen und sein zerbrochenes Schwert jammert, versucht Ando weiter Hiros Stimmung zu heben. Ando sucht in den Gelben Seiten nach einem Schwertschmied. Hiro zieht Ando damit auf, wen er zu finden glaube, der ein Jahrhunderte altes Artefakt reparieren kann, doch Ando findet eine Schwertschmied-Werbung mit dem Symbol. Mit neu gefundener Hoffnung machen sich die beiden auf den Weg quer durch die Stadt zum Laden des mysteriösen Schwertschmieds.

Zurück auf der Straße haben Mr. Bennet und Claire endlich die Chance, sich zu unterhalten. Mr. Bennet ist überrascht über die Verwandtschaft von Peter und Claire. Während Peter Ted davon überzeugt, dass sie beide New York verlassen müssten, bevor einer die Explosion verursacht, setzen Mr. Bennet und Matt Parkman ihre Suche nach dem Ortungssystem der Firma fort. Claire, im Glauben, es sei vielleicht ihr Schicksal, entscheidet sich, Peter und Ted zu begleiten. Um die Ecke ist jedoch ein unerwarteter Zuhörer mit übermenschlichem Gehör: Sylar, der von Peters Plan erfährt, wie auch über Teds Flüchtlingsstatus, worin er seine Gelegenheit erkennt.

Während Nathan sich über seine fallenden Wahlergebnisse sorgt, zögert er auch mit dem, was Linderman von ihm verlangt. Linderman offenbart Nathan, dass Nathans Vatereiner von uns“ war, der aufgegeben habe. Linderman versucht, Nathans Überzeugung mit überraschenden Geschenken zu festigen: er heilt Heidis Lähmung der Beine.

Peter und Claire flüchten vor dem FBI.

Als Peter, Ted und Claire durch die Straßen von New York gehen auf ihrem Weg aus der Stadt, hört Peter Sylars Gedanken und erkennt, dass sie verfolgt werden und dass Sylar von Teds Kraft erfahren hat. Doch bevor sie einen neuen Plan machen können, kommen FBI-Agenten, angeführt von Audrey Hanson, an und verhaften Ted. Peter ergreift Claire und macht sie beide unsichtbar. Audrey bedankt sich bei Sylar, der sich als Isaac Mendez ausgibt, für den Tipp, um Ted zu finden.

Während Hiro und Ando durch die Stadt hetzen, erblickt Hiro Nathan. Hiro erzählt Nathan, er werde in der Zukunft ein Bösewicht sein. Hiro, überzeugt, dass der jetzige Nathan immer noch ein guter Mann ist, versucht ihm zu sagen, dass er helfen muss, die Bombe aufzuhalten. Nathan flüstert ihm ins Ohr, niemand könne die Bombe aufhalten, und Hiro nennt ihn jetzt einen Bösewicht.

Unbeeindruckt davon setzen Hiro und Ando ihren Weg zu Jittetsu Waffen fort, dem Laden des Schwertschmieds. Sie treffen Mr. Claremont, der von Hiros Besitz des Jahrhunderte alten Kensei-Schwerts überwältigt ist. Hiro fragt, ob das Schwert repariert werden könne und der Mann meint, das hänge von der Entscheidung eines anderen ab: Hiros Vater, Kaito Nakamura, der aus einem Nebenraum des Ladens kommt. Kaito verlangt eine private Unterhaltung mit seinem Sohn, doch Ando warnt, Kaito könnte versuchen, Hiro davon zu überzeugen, zurück nach Japan zu gehen. Hiro sagt Ando, er müsse aus Respekt anhören, was sein Vater zu sagen hat, doch Ando ist nicht davon überzeugt.

In den Räumen der Firma im Kirby Plaza hält Candice immer noch Micah gefangen. Als Candice ihm einige Comics gibt, unter anderem eine seltene Ausgabe des Silver Surfer #1, meint er, sie sei eine nette Person, aber verstehe nicht, warum Candice ihre Kräfte nicht benutze, um eine Heldin zu werden. Candice meint, er sei noch zu jung, um zu verstehen, dass die Welt Scheiße sei. Mr. Linderman kommt und bittet Micah um Hilfe. Er verspricht Micah, er werde sicherstellen, dass Micahs Familie glücklich miteinander wird leben können bis an ihr Lebensende, wenn Micah ihm helfe "mit den Maschinen zu sprechen".

Zurück im Hinterzimmer des Ladens erfährt Hiro, dass sein Vater schon immer von seinen Fähigkeiten gewusst hat, doch nie überzeugt war, dass Hiro den richtigen Antrieb hat, um seine Kräfte zu nutzen. Doch nach Hiros Fortschritt ist Kairo nun überzeugt, dass Hiro ein richtiger Nakamura-Nachfahre ist. Hiro offenbart seinem Vater, dass er sich vielleicht irrt. Er erzählt von seinem Versagen, Sylar zu töten, als er die Gelegenheit dazu hatte. Doch Kaito ist nicht so leicht enttäuscht und offenbart, dass er selbst ein Meister des Schwertes ist. Er sagt Hiro, dass er ihm die Kunst des Schwertes lehren wird. Überraschenderweise wird Hiro in kurzer Zeit zu einem gekonnten Meister des Schwertes. Kairo erinnert Hiro an die Opfer, die Takezo Kensei zu einem Helden gemacht haben. Mit neuem Vertrauen in seine Fähigkeiten und der Standhaftigkeit eines wahren Kämpfers macht sich Hiro auf, um Sylar zu besiegen, doch er muss erfahren, dass Ando bereits den Laden verlassen hat. Ando, im Glauben, Hiro werde seine Mission, Sylar zu töten, nicht fortsetzen, hat ein Schwert gekauft und ist gegangen, um Sylar alleine zu jagen. Kaito sagt Hiro, wenn Ando Sylar alleine gegenübertrete, werde er sterben.

Micah manipuliert die Stimmen.

Im Gewühl des Wahltages bringt Candice Micah zu einer Wahlstelle. Sie gibt sich selbst die Gestalt einer rundlichen dunkelhäutigen Mama und stellt Micah der Wahlhelferin als ihren Sohn vor, dem sie die Demokratie zeigen wolle und fragt, ob er mit in die Wahlkabine kommen könne. In der Wahlkabine bittet sie Micah, die Machinen für Nathan Petrelli zu manipulieren. Micah erklärt, dass er von hier als alle Wahlmaschinen in allen Wahlstellen manipulieren kann, da sie alle miteinander vernetzt seien. Er fragt Candice, wie hoch der Wahlsieg sein solle, sie antwortet, es solle ein Erdrutsch-Sieg herauskommen. Micah führt seine Aufgabe aus und fragt erschöpft, ob er endlich nach Hause gehen kann.

D.L. und Jessica spüren Nathan in seinem Büro auf. Jessica stellt Nathan zur Rede wegen dem nicht ausgeführten Mord an Linderman, als er die Gelegenheit dazu hatte. Die beiden sagen Nathan, dass Linderman ihn nur als Marionette verwende und bieten an, Linderman zu töten, wenn Nathan es nicht könne. In diesem Moment wird am Fernsehschirm der Erdrutschsieg angezeigt und Nathan gibt Lindermans Aufenthaltsort preis.

Mr. Bennet und Matt finden das Gebäude, wo das Ortungssystem ist und versuchen, einen Weg in den obersten Stock des Gebäudes zu finden. Dank Matts überzeugenden Fähigkeiten kommen sie am Sicherheitsdienst vorbei, sie treffen auf D.L. und Jessica, die ebenfalls im Gebäude angekommen sind. Im Wissen, dass sie ähnliche Ziele haben, versucht Mr. Bennet D.L. zu überzeugen seine Fähigkeiten zu nutzen um an den Sicherheitstüren vorbei zu kommen.

Mohinder überprüft Molly Walkers Werte. Sie offenbart, dass ihre Kräfte zurück sind. Sie benutzt sie, um ihren anderen Helden zu finden, Matt, der jetzt im Gebäude ist.

Thompson zielt.

Mr. Bennet und Matt erreichen die Etage des Ortungssystems, doch sie erkennen nicht, dass sie von Thompson überwacht werden, der wartet, sie zu überfallen. Matt liest Thompsons Gedanken und deckt den Hinterhalt auf, rettet somit Bennets Leben. Mr. Bennet zeigt sich erkenntlich indem er Thompson tötet, als er Matt bedroht. Nachdem sie Thompson erledigt haben, gehen sie weiter zum Raum, wo das Ortungssystem ist und sie erkennen, dass es Molly ist. Obwohl er gewusst hat, dass das System ein Mensch ist, ist Mr. Bennet überrascht, dass es ein Kind ist. Matt ist außer sich, nicht im Stande zu begreifen, dass sie möglicherweise ein Kind töten müssen. In seiner Überraschung wird er von Mohinder bewusstlos geschlagen, der in eine Pattsituation mit Mr. Bennet gerät: Mohinders Waffe zielt auf Bennet, Bennets Waffe auf Molly.

Während es Abend wird, wird Ted in einem Polizeitransporter aus der Stadt gefahren. Sylar erwartet den Wagen, dreht ihn um die Achse und öffnet die Tür. Er findet Ted gefesselt von der Decke hängend. Ted schreit, er sei verletzt, und Sylar bietet ihm seine Hilfe an.

In Lindermans Büro überraschen D.L. und Jessica den Millionär. Linderman gibt zu, dass er das Zusammenkomme von D.L. und Niki von Anfang an gesteuert hat, er beobachtete ihr ganzes Leben. Als Linderman Jessica Geld anbietet, wenn sie D.L. tötet, erkennt Jessica, dass es nicht das ist, was ihre andere Hälfte möchte und lässt Niki frei. Wütend über die zärtliche Vereinigung der beiden und enttäuscht über das Fehlen von Jessicas Skrupellosigkeit zielt Linderman mit der Waffe auf Niki, doch D.L. wirft sich vor seine Frau und fängt die Kugel ab. Als Linderman weiter versucht, Niki zu töten, schleicht sich D.L. an und schiebt seine Faust in Lindermans Kopf, was ihn tötet. Niki fällt auf ihre Knie und hält den schwerverletzten D.L. in den Armen.

Sylar blickt auf New York City während er übt.

Nathan gewinnt die Wahl und in seiner offiziellen Siegesrede liefert er eine ergreifende Ansprache: "Sie nennen es einen Erdrutsch-Sieg" verkündet er stolz. Er verwendet auch Lindermans Aussage, dass die Welt außer Kontrolle ist und Heilung braucht.

Audrey kommt zum Tatort des gedrehten Wagens und findet Teds Leiche darin. Die Szene verursacht einen Stau, in dem auch Claire und Peter stecken. Sie verlassen das Auto und laufen zur Polizeisperre. Die drei, einzeln, erkennen, dass Sylar erneut zugeschlagen hat. Peter erkennt zudem, dass die Explosion möglicherweise von Sylar verursacht wird, nicht von ihm, weil sie nun beide diese Kraft haben. Claire sagt Peter, er müsse Sylar aufhalten, doch Peter zweifelt an seinen Fähigkeiten aufgrund seiner bisherigen Erfahrung.

Auf einem Hausdach - New York überblickend, testet Sylar seine neuste Fähigkeit und murmelt zu sich selbst "Boom!" zu.

Zitate

"Er wird die Welt heilen."

"Ich wusste nicht, dass sie krank ist."

- Candice, Micah


"Ich verstehe, Vater. Um das zu retten, was mir auf der Welt am wichtigsten ist... muss ich stark genug sein... mir das Herz aus der Brust zu schneiden."

- Hiro (zu Kaito)


"Ortungssystem der Firma ist im Zweiundvierzigsten. Klinken Sie sich irgendwo ein!."

"Ja. Anders kommen wir sicher nicht rein?"

"Ich habe Sie hergebracht, Parkman, damit Sie uns zu den Fahrstühlen bringen, ohne dass wir Aufmerksamkeit erregen. Falls Sie das nicht hinkriegen, können Sie sich gleich von Ihrer Frau und Ihrem ungeborenen Kind verabschieden, denn wohin Sie auch fliehen, sie werden sie finden."

"Okay... Ein einfaches 'Nein' hätte genügt."

- Matt, Mr. Bennet


"Hab ich Sie nicht aus'm Fenster geworfen?"

- Jessica (zu Matt)


"Na was denke ich jetzt, Parkman?"

"Ihren letzten Gedanken!"

- Thompson (zu Matt), Mr. Bennet (zu Thompson)


"Ist das der einzige Weg aus der Stadt?"

"Nein, aber der schnellste."

- Claire, Peter im Stau.


"Bumm."

- Sylar

Charakterauftritte

[bearbeiten]Charakterauftritte

Wissenswertes




Vorherige: Der schwierige Teil Erdrutsch Nächste: Wie man einen explodierenden Mann aufhält
Staffel Eins
Band Eins: Genesis

GenesisKein Blick ZurückEin gewaltiger SchrittKollisionBotschaft aus der ZukunftDas zweite GesichtNichts zu verbergenSieben Minuten bis MitternachtHeimkehrSechs Monate zuvorAusgelöschtGottesgabeKontrollverlustAblenkungenFluchtUnerwartetDie FirmaParasit0,07 ProzentFünf Jahre späterDer schwierige TeilErdrutschWie man einen explodierenden Mann aufhält

Siehe auch: Band Eins EpisodenBand Zwei EpisodenBand Drei EpisodenBand Vier EpisodenBand Fünf EpisodenHeroes Reborn EpisodenAlle Episoden