Heroes Reborn aktuell auf Syfy

3.07 Eris quod sum

Aus Heroes Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eris quod sum
Staffel: 3
Folge: 07
Orig. Titel: Eris Quod Sum
U.S. Erstausstrahl.: 27. Oktober 2008
Dt. Erstausstrahl.: 14. Oktober 2009
Eris quod sum.jpg
Drehbuch: Jesse Alexander
Regie: Jeannot Szwarc
Vorherige Folge: Marionetten
Nächste Folge: Schurken


Zusammenfassung


Inhaltsangabe

3x07episodetitle.jpg

In Afrika will Hiro nicht wie Ando vorschlägt in der Vergangenheit herausfinden, wie die Bösewichte auszuschalten sind, obwohl Ando ihm vorhält, dass er doch in der Zukunft den Weltuntergang gesehen habe. Usutu meint, dass Hiro seinen eigenen Pfad finden müsse, sonst werde für ihn gewählt.

Mohinder bedroht Tracy und Nathan, Tracy droht ihm mit Kryokinese. Mohinder bittet um einige letzte Blutproben, um Maya von ihrer Kraft befreien zu können. Als sie sich weigern, springt er über sie hinweg, reißt Maya aus dem Kokon und springt mit ihr durch das Oberlicht weg.

Peter ist ruhig gestellt und erinnert sich daran, wie Nathan ihm beigebracht hatte, dass ihr Vater gestorben sei, dann wie er Arthur begegnet ist und ihn um seine Kräfte gebracht hat. Er wacht auf und sieht, dass er an einen Labortisch bei Pinehearst gefesselt ist und Arthur auf ihn wartet. Arthur erklärt, dass Peter seine Kräfte für immer verloren hat und dass dies ein Opfer für eine große und gerechte Sache sei. Peter erzählt, dass er die Zukunft gesehen hat, woraufhin Arthur ihn bittet, ihm zu helfen, um eben diese Zukunft zu verhindern. Peter aber will weiterhin Arthur stoppen, der jedoch erwidert, solange er seine Meinung nicht ändere, sitze er fest.

Claire und Sandra kehren nach Hause zurück, wobei Sandra sie mental unterstützt, indem sie ihr klar macht, dass sie stolz darauf ist, wie ihre Tochter mit all ihren Schwierigkeiten zurechtkommt. Als sie aus dem Wagen steigen, flackert das Licht im Haus und Lyle liegt bewusstlos auf dem Boden. Als er wieder zu sich kommt, meint er, "das Miststück" sei zurück, woraufhin Claire Elle am Computer vorfindet, während elektrische Blitze an ihrem Körper flackern, die neben allen Lichtern auch den Computermonitor flackern lassen. Claire will sie rauswerfen, aber Elle elektrisiert sie, was aufgrund Claires Kraft keine Auswirkungen auf Claire hat. Als Claire unnachgiebig bleibt, wirft Elle sie mit einem Judo-Wurf zu Boden. Lyle jedoch wirft einen Eimer Wasser auf Elle, so dass sie einen Kurzschluss erleidet. Elle entschuldigt sich, sagt, dass sie Hilfe brauche und nicht wisse, an wen sie sich wenden könne.

Bei Pinehearst denkt Mohinder über Maya nach, die bewusstlos in einem Labor liegt. Arthur stellt sich vor und merkt an, dass er große Anstrengungen unternommen habe, um jeden glauben zu lassen, er sei tot. Mohinder sagt, er werde alles machen, um sein Versprechen zu halten und Maya von ihrer Kraft zu befreien. Arthur berührt sie und lässt ihre Kräfte in seinen Körper übergehen: Als er aufschaut, hat er einen Moment lang ihren schwarzen Blick. Mohinder geht ins Labor, aber Maya will, dass er ihr fern bleibe. Draußen fragt Mohinder, ob Arthur auch ihn von seiner Kraft befreien kann, woraufhin Arthur fragt, ob er dies wirklich will. Er sagt, er wolle die Nebenwirkungen los werden, seine Kräfte aber behalten. Dann bringt er ihn in ein Labor und zeigt ihm die beiden Hälften der Formel. Sie brauchen Mohinder, damit er sie voran bringt. Mohinder misstraut all dem, aber Arthur bietet ihm an, zu gehen, wenn er ihnen nicht vertraut. Mohinder denkt darüber nach... und fordert sodann Blutproben an.

Angela träumt sich ins Level 5 und erscheint in Sylars Kopf, während er im Koma liegt, in welches Peter ihn befördert hat. Sylar besteht darauf dahin zu gehören und merkt an, dass die Zelle seine Kräfte blockiert, aber Angela stellt klar, dass sie nicht da sein könnte, wenn dies der Fall wäre. Sie sagt, dass er nicht wisse, wozu er fähig sei, befiehlt ihm, Peter zu retten und will, dass er Mami stolz mache. Er konzentriert sich, befreit sich aus den Fesseln und von dem Nasenschlauch, macht die Tür kaputt, geht in Angelas Zelle, küsst sie auf die Stirn und verabschiedet sich mit dem Versprechen, Peter zu retten.

Aus Elles Körper zucken immer noch Blitze und sie sagt, dass sie weder essen noch schlafen könne. Sie erzählt Claire, dass Daphne sie kontaktiert habe und meinte, dass Pinehearst ihr helfen könnte. Elle jedoch glaubt, dass Noah stets wisse, was Sache ist, weshalb sie zu ihm gekommen ist. Claire fragt sich, ob sie jegliche Probleme beheben könnten und macht sich Sorgen, bald gar nichts mehr zu fühlen. Elle ist nicht gerade mitfühlend, aber Claire meint, dass sie zusammen zu Pinehearst gehen sollten. Elle stimmt zu.

Daphne redet mit Arthur, der wissen will, wieso sie Matt nicht rekrutiert hat. Sie fragen, ob Daphne an etwas dachte, dass Matt davon abhielt, Pinehearst beizutreten. Knox ernährt sich von ihrer Angst und sie fragt, wie sie es gut machen könne. Arthur will, dass sie Matt tötet, wogegen Maury lautstark protesitert: Er habe seine Loyalität versprochen unter der Bedingung, dass Matt nichts passiere. Arthur schlägt ihn tot und dankt ihm für seine Aufopferung. Daphne bleibt dabei, dass es noch eine andere Lösung geben müsse.

Claire macht sich zum Aufbruch bereit, während Sandra Noah anrufen will. Claire will, dass Sandra es für sich behält, was Sandra ihr verspricht. Weiterhin schlägt sie Claire vor, ein Glas Wasser auf Elle zu kippen, wenn sie außer Kontrolle gerät.

Matt sucht Mohinder in dessen Wohnung, findet jedoch Daphne vor, die eine Waffe auf ihn richtet. Sie erklärt, dass ihre Arbeitgeber meinen, sie habe sie verraten und sie müsse ihn nun töten, um ihnen ihre Loyalität zu beweisen. Er meint, wenn das ihr Leben retten könne, solle sie abdrücken, worauf sie ihn auffordert sich umzudrehen. Matt tut es und beschreibt ihre gemeinsame Zukunft. Daphne denkt über seine Worte nach und lässt die Waffe schließlich fallen. Sie entschuldigt sich für alles. Er hört aus ihren Gedanken heraus, dass sein Vater tot ist.

Arthur geht in Peters Zimmer, wo er sieht, dass dieser sich befreien konnte. Peter greift ihn an, aber Arthur wehrt sich locker mit Telekinese. Sie fesseln Peter erneut und bringen ihn zu Mohinders Labor, wo er ihm eine Spritze mit einer Weiterentwicklung der Formel injizieren will, um ihm neue Kräfte zu geben. Peter spricht Mohinder an: Er habe ihn in der Zukunft davor gewarnt, Kräfte zu manipulieren. Peter bekräftigt, dass er gesehen hat, wie Mohinder sich in ein Monster verwandelt hat, woraufhin Mohinder antwortet, dass es zu spät ist. Als Mohinder ihm nun die Spritze verabreichen will, sieht man an seinem Unterarm, dass die Verwandlung schon fortgeschritten ist. Plötzlich schnappt die Spritze in die Höhe: Sylar steht hinter ihm unkommt und schleudert ihn und Dr. Livitz mit Telekinese weg, dann beginnt er damit, Peter zu befreien. Mohinder greift Sylar an und schlägt ihn bewusstlos, während Arthur ankommt und Peter zu fangen versucht, der flieht. Arthur stoppt Mohinder, erklärt, dass Sylar sein Sohn ist und er lange darauf gewartet hat, sich mit ihm zu verbünden.

Nathan und Tracy denken über Mohinders verpuppte Opfer nach und fragen sich, ob sie befreit werden können. Mark Spatney kann Tracy ergreifen, aber Meredith und Noah kommen an und Noah beschießt ihn mit einem Taser. Währenddessen fliegen Elle und Claire zu Pinehearst nach New Jersey. Claire will die Bösewichte jagen und Elle meint, dass sie es besser hat. Als Claire Elle daran erinnert, dass sie verantwortlich für die Massenflucht aus Level 5 ist, wird diese hysterisch, sendet Strom aus und stört die elektronischen Systeme an Board. Claire bietet ihr ihre Hand an, um den Strom abzuleiten und somit können sie einen Absturz der Maschine verhindern.

Daphne erzählt Matt, was passiert ist und sagt, dass sie ihn kriegen werden. Knox ist draußen und fühlt ihre Angst, woraufhin er einbricht. Daphne versucht zu rennen, doch Knox bricht ihr das Genick. Matt klinkt sich in Knox' Kopf ein und will seine größte Angst wissen. Knox merkt, dass Matt derjenige ist, der Angst hat und erhöht seine Stärke, um ihn totzuschlagen. Er schaut auf die toten Körper und geht. Da kommt die echte Daphne lächelnd ins Zimmer: Das Ganze war Matts Illusion, die gerade verschwindet. Daphne sagt, dass sie fliehen sollten, doch Matt will sie bekämpfen. Daphne macht ihm klar, dass das Maury auch nicht wieder lebendig machen wird, doch Matt ist ein Polizist und es ist seine Aufgabe, Verbrecher wie Knox zu bekämpfen. Daphne will Hilfe, woraufhin Matt vorschlägt zusammen zu Primatech zu gehen.

Flint versperrt alle Ausgänge des Gebäudes, aber der blockierte Sylar sagt, Peter sei geflohen. Arthur glaubt ihm nicht und sagt, Angela sei nicht so, wie er sie zu kennen glaube. Arthur meint, dass Angela ihn geschickt hat, um ihren Lieblingssohn - Peter - zu retten und benutze ihn nun als eine notwendige Waffe. Er erklärt, dass Angela einen Traum hatte, als er geboren wurde, einen Traum, der so schrecklich war, dass sie versuchte, Sylar zu töten. Arthur beteuert, dass er Sylar vorm Ertrinken gerettet habe, befreit ihn und reicht ihm dann die Hand.

Peter ist immer noch in dem Gebäude und versucht zur Lobby zu gelangen. Mohinder kommt an, sieht ihn aber nicht, geht stattdessen zu Maya, die weg gehen will. Sie warnt ihn davor, näher zu kommen und stellt klar, dass sie ihm nie wieder vertrauen kann. Mohinder aber meint, dass seine Gefühle wahr waren un noch sind. Sie aber kontert, dass das, was er in ihrem Namen gemacht habe, falsch war. Sie will Sühne leisten für alle Menschen, die sie getötet hat und schlägt ihm vor, dasselbe zu tun.

Claire und Elle kommen bei Pinehearst an, Elle sendet wieder Elektrizität aus. Elle dankt Claire dafür, dass sie sich so um sie gekümmert hat, obwohl sie Claire so mies behandelt hatte. Währenddessen findet Peter Sylar, der sagt, dass Arthur ihm die Wahrheit erzählt habe. Peter warnt ihn, dass Arthur nicht vertraut werden darf, aber Arthur erscheint und sagt, dass sie die Zukunft ändern könnten, die Peter gesehen hatte. Sylar sagt, er werde nirgendwohin gehen, aber Peter schon! Sylar schleudert ihn mithilfe von Telekinese durch ein Fenster. Peter stürzt sieben Stockwerke nach unten und landet auf einer Wiese vor dem Bürgersteig, direkt vor Claire und Elle. Elle stellt fest, dass Peter sich nicht heilt und erklärt, dass Arthur alle seine Kräfte absorbiert habe. Claire versucht ihn wegzubringen, aber Elle will hinein, um ihre kaputte Kraft loszuwerden. Als Claire mit Peter verschwindet, wundern sich beide, wie er den Sturz überleben konnte.

Die Firma entfernt alle Opfer Mohinders aus dessen Labor, während Nathan angibt, dass Mohinder ihnen ein Beruhigungsmittel gespritzt habe. Noah will, dass sie zur Firma gehen, um sie zu untersuchen. Nathan bekommt einen Anruf, während Meredith Tracy mahnt, auf Nathan Acht zu geben. Tracy meint, sie seien nicht zusammen, aber Meredith ist skeptisch. Der Anruf ist von Claire.

Sylar warnt Arthur, Peter werde nicht aufgeben und Arthur bestätigt, dass Rache in der Familie liege, wobei er sich immer noch fragt, wie Peter den Sturz überleben konnte. Sylar scheint genauso ahnungslos. Arthur bekommt einen Anruf von Daphne. Sie sagt, es klappe, Matt vertraue ihr und meine, sie sei auf seiner Seite. Arthur warnt sie: Falls sie alles vermassle, werde er sie dorthin zurückbringen, wo er sie hergeholt habe.

Claire kümmert sich um Peters Wunden und fragt sich, ob Sylar dies alles gemacht habe, um seine Tarnung als Bösewicht zu wahren. Nathan und Tracy kommen an und Nathan fragt, warum Peter nicht heile; Peter erklärt, sein Vater habe seine Kräfte absorbiert. Nathan kann nicht glauben, dass sein Vater lebe, war er doch bei seinem Tod dabei. Aber Peter brennt darauf, ihren Vater zu stoppen, bevor er sie alle töten wird. Nathan will Arthur gegen Peters ausdrücklichen Willen sehen, woraufhin Claire ihm die Adresse von Pinehearst gibt. Tracy erkennt den Namen der Firma. Schließlich willigt Nathan ein, zum Justizdepartement zu gehen, um Pinehearst zu schließen. Er fragt sich, wie Tracy von Pinehearst weiß. Sie sagt, sie beziehe von ihnen Beratungsgebühren und könne einige Türen öffnen. Das sei nicht nötig, meint Nathan, er werde sie eintreten.

Usutu bereitet seine Speise vor und erklärt, dass es ein tausendjähriges Familienrezept sei, um dem Schicksal ins Unbewusste zu folgen. Hiro ist immer noch nicht willig, in die Vergangenheit zu reisen, will jedoch einen Weg finden, von den Schwächen des Gegners zu profitieren. Usutu bietet ihm seine Speise an und Hiro isst, während Ando die Nase rümpft. Daraufhin erklärt Usutu, woraus sie besteht und dass man auf eine Seelenreise geht, wenn man die Speise einnimmt. Hiros Augen werden weiß und er kollabiert. Usutu gesteht Ando, dass er Hiro ausgetrickst hat, um ihn dazu zu zwingen sein Schicksal zu akzeptieren.

Zitate

"Mach Mammi stolz."

- Angela (zu Sylar)


"Das Miststück ist zurück."

- Lyle


"Elle?"

"Hey Cheerleader."

- Claire, Elle


"Was würde einen Vater dazu bringen seinen Kindern solchen Kummer zu bereiten?"

"Hast du jemals deren Mutter kennen gelernt?"

- Mohinder, Arthur


"Wir möchten alle Passagiere daran erinnern, sämtliche elektronische Geräte während des Fluges auszuschalten."

"Ich glaube sie reden über dich!"

- Flugzeugpilot, Claire (zu Elle)


"Glaub mir, Väter sind nicht immer so, wie sie zu sein scheinen."

- Claire

"Thank you Maury for all your sacrifice"

- Arthur Petrelli nachdem er Maury getötet hat

Charakterauftritte

[bearbeiten]Charakterauftritte

Wissenswertes


Vorherige: Marionetten Eris quod sum Nächste: Schurken
Staffel Drei
Band Drei: Schurken

Die WiederkunftDer SchmetterlingseffektEiner von uns, einer von ihnenTödlicher HungerEngel und MonsterMarionettenEris quod sumSchurkenZeit der SchattenDie Sonnenfinsternis, Teil 1Die Sonnenfinsternis, Teil 2Vater unserFeuer

Band Vier: Fugitives

Unmittelbare GefahrBlut und VertrauenGebäude 26Kalter KriegBloßgestelltWurzel des BösenHauch des TodesZufluchtVerwandlungen1961Ich bin SylarUnsichtbare Bedrohung

Siehe auch: Band Eins EpisodenBand Zwei EpisodenBand Drei EpisodenBand Vier EpisodenBand Fünf EpisodenHeroes Reborn EpisodenAlle Episoden