Heroes Reborn aktuell auf Syfy

1.19 0,07 Prozent

Aus Heroes Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
0,07 Prozent
Staffel: 1
Folge: 19
Orig. Titel: .07%
U.S. Erstausstrahl.: 23. April 2007
Dt. Erstausstrahl.: 13. Februar 2008
07percent.jpg
Drehbuch: Chuck Kim
Regie: Adam Kane
Vorherige Folge: Parasit
Nächste Folge: Fünf Jahre später


Die Leute glauben, ich sammle Kunst. Aber eigentlich sammle ich auf Leinwand fixierte Menschenleben, Augenblicke, die in ihrer Vollkommenheit eine gesamte Existenz umfassen und sie unsterblich machen. Den Überlebenskampf eines Ungeheuers, das leben will, um weiter zu töten. Eine Mutter, die den Bruch ihrer Seele in Kauf nimmt, um ihr Kind zu schützen. Der Kampf der Jugend um ihre Unschuld, der Grausamkeit des Lebens zum Trotz. Die Notwendigkeit von Lügen, um ein Doppelleben zu führen. Die reine Freude eines weitgereisten Helden und seine schwerste Stunde, wenn die Welt verloren scheint. Perfekte Momentaufnahmen sie alle. Jedes Bild für sich erzählt eine Geschichte – gemeinsam zeigen sie die Zukunft.


Zusammenfassung

  • Als Mr. Bennet, Matt, und Ted ihre Fähigkeiten kombinieren, um der Firma einen Strich durch die Rechnung zu machen, deckt Matt einen wichtigen Zusammenhang auf.
  • Mr. Linderman offenbart Nathan Petrelli seine Pläne.
  • Peters und Sylars Kampf endet für beide nicht gut.
  • Claire erfährt von ihrer Großmutter Angela Petrelli mehr über ihre leibliche Familie, die Petrellis, und trifft schließlich auf ihren leiblichen Vater.
  • Isaac bereitet sich darauf vor, dem Unausweichlichen entgegenzutreten.
  • Mohinder sucht Hilfe, um Sylar aufzuhalten.
  • Als Jessica sich Linderman widersetzt, sucht dieser ein alternatives Mittel, um das, was er will, zu bekommen.
  • In der Zukunft beginnen Hiro und Ando mit ihrer Suche nach Hinweisen darauf, was falsch gelaufen ist.


Inhaltsangabe

1x19 0,07prozent.jpg

In Mr. Bennets Zelle bei Primatech wird Mr. Bennet von Claire besucht, wo sie ihm erzählt, dass sie gefangen genommen wurde. Mr. Bennet erkennt jedoch, dass es nicht Claire ist, sondern Candice, die ihre Illusions-Fähigkeit benutzt, um Bennet seine Tochter vorzugaukeln. Thompson erscheint und schickt Candice weg. Er erzählt Bennet, dass sie ihn erstmal am Leben lassen, aber wenn der Befehl kommt, ihn zu töten, sie es tun werden.

In Lindermans Archiven unterhalten sich Nathan und Mr. Linderman über Kunst. Linderman stellt sich als Menschenfreund dar und dass er die Welt heilen wolle; als Nathan dies anzweifelt, zeigt Linderman seine Fähigkeiten, indem er eine welkende Blume aufblühen lässt.

Als eine Kakerlake auf ihm krabbelt, erwacht Matt Parkman in seiner Zelle. Er spürt Bennets Gedanken. Bennet teilt ihm mit, Matt solle auf ein Rohr schlagen, wenn er ihn versteht, was Matt dann befolgt.

Mittlerweile betrachtet Nathan ein Gemälde, das Hiro zeigt, wie er ein japanisches Schulmädchen rettet. Er sagt, er kenne Hiro; Linderman bittet ihn, Hiro auszurichten, dass er sein Schwert zurück haben möchte. Als sie Isaacs Gemälde von der Explosion betrachten, nimmt Linderman den Faden wieder auf und spricht von einer älteren Gruppe weiterentwickelter Menschen, die zusammengearbeitet haben, um die Welt besser zu machen, bis jedoch seine Mitglieder immer gieriger wurden. Er behauptet, dass es ihnen mit der Explosion als Katalysator möglich sein werde, die ganze Welt zu heilen, nicht nur einzelne Menschen. Als Nathan erwidert, dass die Explosion halb New York City zerstören wird, erklärt Linderman nüchtern, dies seien weniger als 0,07 % der Gesamtbevölkerung - also ein zu verschmerzender Verlust - und dass Nathan derjenige sein könne, der die Menschen durch die schwierigen Zeiten führen könne. Nathan mutmaßt, dass er die Wahlen sowieso verlieren werde, aber Linderman zeigt ihm eines von Isaac Mendez' Gemälden, das Nathan im Weißen Haus zeigt. Nathan wirft ein, dass die Explosion durch seinen eigenen Bruder verursacht werden wird, aber Linderman erwidert, dies sei lediglich die Rolle, die Peter zu spielen habe.

Inzwischen wird Matt in seiner Zelle bei Primatech durch Bennet angeleitet, ein verrostetes Rohr abzubrechen und damit den sich nähernden Wachmann niederzuschlagen. Matt schnappt sich den Sicherheitsausweis des Wachmanns und verlässt seine Zelle.

Peter kommt in Mohinders Wohnung an und findet den blutenden Mohinder, der an die Decke genagelt zu sein scheint. Als er sich umdreht, sieht er sich Sylar gegenüber, der ihn an die Wand drückt und versucht, mit seinen telekinetischen Kräften Peters Kopf aufzuschneiden, doch Peters Selbstheilungsfähigkeit lässt die entstehende Wunde sofort wieder heilen. Sylar ist für einen Moment überrascht, und Peter nutzt Sylars Verwirrung, um ihn durch den Raum zu schleudern, indem er die telekinetischen Fähigkeiten des Killers nachahmt. Sylar wird in die Glasfront eines Bücherregals geschleudert, seine Konzentration lässt nach, und Mohinder und Peter fallen auf den Boden. Sylar springt auf ihn zu, doch Peter wird unsichtbar. Sylar lässt die zerbrochenen Glasscherben emporschweben und schleudert sie durch den Raum. Eine Scherbe wird blutig, und Peter erscheint wieder mit der Scherbe, die aus seinem Hinterkopf ragt. Er fällt zu Boden, aber bevor Sylar ihn erreichen kann, schlägt ihn Mohinder mit der Karte nieder. Mohinder kümmert sich um Peter, der jedoch nicht ansprechbar ist.

Claire ist in Angelas Haus und betrachtet dort ein Foto von Peter und Nathan, das beide auf Nathans Hochzeit zeigt. Angela erzählt, dass weder Peter noch Nathan von Claire gewusst hatten. Sie sagt, dass sie und Mr. Petrelli alles unternommen hätten, Claire zu beschützen, und dass sie Nathan nach dem Feuer in dem Glauben ließ, Claire sei tot. Angela gibt zu, von Claires Fähigkeit zu wissen, und fordert sie auf, nach Paris zu ziehen, bis sie alt genug sei, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Claire fragt sie, ob sie ebenfalls besondere Fähigkeiten habe, doch Angela weicht aus.

Sylar erlangt in Mohinders Appartment das Bewusstsein wieder und stellt fest, dass Peter und Mohinder verschwunden sind. Er findet Chandras Laptop zerschmettert und zerstört - und die Liste mit ihm. Er findet einen Fetzen von 9th Wonders! mit Isaacs Name und Adresse.

In Isaacs Wohnung gibt Issac einem Kurierfahrer die neueste Auflage von 9th Wonders!, die für seinen Verleger bestimmt ist. Er teilt ihm mit, dies sei seine letzte Folge. Er zeigt dem Kurier eine Seite des Comics mit Hiro, fünf Jahre später, wie er auf Charles Deveauxs Dach steht. Er gibt dem Kurier sein Skizzenbuch mit der Bemerkung, es werde eines Tages viel wert sein, und wendet sich um zu dem Gemälde, das seinen eigenen Tod zeigt.

Mittlerweile streiten sich Jessica und D.L. vor ihrem Haus in Las Vegas. D.L. packt seine Sachen, Jessica beteuert, dass alles, was sie getan habe, zum Schutz von Micah geschehen sei. D.L. wirft ihr vor, sich an der Gewalt ergötzt zu haben, und dass sie sich nicht in Jessica, sondern in ihren Vater verwandelt habe. In diesem Moment erscheint einer von Lindermans Sicherheitsleuten und teilt Jessica mit, dass Linderman sie sehen wolle. D.L. eröffnet ihr, dass er Micah vor ihr beschützen müsse, und dass sie sich abends von ihm verabschieden müsse.

Bei Primatech versucht Matt inzwischen, immer noch durch Bennet geführt, eine Primatech-Jacke zu finden. Thompson und ein Primatech-Agent laufen an dem versteckten Matt vorbei und unterhalten sich dabei über ihre Pläne, Bennet, Matt und Ted zu verlegen. Von Bennet angeleitet, benutzt Matt den Sicherheitsausweis, um Ted aus seiner Zelle zu befreien. Thompson und der Agent erreichen Matts Zelle und finden den bewusstlosen Wachmann, woraufhin Thompson Alarm auslöst.

Mohinder erreicht Angelas Haus mit einem Taxi. Er erzählt ihr, dass Peter tot ist. Sie untersucht Peter, den er mitgebracht hat, und schickt Mohinder weg. Während Claire die Treppe herunterkommt und den toten Peter sieht, bricht Angela weinend zusammen.

Jessica trifft sich im Corinthian Casino mit Mr. Linderman. Er möchte sie um einen Gefallen bitten: Sie soll sich Micahs Fähigkeit ausleihen. Er verspricht, Micah dabei zu helfen, Großes zu erreichen. Als Jessica ablehnt, meint er, sein Vorschlag sei reine Höflichkeit, aber sie erklärt, dass sie ihren Sohn nicht dafür hergibt.

Inzwischen lässt Bennet bei Primatech Ted mittels Matt ausrichten, er solle einen elektromagnetischen Impuls loslassen. Ted versucht es zweimal, und es gelingt ihm, die Stromversorgung im Gebäude auszuschalten. Matt überzeugt Ted, dass es besser ist, zu Bennet zurückzugehen. Sie gelangen zu seiner Zelle und befreien ihn.

In New York City trifft Nathan im Haus seiner Mutter ein und sieht Peters leblosen Körper. Nathan schluchzt, Peter hätte nicht auf diese Art und Weise sterben sollen. Angela versucht, ihn zu überzeugen, Peter solange versteckt zu halten, bis die Wahl zu Ende sei. Claire möchte gerne Peter sehen. Als sie seinen Kopf streichelt, findet sie die Glasscherbe und entfernt sie - und Peter wird wiedergenesen. Er bedankt sich bei Claire, ihm das Leben gerettet zu haben. Sie meint jedoch, nun seien sie quitt.

Peter und Nathan sitzen im Arbeitszimmer in Angelas Haus und unterhalten sich über Peters Tod, ihre Beziehung zueinander, und über Claire. Als Peter sagt, dass er wegen Claires Fähigkeit gar nicht sterben kann, scheint Nathan völlig in Gedanken versunken. Er überlegt, ob Peter auch die Explosion überleben kann. Peter meint, dass Claire irgendwie in alles verwickelt scheint, was zur Zeit passiert, und dass sie nicht zulassen sollten, dass Angela sie wegschickt. Angela kommt herein und Peter versucht, mit ihr über seine Fähigkeiten zu sprechen, aber Angela teilt ihnen mit, dass sie dies schon lange vor ihnen selbst gewusst hatte.

Matt, Ted und Mr. Bennet machen Rast im Burnt Toast Diner in Midland, um zu essen und Pläne zu schmieden. Matt fragt sich, ob sie wohl sicher seien, aber Bennet beruhigt ihn; die Firma würde sie an einem öffentlichen Ort nicht behelligen. Er versucht, sie zu überzeugen, sich in New York das Mal entfernen zu lassen. Matt fragt, ob Linderman in New York sei; Bennet möchte wissen, woher er diesen Namen kenne, und Matt antwortet, er habe ihn in Thompsons Gedanken gelesen - und erkennt im gleichen Moment, dass Bennet gar nichts von Linderman als der führende Kopf der Firma gewusst hat. Bennet erklärt, dass Linderman sich in Las Vegas aufhält, aber versucht gleichzeitig, sie zu überzeugen, sich nach New York aufzumachen.

Bei sich zuhause machen sich Micah und Jessica fertig, das Haus zu verlassen. Micah fragt Jessica, warum sie ihn so früh abgeholt habe, und Jessica erklärt ihm, sie träfen sich mit Linderman. Bei Linderman, stellt sich dieser Micah vor und fragt ihn, ob er gerne die Welt retten würde. Während Micah in Lindermans Limousine davon fährt, beginnt der Umriss von Jessica zu flimmern, und Candice wird sichtbar, gerade als die echte Jessica in ihrem Cadillac auftaucht.

In seinem Appartment unterhält sich Mohinder mit Thompson über Sylar. Thompson verrät ihm, dass Bennet nicht länger bei der Firma arbeitet. Er versucht, Mohinder von der Zusammenarbeit zu überzeugen, um Sylar zu stoppen zu können.

Isaac erwacht in seinem Appartment aus einer Trance vor einem Gemälde, das Sylar zeigt. Auf der anderen Seite des Raumes steht Sylar und ist verwundert über die Fähigkeiten von Isaac. Statt verblüfft zu sein, bemerkt Isaac lediglich, Sylar sei spät dran und eröffnet ihm, er wisse, wer er sei und dass er hier sei, um ihn zu töten. Er erzählt, dass er versucht habe, gegen die Zukunft anzukämpfen, aber dass er auch gesehen habe, wie Sylar besiegt wird. Sylar zwingt ihn zu Boden, nagelt ihn mit seinen eigenen Pinseln am Boden fest und verlangt, Isaac soll ihm verraten, was er in der Zukunft gesehen habe. Isaac jedoch sagt, er habe es vergessen. Er sagt, Sylar könne nicht gegen das Unvermeidbare kämpfen, und Sylar entgegnet, Isaac könne das genauso wenig. Isaac meint, er kenne seine Rolle: hier und jetzt zu sterben, aber nicht bevor er den anderen gezeigt habe, wie man Sylar töten und die Bombe aufhalten könne. Sylar tötet ihn.

In Angelas Haus benutzt Nathan die Glasscherbe aus Peters Kopf, um ein Paket zu öffnen: es ist das Gemälde, das ihn selbst im Weißen Haus zeigt. Claire kommt herein, um mit ihm zu reden. Er verspricht ihr, für sie da zu sein, aber im Moment noch nicht, wegen der bevorstehenden Wahl und allem, was zur Zeit passiere. Er rät ihr, mit Angela für eine Woche nach Paris zu fliegen bis nach der Wahl (und somit auch nach der Explosion).

Sylar, immer noch in Isaacs Appartment, befindet sich in Trance und malt ein Bild: ein grauenvolles Abbild seiner selbst im Weißen Haus, anstatt Nathan. Der tote Isaac liegt am Boden, neben ihm die Pistolen der Firma, genauso wie Hiro ihn in der Zukunft gefunden hatte.

Fünf Jahre später stehen Hiro und Ando auf dem Dach von Deveaux und blicken über das verwüstete New York. Ando bedrängt Hiro, in die Gegenwart zurückzukehren, aber Hiro lehnt ab. Sie sollten zuerst erfahren, was schief gelaufen sei, bevor sie in ihre eigene Zeit zurückkehrten. Er sagt, dass Isaac wissen müsse, was passiert sei. Als Ando einwirft, Isaac sei tot gewesen, als Hiro das letzte Mal in die Zukunft gesprungen sei, meint Hiro, Sylar sei gefangen genommen worden, so dass Isaac immer noch leben könne.

Sie erreichen Isaacs Appartment und finden dort eine Anzahl Bilder, Zeitungsausschnitte und Notizen, die an den quer durch das Studio gespannten Schnüren hängen. Hiro glaubt, dass es sich um eine Zeitlinie handelt. An den Schnüren finden sich Notizen über Rette die Cheerleaderin sowie Zeitungsausschnitte, die von Nathan Petrellis Führungsrolle nach der Explosion berichten. Die beiden hören ein Geräusch, und als Hiro sein Schwert zückt, steht er plötzlich von Angesicht zu Angesicht mit seinem eigenen Ich aus der Zukunft.

Anmerkungen

  • Die Einleitung wird von Linderman gesprochen, die "eingefrorenen Lebensmomente" sind nicht nur Gemälde, sie werden mit Kurzepisoden der Helden illustriert.
  • Die Wandlung des jungen Idealisten Linderman zum Zyniker wird in den Comics der Vietnam-Veteranen geschildert.
  • Linderman erwähnt einen anderen Plan im Zusammenhang mit Nathans Wahlkampf, der nicht gelungen sei. Es könnte sich um seine Wahlsoftware handeln, der Hana auf ihrer Webseite den Kampf ansagt. Sie hat die Identität der Vietnam-Veteranen durchschaut.

Zitate

"Eine Explosion diesen Umfangs würde die Hälfte der Bevölkerung New Yorks auslöschen, einfach so!"

"Auf der Erde leben sechseinhalb Milliarden Menschen, das wären weniger als 0,07%, also bitte! Das ist ein objektiv vertretbarer Verlust."

"Vertretbarer Verlust?!"

"Ich habe gesagt, dass die Menschen Hoffnung brauchen, aber sie glauben an Furcht."

"Das ist doch Wahnsinn!"

"Eine Tragödie als Katalysator für das Gute, für Veränderung. Aus der Asche wird die Menschheit wieder zu einem gemeinsamen Ziel finden, einer kollektiven Hoffnung, geboren aus einer kollektiven Angst."

- Mr. Linderman und Nathan vor dem Isaacs Gemälde der Explosion


"Das ist gewöhnlich der Teil, an dem die Leute anfangen zu betteln!"

- Sylar zu Isaac


"Ich hab mich mit meiner Rolle abgefunden. Ich sterbe hier durch Ihre Hand. Aber vorher helfe ich der Welt, Sie zu töten - und die Bombe zu stoppen. Am Ende bin ich doch noch ein Held"

- Isaac


"Wie würde es dir gefallen, heute mal die Welt zu retten?"

- Mr. Linderman (zu Micah)

Charakterauftritte

[bearbeiten]Charakterauftritte

Wissenswertes

  • Da die Szene, als Peter Mohinders Wohnung betritt, ebenfalls am Ende der Folge Parasit gezeigt wird, drehten Adam Kane und Kevin Bray die 0,07 Prozent-Szene zusammen und filmten dabei jeweils die Einzelteile, die sie benötigten. Leider schlug das Experiment fehl: Greg Beeman schrieb in seinem Blog, dass es "doppelte Arbeit statt halber" wurde.
  • Das Osterei (Easter Egg) aus dem Comic How Do You Stop an Exploding Man?, Part 1 war ein Bild außer der Reihe, das Isaac auf dem Boden liegend und mit Pinseln durch seine Handgelenke zeigt. Das Bild erschien lange bevor die Episode ausgestrahlt wurde.



Vorherige: Parasit 0,07 Prozent Nächste: Fünf Jahre später
Staffel Eins
Band Eins: Genesis

GenesisKein Blick ZurückEin gewaltiger SchrittKollisionBotschaft aus der ZukunftDas zweite GesichtNichts zu verbergenSieben Minuten bis MitternachtHeimkehrSechs Monate zuvorAusgelöschtGottesgabeKontrollverlustAblenkungenFluchtUnerwartetDie FirmaParasit0,07 ProzentFünf Jahre späterDer schwierige TeilErdrutschWie man einen explodierenden Mann aufhält

Siehe auch: Band Eins EpisodenBand Zwei EpisodenBand Drei EpisodenBand Vier EpisodenBand Fünf EpisodenHeroes Reborn EpisodenAlle Episoden