Heroes Reborn aktuell auf Syfy

3.08 Schurken

Aus Heroes Wiki
(Weitergeleitet von Schurken)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Schurken
Staffel: 3
Folge: 08
Orig. Titel: Villains
U.S. Erstausstrahl.: 10. November 2008
Dt. Erstausstrahl.: 21. Oktober 2009
Villians.jpg
Drehbuch: Rob Fresco
Regie: Allan Arkush
Vorherige Folge: Eris quod sum
Nächste Folge: Zeit der Schatten
Ein Kind kommt unschuldig zur Welt. Ein Kind wird vom Guten angezogen. Warum dann kommen so viele von uns so falsch heraus? Was bringt manche dazu, den Weg der Dunkelheit einzuschlagen, während andere den Weg des Lichtes wählen? Ist es Wille? Ist es Schicksal? Können wir jemals die Kraft verstehen, die unsere Seele formt? Um das Böse zu bekämpfen muss man es kennen. Man muss zurück durch die Zeit reisen und den Scheideweg finden, wo Helden den einen und Bösewichte den anderen Weg einschlagen.


Zusammenfassung


Inhaltsangabe

3x08episodetitle.jpg

In Usutus Hütte isst Hiro etwas von Usutus Speise und fällt daraufhin in einen Trancezustand. Er sieht Ereignisse, die in der Vergangenheit passiert sind.

Vor Achtzehn Monaten feiert das Ehepaar Petrelli den einundvierzigsten Hochzeitstag. Arthur bedankt sich in einer Rede und lässt seine Familie hochleben. Linderman kommt dazu und gratuliert Angela und Arthur als König und Königin. Er fragt dann Nathan, ob die Gerüchte wahr seien, dass sein Büro eine vollumfängliche Untersuchung in Sachen Linderman vorhat. Nathan meint, er solle schon mal seine Handgelenke rasieren, damit die Handschellen weniger reiben. Linderman fragt Arthur, was er in Nathan sieht. Arthur hört sich Nathans Gedanken an und antwortet: "Schwierigkeiten". Linderman meint zwar, er könne das durchstehen, aber Arthur weiss, dass dahinter alle ihre Machenschaften der letzten 25 Jahre hervorkommen würden; er solle seinen Shakespeare lesen: Wenn ein Vater seinen Sohn bekämpft, bleibt nur einer stehen. Wenn nötig werde er Nathan töten. Aber er meint, er schulde Nathan ein letztes Gespräch.

Acht Monate später fühlt sich Flint großartig bei einem Ladenüberfall, er verbrennt ein paar Popcorn-Pakete mit einem Flammenwurf, während Meredith den am Boden liegenden Geiseln das Geld stiehlt. Flint sieht einen Kunden noch aufrecht und fordert auch ihn auf, den Boden zu küssen. Merdedith will lieber weg, aber Flint lässt nicht locker. Der Mann dreht sich um und sagt, er hätte besser auf seine Schwester gehört. Es ist Thompson, er hält einen Feuerlöscher bereit für Flints blaue Fäuste und einen Taser, die er auch einsetzt. Mit dem Taser trifft er Meredith, Flint kann entkommen.

In einem Hinterzimmer der Uhrenwerkstatt steht Gabriel mit einer Schlinge in der Hand. Er steht auf einem Stuhl und will sich aufhängen: Durch seinen Kopf schwirren die Bilder der Begegnung mit Brian Davis, den er mit einem Kristall erschlug, um ihn von dessen Fähigkeit zu "befreien". Gerade als Gabriel den Kopf in den Strick legt und sich fallen lässt, kommt Elle herein, die um Hilfe ruft und Gabriel hängen sieht. Sie brennt den Strick durch, sodass dieser zu Boden fällt und röchelt. Elle fragt Gabriel wie es ihm gehe, er antwortet: „Vergib mir!“ und fällt in Ohnmacht. Später meint Elle, alles werde gut, aber Gabriel wehrt ab, er habe Unverzeihliches getan. Elle fordert ihn auf, darüber zu sprechen, aber er sagt nur, er habe etwas begehrt, was ein anderer hatte, und habe es um einen schrecklichen Preis an sich genommen. Elle schaut ihm tief in die Augen und sagt, sie sehe nur einen Menschen, der eine zweite Chance verdient habe. Gabriel ist gerührt, er kenne ja nicht einmal ihren Namen. Elle stellt sich vor und Gabriel meint, sie sei sein Rettungsengel, der aus dem Nichts auftauchte. Elle lächelt und korrigiert: Sie sei bloß ein Engel mit einer kaputten Uhr.

Vor dem Haus geht Elle zu einem Primatech-Lieferwagen, in dem Noah vor seinen Überwachungsschirmen sitzt. Sie fragt, warum sie ihn nicht wie alle anderen einfach einpacken und markieren könnten. Noah sagt, Gabriels Fähigkeit, die Fähigkeiten anderer Personen auf sich selbst zu übertragen sei sehr selten, sie müssten ihn auf frischer Tat beobachten können. Sie haben den Auftrag, ihn in seiner Umgebung zu beobachten. Seine Idee ist es, dass Elle ihm Kuchen bringen soll.

In einer Zelle der Firma hält Thompson Meredith alle Untaten vor, all die Jugendheime, die in Flammen aufgingen. Die Firma böte ihr ein Training als Agentin an. Meredith lehnt ab, Thompson fragt, was sie gegen die Firma habe, doch Meredith deutet nur an, sie habe ihre Gründe. Die solle sie mal weglassen, sie habe die Wahl, entweder in einer asbestbeschlagenen Zelle zu vermodern oder Agentin zu werden. Merdedith will noch die Bedingung stellen, dass sie im Gegenzug ihren Bruder laufen lassen, aber Thompson legt sich nicht fest. Sie fragt nur noch, wann sie anfange.

Während Arthur sich den Blumen widmet, kommt Angela mit der Einladung zu Peters Abschlussfeier vorbei: Ob Arthur nicht doch komme? Er gibt zu, dass er von dessen Berufswahl gar nicht begeistert ist. Angela meint, er müsse Geduld haben, Peter werde Großes vollbringen, sobald sich bei ihm seine Fähigkeit zeige. Nathan kommt hinzu, aber Arthur hält ihn zurück, um nochmals über Lindermans Strafverfolgung zu reden. Nicht als Jurist, sondern als Vater drängt er ihn, die Sache einem anderen Staatsanwalt zu übergeben. Nathan lehnt ab und versichert ihm, dass ihm nichts geschehe. Er warnt ihn vor Linderman, der sei Gift für ihre Familie. Als Arthur ihm hinterher starrt, dreht sich Nathan nochmals um: Was denn sei? Arthur sagt nur, er sehe gut aus im Anzug.

In derselben Nacht ereignet sich Nathans Unfall, als er mit seiner Frau im Cabriolet von hinten angefahren wird, die Kontrolle über das Fahrzeug verliert und plötzlich hilflos aus zwanzig Metern Höhe das Auto in einen Straßenteiler rasen sieht. Wenig später kommen Angela und Arthur zu Nathan ins Spital, Angela umarmt ihn. Nathan ist aufgebracht, er ist überzeugt, dass es Lindermans Handlanger waren, die ihn von der Fahrbahn gedrängt haben. Peter kommt hinzu, nimmt ihn zur Seite und sagt ihm, dass Heidi ihn sehen wolle. Nathan droht, er werde gegen Linderman vorgehen und auch gegen Arthur, wenn er sich auf seine Seite stelle: Er müsse wählen.

Zu Hause bei Petrellis tippt Arthur auf seinem Laptop, als Angela herein tritt und das Ausmaß von Heidis Verletzungen meldet. Sie will wissen, ob Nathan recht hatte mit seinen Anschuldigungen. Arthur streitet alles ab, er meint, als stellvertretender Anwalt habe man halt seine Feinde.

In Austin gehen Thompson und Meredith in eine Barackensiedlung und sehen von fern den Vietnam-Veteran Danny Pine. Meredith fragt, ob sie ihre Fähigkeit einsetzen solle, aber Thompson bremst sie, dies sei erst ein Trainingsseinsatz, sie müsse auf seine Befehle warten. Thompson stellt sich Pine als Beamten der Veteranenhilfe vor, der ihm eine bessere Wohnung verschaffen wolle. Pine wundert sich, wo denn der von letzter Woche geblieben sei, Meredith springt ein und sagt, der sei nach Dallas versetzt worden, sie seien das neue Team. Misstrauisch lässt Pine seinen Unterarm metallen werden und setzt damit Thompson durch einen Schlag außer Gefecht. Meredith überhitzt das Teil mit ihren Flammen und setzt Pine mit Thompsons Taser außer Gefecht. Beeindruckt heißt sie Thompson bei der Firma willkommen.

In Queens sitzt Noah in seinem Überwachungsahrzeug und beobachtet die Geschehnisse in Gabriels Wohnung. Dort steht er vor einer Karte mit Fadenverbindungen zwischen weiterentwickelten Menschen. Es klopft, vor der Tür steht Elle mit einem Kuchen. Gabriel ist erfreut sie zu sehen, er sei gerade am Aufräumen. Elle fragt nach der Karte. Gabriel sagt, das seien alles Leute wie er, Elle scherzt: Alles nette Singles wie er, in Wirklichkeit interessiert sie sich für die Liste, aber Gabriel sagt, das bringe nur schlechte Gedanken und wirft sie weg. Gabriel zeigt Elle, was er mit seiner Fähigkeit tun kann: Geschirr verschieben und eine Gabel fliegen lassen. Die anderen könnten auch Ähnliches. Elle tut erstaunt, dass es noch mehr geben soll, Gabriel ist am Kuchen interessiert: Pfirsich, sie hat es getroffen, das ist sein Lieblingskuchen!

Bei Primatech angekommen sagt Thompson Meredith, sie müsse sich noch bewähren: Loyalität sei das Wichtigste, die Befehle fraglos ausführen. Der erste Befehl ist, Pine in die Zelle Neun zu bringen. Meredith gehorcht, kommt aber an der Zelle acht vorbei, wo ihr Bruder einsitzt. Sie ist erstaunt, er ist aber ganz munter: Ein "unsichtbarer Mann" habe ihn eingefangen, aber jetzt würden sie ihn auch als Agenten ausbilden. Meredith gefällt das gar nicht, aber er meint, sie könnten dann zusammen arbeiten. Thompson kommt hinzu und fragt, ob es Probleme gebe. Meredith verneint.

Noah verfolgt über versteckte Kameras das Gespräch von Elle und Gabriel. Gabriel meint, diese Kräfte machten süchtig, aber seit er sie kenne, denke er, vielleicht müsste er gar nicht so speziell sein, sondern einfach wieder Gabriel. Elle meint, er sei doch speziell, so wie er sei. Wieder draußen macht sich Noah über ihre hohen Töne lustig. Elle sagt, sie habe nur sein Vertrauen gewinnen wollen. Noah will einen Gang höher schalten und ihm einen Lockvogel vorsetzen. Elle meint, sein Selbstmord-Versuch sei ein Hilffeschrei gewesen, jetzt werde er nicht mehr töten — Noah erkennt, dass ihr Gabriel etwas bedeutet, was Elle peinlich ist. Noah schlägt vor Trevor Zeitlan beim nächsten Mal mitzubringen, dann werde man sehen. Elle lehnt ab, aber Noah sagt, dann könne sie gehen, ihr Vater habe sie von klein auf vorbereitet, sie könne auf sich gestellt losgehen. Er besteht darauf, Gabriel soweit zu bringen, dass sie ihm beim Töten zusehen können.

In der Petrelli-Villa entschuldigt sich Linderman bei Arthur, weil Nathan aus unerfindlichen Gründen den Autounfall überlebt hat. Er schlägt vor, ihre Pläne hinaus zu schieben, aber Arthur lehnt ab. Er will einen Mann aus Montreal kommen lassen, der Nathan ein für alle Mal ausschaltet, da kommt Angela dazu: Sie hat den Mordplan mitbekommen und ist geschockt. Sie rennt weg in die Küche, schnappt sich ein großes Messer und bedroht damit Arthur. Arthur fixiert sie und dräng sich in ihre Gedanken, bis sie schließlich den Satz nach spricht, Nathan müsse sterben. Angela versucht zu widerstehen, kann sich aber dem Befehl nicht entziehen.

Hiros Vergangenheitsvison in Usutus Hütte wird unterbrochen, Hiro richtet sich auf und stösst das japanische Wort für „Mörder!“ aus, immer noch mit weissen Augen. Ando will ihn aufwecken, aber Usutu hält ihn zurück; Ando meint, sie müssten etwas unternehmen, Usutu gibt ihm ein Gefäß, von dem Rauch aufsteigt, der er selbst aber nich einatmen soll: Etwas hat die Seelenwanderung unterbrochen, der Rauch bringt ihn wieder zurück in die Vergangenheit.

Zurück in der Vergangenheit kommt Meredith in Flints Primatech-Zelle, um ihn rauszuholen, aber der will zuerst gar nicht, die Leute hier seien doch nett zu ihm. Meredith erinnert ihn, wie der Vater zu sagen pflegte: Gott gab ihm seine Schwester anstelle eines Hirns.

Später fahren Meredith und Flint als blinde Passagiere in einem Güterzug Richtung Mexiko. Meredith warnt ihren Bruder, er könne der Firma niemals trauen. Da erscheint Thompson mit seinem Taser und legt Meredith um. Flint rennt weg, Thompson läuft hinterher. Meredith erwacht, ruft ihnen nach, Thompson dreht sich ihr zu, Flint nähert sich Thompson und rettet sich vor seinem Taser mit einer Rolle aus dem fahrenden Zug. Thompson fragt Meredith, warum sie alles verdorben hat, das wäre doch eine Chance gewesen für Flint, jetzt sei aus ihm ein eingeschworener Feind geworden. Aus ihr auch, meint Meredith und feuert eine Riesensalve auf ihn, wobei die explosiven Güter Feuer fangen, während sie sich auch aus dem Zug rettet, der in die Luft fliegt.

Während Angela Gemüse schneidet betritt Linderman den Raum. Angela meint, Arthur sei in der Stadt: Was er im Sinne habe. Er meint, die Frage sei eher, was nicht mehr in ihrem Sinn sei; er deutet an, dass Arthur ihr Gedanken aufzwingen und löschen könne — das könne er, Linderman selbst, zwar nicht, aber er könne die Narben heilen, die von diesen Operationen zurückblieben. Er habe trotz allem noch einen Rest von Moral und er könne nicht mehr zusehen, wie Arthur mit ihr umgehe. Angela reagiert zunächst empört, wie wenn sie den Ruf ihres Manns verteidigen wolle. Er legt ihr beide Hände auf die Schultern: Ob sie ewig gehorsame Gattin bleiben wolle? Schließlich willigt sie ein, legt Daniels Hände an ihren Kopf und er heilt ihre Gedächtniswunden.

Während des Feuerwehreinsatzes steht Thompson mit der gefesselten Meredith neben dem Zugswrack. Jetzt erklärt Meredith ihre Abneigung gegen die Firma: Sie habe ihr vor 14 Jahren nachgestellt und ihr kleines Baby getötet. Thompson realisiert, wer ihre Tochter ist und schneidet ihre Fesseln durch: Sie solle weg gehen, bevor er es sich anders überlege, das sei eine Freikarte von ihrer kleinen Tochter. Während sie weggeht, sieht man weiter unten eben diese Tochter, Claire, auf das brennende Zugwrack zulaufen und einen einen Feuerwehrmann retten.

In Gabriels Wohnung kocht Elle ein Pastagericht für Gabriel. Es klopft an der Tür und Elle sagt, es sei ein Überraschungsgast. Trevor Zeitlan kommt herein und Elle meint Gabriel gegenüber, dass es doch gut sei, andere Menschen wie Gabriel kennen zu lernen, und sie lässt Trevor seine Fähigkeit demonstrieren: Er kann mit den Fingern auf Gläser zielen und sie durch bloße Konzentration zerspringen lassen, indem er mit der Hand wie mit einer Waffe auf sie schießt.

Arthur schmeckt Angelas Linsengericht, sie meint, es sei das Rezept seiner Mutter. Er fragt, warum sie so abwesend wirke. Angela fragt ihn, ob er sie kenne, woraufhin er erwidert, sie wie sich selbst zu kennen. Aber ohne sein Gedankenlesen wüsste er nichts über sie, glaubt sie. Unterdessen ist der Haitianer im Hintergrund aufgetaucht, Arthur druckst herum. Sie fragt ihn, ob er er jetzt heraus finden könne, ob sie ihn küssen oder töten werde.

Elle zeigt sich begeistert von Trevors Fähigkeit und bringt immer neue Zielgläser. Gabriel wird eifersüchtig und schleudert Trevor gegen eine Bücherwand. Elle will ihn bremsen, Gabriel wirft auch sie weit weg und sagt, sie soll sich besser verkrümeln. Elle blitzt ihn an, er fragt erzürnt, wer sie sei, da stürmt sie aus der Tür. Nachdem Elle aus der Wohnung verschwunden ist, wendet sich Gabriel Trevor zu und presst ihn mit seinen Fähigkeiten bewegungsunfähig gegen die Wand. Dann beginnt er, Trevor den Kopf aufzuschneiden um an sein Gehirn zu gelangen. Elle rettet sich in den Firmenlieferwagen, wo Noah gespannt die Gehirnentfernung verfolgt. Danach versteckt sich Gabriel in einen leeren Raum.

Angela fragt sich, wann Arthur seine Seele verloren habe, er will sich nicht entschuldigen, es gehe um den großen Plan. Dann krümmt er sich vor Magenschmerzen, Angela sagt, es sei nicht der Mutter Rezept gewesen. Sie gibt dem Haitiander den Auftrag, Arthurs Körper einzuäschern, aber Nathans Erscheinen verhindert dies: Er stürzt sich auf den am Boden liegenden Vater. Angela meint, es sei wohl ein Herzschlag gewesen, Nathan nimmt sein Handy, um den Notfalldienst zu benachrichtigen.

Noah liefert die Aufnahmen der versteckten Kameras ab, der Fall sei abgeschlossen, er habe noch etwas anderes vor. Elle ist immer noch empört, sie hätten Gabriel in den Mord getrieben, statt ihn zu retten. Genau das sei ihr Auftrag gewesen, meint Noah, sie hätten sicher bald wieder mit ihm zu tun. Noah sieht ein Taxi, besteigt es, während der vorherige Fahrgast weggeht, und sagt dem Fahrer, er wolle zum Flughafen.

Angela und Nathan warten im Spital. Nathan will gleich Peter anrufen, aber Angela will warten, bis sie mehr wissen. Schließlich kommt der Arzt mit der Meldung, Arthur sei seinem Herzinfarkt erlegen. Angela bittet um schnelle Einäscherung, Dr. Livitz meint, sie könnten nach Hause gehen, er werde sich um die Formalitäten kümmern. Danach erscheint er an Arthurs Krankenbett und führt einen stummen Dialog mit ihm: Befehl ausgeführt. Arthur will, dass er eine Ersatzleiche beschaffe für die Kremation. Der Arzt informiert ihn, dass das Gift sein Nervensystem beschädigt habe und die Lähmung wohl bleiben werde.

Bei Arthurs Beerdigung sitzen Nathan und Peter nebeneinander und erinnern sich an den Familienhund Izzy, der als einziger gewagt hat, ihrem Vater nicht zu gehorchen. Angela jedoch meint, man sollte ihn jetzt nicht vergöttern, er sei eher das Gegenteil gewesen, schlimmer als sie je erfahren würden.

In der Gegenwart wacht Hiro auf und sagt, dass sie Angela und Nathan warnen müssen, Arthur sei noch am Leben. Er glaubt auch, sie müssten Meredith kontaktieren, wegen ihres Bruders. Ando meint, er solle sich beruhigen — plötzlich hören sie einen Schrei. Außerhalb der Hütte finden sie Usutus enthaupteten Körper auf dem Boden und nicht weit davon entfernt auch den Kopf. Als Hiro ihn näher betrachten will, erscheint Arthur hinter ihm: Er habe wohl von ihm geträumt, darf das aber nicht. Er schnappt nach Hiros Kopf, dieser schreit vor Schmerzen auf und Ando starrt vor Schreck.

Zitate

"All right, get a room."

"After forty-one years of marriage, you take it where you can get it."

- Nathan, Angela


"So, Nathan, are the rumors true?"

"Excuse me?"

"I heard your office is about to launch a full-scale investigation into all things Linderman. Care to comment?"

"I’d shave my wrists. Handcuffs chafe."

- Linderman, Nathan


"It's time to choose a side, Dad. A client... or your family?"

- Nathan


"They're trickin' you because you're dumb! You know what Daddy used to say; 'God gave you a big sister instead of a brain.'"

- Meredith (zu Flint)


"What’s on your mind?"

"The question is, Angela, what isn’t on yours."

- Angela, Linderman


"You're my wife, Angela. I know you like I know my own heart."

"Really? So what am I gonna do now? Am I gonna kiss you, or am I gonna kill you?"

- Arthur, Angela


Charakterauftritte

[bearbeiten]Charakterauftritte

Wissenswertes

  • Diese Episode enthält einige Szenen aus Genesis und Sechs Monate zuvor und zeigt zusätzliche Ereignisse aus derselben Periode.
  • Laut Greg Beemans Blog sollte diese Episode eine Verbindung zwischen Knox und Matt zeigen, dass nämlich Knox ein Mitglied einer Gang war und versuchte, von diesem Leben wegzukommen. Matt war ein Polizist, der Knox eingesperrt und versucht hat, ihn wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Nach einiger Zeit bemerkt Knox, dass er unglaubliche Kräfte hat, wenn die Leute um ihn herum Angst haben. Deshalb wandte er sich wieder von Matts gutem Einfluss ab. Obwohl die Storyline wegen Zeitbeschränkungen gestrichen wurde, gibt es Verweise auf die Story in Knox' Einsatzfahnder 2.0-Profil.
  • Diese Episode wurde am 10. November 2008 gesendet, welches auch der 233. Jahrestag des United States Marine Corps ist. Mohinders Taxi, welches HRG besteigt, hat eine Autonummer, die mit den Buchstaben "YUT" beginnt. Bei der Marine ist der Ausruf "Yut!" gebräuchlich. Es ist nicht bekannt, ob dies Zufall ist, aber es wäre nicht das erste Mal, dass die Autonummer als "Osterei" eingesetzt wird (siehe George Takeis Erstauftritt als Hiros Vater und die Autonummer NCC 1701 unter Anspielung auf seine Rolle als Sulu bei Star Trek).
  • Dies ist die erste Episode, die denselben Titel trägt wie die Staffel. Auch das Intro lautet so, statt des normalen Serientitels.
  • Flint sagt, er sei von einem unsichtbaren Mann gefasst worden. Damit ist vermutlich Claude Rains gemeint, obwohl das nicht ausdrücklich fest steht.
  • Elles Erlebnisse widersprechen dem Inhalt des Comics über ihren ersten Einsatz und dessen Fortsetzung: In der Folge "Villains" befindet sie sich in New York mit HRG am Tag der Sonnenfinsternis, während sie in den Comics Claire und Zach beobachtet, die von dem Videodreh bei der verlassenen Raffinerie zurück kommen. Beide Ereignisse finden am selben Tag statt, aber das eine in New York, das andere in Texas!

Siehe auch


Vorherige: Eris quod sum Schurken Nächste: Zeit der Schatten
Staffel Drei
Band Drei: Schurken

Die WiederkunftDer SchmetterlingseffektEiner von uns, einer von ihnenTödlicher HungerEngel und MonsterMarionettenEris quod sumSchurkenZeit der SchattenDie Sonnenfinsternis, Teil 1Die Sonnenfinsternis, Teil 2Vater unserFeuer

Band Vier: Fugitives

Unmittelbare GefahrBlut und VertrauenGebäude 26Kalter KriegBloßgestelltWurzel des BösenHauch des TodesZufluchtVerwandlungen1961Ich bin SylarUnsichtbare Bedrohung

Siehe auch: Band Eins EpisodenBand Zwei EpisodenBand Drei EpisodenBand Vier EpisodenBand Fünf EpisodenHeroes Reborn EpisodenAlle Episoden