Heroes Reborn aktuell auf Syfy

2.05 Kampf oder Flucht

Aus Heroes Wiki
(Weitergeleitet von Fight or Flight)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kampf oder Flucht
Staffel: 2
Folge: 05
Orig. Titel: Fight or Flight
U.S. Erstausstrahl.: 22. Oktober 2007
Dt. Erstausstrahl.: 15. Oktober 2008
Fight or Flight.jpg
Drehbuch: Joy und Melissa Blake
Regie: Lesli Glatter
Vorherige Folge: Der Trost von Fremden
Nächste Folge: Grenzen
Wenn wir unserem schlimmsten Alptraum gegenüberstehen, gibt es nur zwei Möglichkeiten: Kämpfen oder Flüchten. Wir hoffen, den Mut zu finden, uns unseren Ängsten zu stellen. Doch manchmal, gegen unseren Willen, flüchten wir. Wenn uns der Alptraum nun verfolgt, wo können wir uns dann verbergen?


Zusammenfassung


Inhaltsangabe

2x05 kampfoderflucht.jpg

In Mohinders Wohnung sorgen sich Matt und Mohinder um Molly. Matt besteht darauf sie ins Krankenhaus zu bringen, doch Mohinder sagt ihm, das Krankenhaus sei nicht in der Lage ihr zu helfen. Mohinder sagt weiter, sie müssten seinen Vater finden, um Molly zurück zu holen. Matt denkt, dass Angela ihnen helfen könne.

Monica wird von einem Polizisten über die Ereignisse der letzten Nacht ausgefragt. Er weiß, dass der Einbrecher ein Gangmitglied ist und kürzlich schon drei andere Fastfood-Läden überfallen hat. Monica traut sich nicht, ihn zu identifizieren, der Polizist geht enttäuscht.

Caitlin schließt den Pub am Nachmittag und küsst Peter leidenschaftlich. Caitlin sagt ihm, er könne nicht einfach so seine Vergangenheit vergessen, doch Peter erklärt ihr, er wolle nicht weiter nachbohren; er habe Angst zu erfahren wozu er fähig ist. Peter will wissen, warum sie ihm rät in das Kästchen hineinzuschauen, wenn sie ihm zuerst das Gegenteil gesagt hat, doch sie sagt nur er habe sie noch nicht geküsst.

Will ist am Hafen und eine blonde Frau fragt, ob er wirklich Peter im Container gefunden habe. Er bestätigt es und wundert sich über ihr Interesse. Sie sagt Will, sie arbeite für eine Firma, die daran interessiert ist Peter zu finden, da er gefährlich sei. Will wundert sich, warum die Firma ein Mädchen nach einem so gefährlichen Mann ausschickt, doch Elle dreht um die nächste Ecke und meint, sie könne sich schon wehren, dabei "kitzelt" sie den Blechcontainer mit elektrischen Blitzen.

Matt will Angela verhören, doch Nathan weist ihn zurecht. Nathan will mit Matt nach Philadelphia gehen, doch Matt denkt nicht daran; er erzählt Nathan, was sein Vater mit Molly getan hat. Nathan sagt Matt, er müsse ihm helfen. Matt schlägt vor, Nathan könne die Reise beschleunigen. Nathan ist darüber gar nicht begeistert.

Ricky unterbricht Peter und Caitlin beim Küssen und meint, er müsse mit Peter reden. Er hat einen Mann dabei, der ihn warnt, ein amerikanisches Mädchen habe im Frachthafen nach ihm gefragt. Ricky bietet Peter an, mit Caitlin wegzugehen, während sie sich die Blondine vornehmen.

Camille fragt Monica, wie das war mit dem “Karatekick” beim Überfall. Monica erklärt ihr, sie habe keine Ahnung wie oder warum sie das getan habe, irgendwie habe sie es durch's Fernsehen gelernt. Sie sagt Camille, ihr Körper tue Dinge, bevor ihr Gehirn wisse, was passiert. Camille meint, das wird alles in Ordnung kommen. Monica geht nachdenklich nach Hause.

Matt trifft auf seinen Vater.

Matt und Nathan kommen zur Wohnung und Matt sagt ihm, er wisse nicht, was er tun werde. Er erscheint nervös, Nathan fordert ihn auf, er solle seine Waffe nehmen und klopft an die Tür, weil sich Matt sträubt. Matt tritt die Tür ein, sein Vater steht bewaffnet vor ihm. Er will wissen, warum Matt hier ist. Matt fragt, was er mit Molly getan hat, er wisse von Kaitos Tod. Matts Vater erkennt Matt wieder. Matt entwaffnet schnell seinen Vater und legt ihm Handschellen an. Als Nathan fragt, warum er bewaffnet sei, deutet er auf den Tisch, wo Matt eine ähnliche Morddrohung findet wie die Kaitos und seiner Mutter. Matts Vater erklärt Matt, Molly habe nach ihm gesucht, dagegen habe er sich schützen müssen. Nathan fordert Matt auf, seine Gedanken zu lesen, sein Vater ist erstaunt. Als Matt versucht in die Gedanken seines Vaters zu kommen wird er blockiert; sein Vater sagt, er wisse wie weh das tut, er könne es ihm erklären.

Monica hört wie Micah Klavier spielt, Nana findet es wundervoll wieder einen Musiker im Haus zu haben. Monica geht zu Micah, der entschuldigt sich für das Spielen, doch Monica sagt ihm, das sei schon in Ordnung und setzt sich neben ihn. Micah fragt, ob sie ihre Mutter vermisse, er vermisse die Seine. Monica fängt auch an zu klimpern und Micah fragt, ob sie Klavier spielen könne, doch sie sagt, gelernt habe sie es nie. Plötzlich schaut sie sich selber zu wie sie überschnell und unkontrollierbar weiterspielt, schließlich läuft sie verängstigt davon.

Mohinder ruft Noah an und erzählt ihm von Mollys Zustand. Noah, der mit dem Haitianer in Odessa, Ukraine ist, rät ihm davon ab, sie in die Firma zu bringen, doch Mohinder sagt ihm, er müsse Molly helfen.

Ando bringt Hiros Schriftrollen zu Tatsuya Atsumi, der Ando mitteilt, dass sie authentisch seien. Ando erklärt ihm, dass einige Rollen beschädigt sind und er wissen muss, was darauf steht. Nach etwas Arbeit schiebt Tatsuya sie unter eine Lupe, um versteckte Zeichen zu sehen. Hiro beschreibt auf der Rolle, wie er Kensei hilft. Kensei und Hiro rennen zu Yaeko mit einem anderen Bruchstück der Karte zu Weissbarts Lager, um Yaekos Vater zu finden.

Niki neigt dazu außer Kontrolle zu geraten.

Monica schneidet ein paar mehr Tomatenrosen und Micah glaubt zu ,was mit dem Klavier passiert ist. Er geht zum Fernseher und legt seine Hand darauf, er wird ein-, um- und ausgeschaltet, er erklärt, er habe so das kostenpflichtige Programm eingeschaltet. Er glaubt, dass es familiär bedingt sei: auch sein Vater habe durch Wände gehen können, von seiner Mutter will er gar nicht reden. Er zeigt ihr ein 9th Wonders!-Heft und erzählt ihr von St. Joan, der Kopiekatze, die alles nachmachen kann was sie sieht. Sie zeigt ihm die rosenförmigen Tomaten. wie sie es im Fernsehen gesehen hat. Micah schlägt vor, sie sollten das mal austesten.

In einem Krankenhaus der Firma sagt Bob Mohinder, er habe die richtige Entscheidung getroffen, indem er Molly herbrachte. Bob gibt Mohinder den Auftrag eine weitere Person aufzuspüren, wozu er ihm einen Taser überlässt. Bob erklärt, dass die meisten nicht die Kontrolle über ihre Kräfte haben. Plötzlich taucht Niki auf, wirft Mohinder an die Wand, hält ihn hoch und würgt dabei Bob. Mohinder benutzt den Taser, damit sie von ihm lässt.

Micah und Monica sind auf der Suche nach etwas, was sie kopieren könnte. Micah schlägt Skateboarder und Basketballer vor, doch Monica entscheidet sich für Seilspringen, worin sie immer schlecht war. Mit ihrer Fähigkeit beobachtet sie ein Mädchen beim Springen, merkt sich die Bewegungen und springt anschliessend selbst - sehr gut.

Caitlin geht mit Peter in ihre Wohnung, wo Peter einige Leinwände entdeckt, die sie gezeichnet hat. Peter holt die Box heraus und sagt Caitlin, dass er herausfinden muss, wer er war. Er erklärt, dass er bei ihr bleiben will, egal was in der Box sei. Sie finden ein offenes Flugticket nach Montreal, seinen Pass, ein bisschen Geld sowie ein Foto von Sich und Nathan, an den er sich aber auch nicht erinnern kann. Als er auf eine leere Leinwand sieht, geht er hin und schaut sie an, dann sieht er irgendetwas aufleuchten und nimmt einen Pinsel in die Hand. Seine Augen werden weiss und er beginnt zu malen. Caitlin starrt ihn ängstlich an, während er malt.

Elle schweißt zu.

Ricky sieht Elle im Pub. Er sagt, er sei gerade am Schließen, aber sie erkundigt sich nach Peter. Ricky bleibt dabei, er kenne ihn nicht und Elle dreht sich zum Gehen. Warum bloß die Typen im Hafen gesagt hätten, er sei im Pub, während er ihn nie gesehen habe, meint sie. Ricky meint, er wisse nicht von welchem Peter sie rede. Sie geht auf die Türe zu, aber sie schließt sie, indem sie das Schloss zuschweißt. Dann dreht sie sich und schleudert einen Kugelblitz nach Ricky.

Bob sieht nach Niki, die auf einem Krankenbett festgeschnallt ist, und meint, so eine gespaltene Persönlichkeit sei schwierig, aber er werde ihr helfen. Kaum ist er weg, will Mohinder sie freilassen, aber Niki will gar nicht, sie sei aus freien Stücken hier, niemand könne ihr helfen außer der Firma.

Nathan seht auf der verschneiten Terrasse und blickt über das zerstörte New York; da hört er Peters Stimme und sieht ihn von Asche bedeckt am Boden liegen. Er neigt sich ihm zu und schaut in das verbrannte eigene Gesicht. Zur gleichen Zeit sieht Matt ein schreiendes Kleinkind auf dem Boden der Zelle liegen, das kurz darauf seine Ex in den Armen hält und mit ihm die Zelle verlässt; Matt stürzt sich auf den Wächter und ringt mit ihm wie Nathan mit seinem Doppelgänger. Matt liest die Gedanken seines Gegners und realisiert, dass es Nathan ist! Es gelingt ihm, es in dessen Gedanken zu übertragen, so dass sie aus dem Alptraum aussteigen können und voneinander ablassen. Sie befinden sich immer noch in der Wohnung des Vaters, der sich aus dem Staub gemacht hat. Matt merkt, dass er ihm nicht hätte trauen sollen. Er versteht nun, warum Molly ihn "den Alptraummann" genannt hat. Nathan findet ein Foto von Bob mit dem roten Symbol. Matt sagt Nathan, das sei der Leiter der Firma, dahin müssten sie nach ihm.

Ando lässt sich Kenseis Kampf gegen Weißbart von den Schriftrollen ablesen. Yaeko besteht darauf, die Schlacht zu verfolgen, und die drei sehen, dass die riesige Armee Weißbarts das ganze Tal füllt. Die Geschichte bricht ab, der Spezialist meint, es sei schwierig, den Rest zu entschlüsseln, er werde Zeit dazu brauchen, die Rollen zu restaurieren.

Nathan hat einen bösen Traum.

Monica zappt durch die Programme schaut Kung Fu und imitiert die Bewegungen. Micah bewundert ihre Flips und Kicks. Sie weiß eigentlich gar nicht, was das soll, Micah erklärt ihr, sie seien speziell. Sie fragt sich, warum Gott ihnen diese Fähigkeiten gegeben habe und sagt Micah, es sollte ihr Geheimnis bleiben. Kaum ist er weg, klopft es an die Tür. Monica geht hin; es ist Mohinder, der schon weiß, welche Probleme Monica plagen und er verspricht Abhilfe. Sie lässt ihn herein.

Elle nimmt in ihrem Auto einen Anruf ihres Vaters an. Sie gibt zu, Ricky getötet zu haben, um Peters Aufenthaltsort herauszufinden. Auch fügt sie hinzu, dass sie sich auf einer heißen Spur befinde und diesen Fall nicht verlieren wolle. Obwohl sie dann verspricht niemanden mehr zu töten, besteht ihr Vater auf ihrer sofortige Heimreise. Elle behauptet, sie komme so schnell sie könne und fährt los.

Peter beendet sein Gemälde und fragt, was los war. Er weiß nicht, wer das Gemälde gemalt hat und betrachtet die zwei Gestalten. Caitlin beschreibt, wie seine Augen weiß wurden, als er in Trance arbeitete. Er liest auf den Straßenschildern französische Straßennamen, sie denken an Montreal, wohin auch das Fluticket weist. Nach einem Anruf stürmen sie zum Pub: Tuko sitzt bei dem völlig karbonisierten Ricky, Peter schreit entsetzt, es sei seine Schuld, ihn hätten sie gesucht.

Zitate

"So kommen wir jedenfalls schneller hin. Verstehen Sie, Sie können doch..."

"Ich bin kein Flugzeug, Parkman."

- Matt, Nathan


"Süße Träume."

- Maury Parkman (zu Matt und Nathan)


"Wie geht's weiter? Ich kann die nächsten Wörter nicht lesen!"

"Sie sind über die Jarhunderte ausgeblichen. Dazu brauche mehr Zeit. Bedaure.."

"Aber, ich muss doch wissen, was als nächstes geschieht. Mit der Armee! Und mit Yaeko! Wie ist der Kampf ausgegangen?"

"Woher soll ich das wissen??"

- Ando, Tatsuya Atsumi


"Na schön, ich hab ihn umgebracht. Und wenn schon?!"

- Elle (zu ihrem Vater)

Wissenswertes

  • Dies ist die erste Folge ohne Claire Bennet, auch die erste Folge, in der Hayden Panettiere keinen Auftritt hat.
  • Auf Peters Pass steht in einer Kategorie der Buchstabe "F". In einem Interview haben Aron Coleite und Joe Pokaski dies als Produktionsfehler bestätigt. Es wurde eine Ersatzszene gedreht mit dem korrigierten Pass, aber nicht eingesetzt. Aron und Joe versprechen, auf der DVD sei es dann richtig.
  • Der Song, zu dem Monica Seil springt, ist "Boys" von M.I.A.
  • Der Schauspieler Noah Gray-Cabey ist schon schon als vierjähriger als Pianist aufgetreten.
  • Als Maury Parkman seinen Sohn in einem Albtraumgefängnis einschließt, spricht der Wächter durch das Gitter rückwärts. Diese Szene stellt gemäss Aron Coleite und Joe Pokaski einen von Matts schlimmsten Albträume dar: seine Legasthenie. Wenn man diese Passage rückwärts spielt, versteht man: "Du kennst den Parkman-Drill, Hände gegen die Wand!" und dann: "Du hast dein Kind verlassen, du Schlappschwanz, und jetzt wirst du bezahlen!". Ein Video dieser Szene mit Untertiteln gibt es bei Overcast Media.
  • Der Titel bezieht sich auf Stressreaktion: Fight-or-flight ist ein von dem amerikanischen Physiologen Walter Cannon (1915) geprägter Begriff (englisch = Kampf oder Flucht). Der Begriff ist auch im deutschen Sprachraum unter der englischen Version in Fachkreisen geläufig. Die Fight-or-Flight-Reaktion beschreibt die rasche körperliche und seelische Anpassung von Lebewesen in Gefahrensituationen als Stressreaktion.

Auftritte von Charakteren

[bearbeiten]Charakterauftritte


Vorherige: Der Trost von Fremden Kampf oder Flucht Nächste: Grenzen
Staffel Zwei
Band Zwei: Generationen

Vier Monate später...EidechsenVerwandte SeelenDer Trost von FremdenKampf oder FluchtGrenzenZeitenwandererVier Monate zuvor...LektionenIm Bund mit dem BösenMachtlos

Siehe auch: Band Eins EpisodenBand Zwei EpisodenBand Drei EpisodenBand Vier EpisodenBand Fünf EpisodenHeroes Reborn EpisodenAlle Episoden