Heroes Reborn aktuell auf Syfy

Claire Bennet/Staffel 2

Aus Heroes Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel archiviert die Entwicklung von Claire Bennet innerhalb der 2. Staffel. Mehr Informationen über Claire Bennet gibt es im Hauptartikel.

Entwicklung des Charakters

Staffel 2

Vier Monate später...

Claire erscheint zu ihrem ersten Tag an der Costa Verde High School, doch ist sie von ihrem Stundenplan enttäuscht. Ihr Vater versichert ihr, dass es ihr schon gut gehen wird, warnt sie jedoch davor aufzufallen, weil die Firma sie sonst finden werde. Mr. Bennet schenkt Claire einen Nissan Rogue. Sie freut sich darüber und läuft deshalb unachtsam vor das Auto eines Mitschülers.

Während des Naturwissenschaftsunterrichts spielt Claire mit dem Bunsenbrenner und West versucht mit ihr zu flirten, indem er sie fragt, ob sie ein Roboter oder ein Alien sei. Mr. Zern stellt der Klasse eine Frage, zu der Claire die Antwort weiß, doch sich nicht meldet, um nicht aufzufallen.

Später beim Turnunterricht machen sich Debbie und die Cheerleader über Martha lustig. Claire setzt sich für sie ein, doch nimmt die Herausforderung nicht an, eine Cheerleader-Übung zu machen, die sie mit Leichtigkeit meistern könnte. Nachdem die Turnhalle leer ist, macht Claire die Übung, doch bricht sich das Knie. Während es heilt, kommt West zu ihr und konfrontiert sie damit, dass sie ein Roboter sei.

Zu Hause isst Claire mit ihrer Familie Abendessen. Sie ruft dann Nathan an, weil sie sich alleine fühlt und sie nicht denkt, dass sie verbergen kann, wer sie wirklich ist. Während sie am Telefon ist, wird sie von West beobachtet — der mitten in der Luft schwebt.

Comic:Flying Blind

West sieht Claire, und, in dem Glauben, dass sie jemand sei, der nach oben und ihm hinterher schauen würde, ist er fest entschlossen, sie kennen zu lernen.

Eidechsen

Sandra schlägt ein Ei in die Pfanne mit heißem Wasser und ihr fällt aus Versehen der Ehering mit hinein. Claire greift einfach ins Wasser und fischt den Ring heraus, wobei sie sich die Hand verbrennt. Die Verbrennung heilt schnell und ihre Mutter zieht sie damit auf, dass sie eine Angeberin sei. Claire spielt das ganze herunter, doch ihre Mutter äußert Bedenken, dass jemand sie vielleicht erwischen könnte. Sie beklagt sich darüber, gezwungen zu sein, nicht aufzufallen und erklärt, dass der Versuch in der Schule unauffällig zu sein, sie nur noch mehr hervorheben würde. Als ihr Vater in die Küche kommt, sagt sie ihm, dass er vielleicht in der Lage sei zu verstecken wer er ist, doch sie könne das nicht. Noah erklärt ihr, dass es seine Aufgabe sei die Familie zu beschützen, egal was kommen werde. Claire versteht es und meint, wie schwierig es sein müsse, ein ganz normales Leben zuführen, nach dem Leben, das er vorher geführt hatte. Noah erwidert, dass ihr derzeitiges Leben mit einer Art Ferien verglichen werden könne. Claire geht und fährt zur Schule.

In der Schule zeigt Claires Naturwissenschaftslehrer einen Film über Eidechsen, deren Gliedmaßen nachwachsen können. Er erklärt, dass dies aufgrund von Millionen von Jahren der Evolution möglich sei. Claire fragt, ob es für Menschen möglich wäre diese Fähigkeit zu übernehmen. Der Lehrer erwidert, dass es sehr viele Nachforschungen gebe betreffend Stammzellen und der nächste Schritt könne durchaus auch beinhalten, überflüssige Körperteile, wie zum Beispiel der Blinddarm, Weisheitszähne und ebenso den kleine Zeh, zu entnehmen. Claire meint, sie habe gelesen, einige Forscher hätten bereits einen neuen genetischen Code entwickelt, und fragt ob dies tatsächlich möglich sei. Ihr Lehrer antwortet, man benötige um diese Frage zu beantworten einen Abschluss in Genetik. Ihre Klassenkameraden starren sie alle an, nur West lächelt.

Nach der Stunde nimmt West Stellung zu Claires Interesse an Eidechsen. Er sagt ihr, er denkt es sei cool, dass sie sich für Genetik interessiert, weil es bei ihm auch so sei. Sie versucht sich heraus zu reden, doch West meint, sie müsse nicht alles Interessante an ihr verstecken. Er verkündet, dass Biologie ihr Schicksal sei und die Gene sich verändern. Er erzählt ihr von einem Buch, welches er gefunden hat, das ein indischer Typ geschrieben hat und vom Gleichen spricht wie Claire. Claire versucht dem Thema auszuweichen, doch West bietet an ihr das Buch vorbei zu bringen. Sie läuft zum Parkplatz und stellt fest, dass ihr Auto weg ist.

Claire besucht ihren Vater im Copy Kingdom. Claire sagt ihm, er soll sich nicht aufregen, doch ihr Auto wurde gestohlen. Sie verspricht ihm, falls sie je wieder ein Auto erhalte, werde sie es nicht mehr unverschlossen stehen lassen. Er ergreift die Gelegenheit ihr zu sagen, dass er sich auf sie verlassen können muss und sie sich nicht solche Fehler wie diesen leisten könne, sonst würden sie entdeckt werden. Sie erwidert, dass sie nicht genau wisse, was sie tun und lassen kann und wo ihre Grenzen seien; sie fragt sich, was passieren wird, wenn sie sich den ganzen Arm abschneidet. Sie erzählt weiter, dass sie vielleicht ihre Chance verpasst, anderen Menschen zu helfen. Er meint daraufhin nur, dass er sie beschütze, damit sie nicht als Laborratte ende, damit sie nicht jemand gefangen halte, sie für immer untersucht und ihre Grenzen teste.

Zu Hause sieht Mr. Muggles mit Claire im Fernsehen eine Hundeshow, bevor ihre Mutter meint, sie solle ausschalten. Mr. Muggles fängt an zu kläffen und Claire schaltet wieder ein. Während sie über nachwachsende Gliedmaßen liest, blickt sie auf ihre Zehen. Sie nimmt die Schere und schneidet sich den kleinen Zeh ab. Nach kurzer Zeit wächst der Zeh nach. Mr. Muggles fängt an zu bellen und Claire bemerkt, dass West sie von draußen beobachtet. Sie rennt nach draußen, um ihn zu erwischen, doch sie sieht ihn nicht. Eine Ausgabe Activating Evolution liegt in der Einfahrt.

Verwandte Seelen

Claire liest Activating Evolution und Noah teilt ihr mit, dass Sandra Waffeln macht. Er entschuldigt sich für seine Standpredigt und bietet an, ihr zu helfen. Claire fragt, was geschehen würde, wenn jemand von ihr erfährt und Noah bemerkt, dass sie im schlimmsten Fall fort gehen müssten. In der Schule erklärt Claire West, dass sie sich gerade pedikürt habe, als er sie beobachtete. West fragt weiter nach ihrem abgeschnittenen Zeh und sie sagt ihm, er solle sie in Ruhe lassen.

Im Unterricht sitzt West neben Claire. West stellt Mr. Zern Fragen, um Claire zu nerven. Mr. Zern ignoriert die Fragen, doch Claire verlässt sichtlich wütend das Klassenzimmer. Sie steht alleine draußen und West kommt zu ihr, um mit ihr zu sprechen. Sie fragt ihn, was er von ihr wolle und er möchte wissen, ob sie anders sei. Sie sagt ihm wie verletzend es sei, doch West nimmt sie in die Arme und die zwei fliegen davon. Als sie über die Stadt fliegen liegt Claire lachend in Wests Armen.

Später sitzen sie und West an einem Strand und sprechen über ihre Fähigkeiten und Claire gibt zu, dass sie Schmerzen empfindet. West fragt, ob es sie verletzt, wenn er sie anstößt, und sie küssen sich. Sie bemerkt Zeichen an seinem Hals und er zieht sich zurück. West erinnert sich an ein Erlebnis mit einem Mann mit einer Hornbrille und Claire starrt in die Ferne.

Später sagt Claire ihrem Vater "Gute Nacht", nachdem dieser eine schockierende Entdeckung gemacht hat.

Der Trost von Fremden

In der Schule lädt May Claire dazu ein, bei den Cheerleadern mitzumachen. Claire ist zuerst skeptisch, ändert jedoch ihre Meinung und sagt May, dass sie darüber nachdenken werde. West fängt an, mit Claire zu sprechen und sie sagt ihm, dass ihr Vater sehr streng sei und sie nicht zusammen sein sollten. West gelingt es, sie zu einer letzten Verabredung zu überreden; an einen Ort, den er auswählt.

Später am Abend sagt Claire ihren Eltern, dass sie zur Bibliothek gehen müsse. Ihr Vater vermutet etwas anderes und bietet an sie zu fahren, was sie ablehnt. Als sie geht, folgt er ihr, doch verliert sie aus den Augen, als sie mit West davon fliegt. Claire und West sprechen miteinander, während sie auf dem Hollywood Schriftzug sitzen. West versucht, sie zu überzeugen ihm zu vertrauen und versichert ihr, dass, wenn sie hinunter springt, sie nicht verletzt werden wird. Als sie fällt, fängt West sie auf und sagt ihr auch wenn sie die Landung überleben würde, er sie nicht leiden sehen will. Claire kommt spät nach Hause und lügt ihre Eltern an, sie sei bei der Aufnahme zu den Cheerleadern gewesen. Sie überzeugt ihre Eltern davon, dass sie der Mannschaft beitreten kann, doch ihr Vater betont, dass sie keine Jungs treffen darf.

Comic:The Rogue

Auf dem Parkplatz vor der Costa Verde High School sehen sich Debbie, Carole und eine weitere Cheerleaderin nach neuen Mädchen um. Debbie entdeckt Claire und verlangt von ihr, hinter Carole zu stehen. Als die Glocke läutet, rennen die Mädchen los und Claire vergisst aus Versehen die Schlüssel in ihrem Nissan Rogue.

Grenzen

Claire probt mit zwei anderen Mädchen für die Cheerleader Gruppe. Debbie stoppt sie, und teilt ihnen mit, dass sie nicht "außergewöhnlich" seien. May verteidigt Claire, aber Debbie bleibt bei ihrer Entscheidung. Claire bedankt sich dafür, dass May es versucht hat. Später nähert sich West Claire, die darüber aufgebracht ist, nicht in der Gruppe zu sein und erklärt, dass sie es nur nicht geschafft hat, weil Debbie sie nicht mag. West schlägt vor, Debbie mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Claire ruft ihren Vater an, um zu fragen, ob sie sich das Auto leihen kann. Sie fragt ihn, wo er sei und er antwortet ihr, dass er im Toskaner sei. Nach dem sie aufgelegt hat, nähert sich ihr West mit einer Skimaske und sie sagt ihm, dass sie "drin" sei.

Während einer nächtlichen Übung lockt Claire eine betrunkene Debbie mit einem Vorwand von den anderen Cheerleaderinnen weg und bittet um einen weiteren Versuch den Cheerleadern beizutreten, den Debbie ablehnt. West, der eine Skimaske trägt, fliegt heran, packt Claire und lässt sie einige Meter über dem Boden auf Stufen fallen. Während Debbie panisch davon läuft, verfolgt West sie die ersten Meter. Als die Polizei ankommt, um Debbie über das Ereignis zu befragen, nähert sich Claire unversehrt und fragt, was passiert sei. Ein Offizier findet den Alkohol, den Debbie getrunken hat.

Claire sagt West, dass sie nicht glauben kann, was sie getan haben, und ist darüber beunruhigt, dass sie dabei erwischt worden sein könnten, ihre Kräfte verwendend zu haben. West schließt dies aus und May kommt, um Claire zu sagen, dass sie es in die Cheerleader Gruppe geschafft habe.

Zeitenwanderer

Claire erwacht, als sie eine SMS-Nachricht von West empfängt. Sie findet heraus, dass er Frühstück für sie gemacht hat. Sie ist nicht glücklich, aber ihre Mutter ist mit West sehr zufrieden. Als Sandra wegfährt, zeigt West Claire einen Artikel in der lokalen Zeitung darüber, was sie Debbie angetan haben. Obwohl dieser sie umwirft, küsst sie West, während sie ein Familienbild verbirgt.

Später hören Claire und West Musik, während sie sich auf der Couch küssen. Claire fragt West, ob seine Zeichen schmerzen würden; er erwidert, dass sie es nicht tun. Als Claire ihm etwas erzählen will, nimmt er an, dass er es zu schnell angeht. Sie sagt ihm aber nur, dass sie Eis am Stiel will. Von der Küche aus sieht sie ihren Vater ins Haus hereinkommen. Als West ihn sieht, wird er panisch und zieht Claire in den Hinterhof. Sie offenbart ihm, dass er ihr Vater sei. Da er denkt, es sei eine Falle, fliegt West davon. Mr. Bennet trifft Claire im Hinterhof und fragt, warum sie zwei Eis am Stiel habe. Sie reicht ihm eines und begrüßt ihn, wieder zu Hause zu sein.

Sandra erzählt Noah, dass Claire einen Freund hat. In ihrem Zimmer versucht Claire West zu schreiben, bis ihr Vater reinkommt und den Zeitungsartikel auf ihre Decke fallen lässt. Sie behauptet, dass es nichts wäre. Die zwei streiten darüber, wie sie beide die Familie in Gefahr bringen. Mr. Bennet teilt der Familie mit, dass es hier nicht mehr sicher sei, und dass sie umziehen müssen. Claire sagt ihm, dass, wenn sie das tun, sie ohne sie abreisen müssen.

Vier Monate zuvor...

Claire und ihr Vater gucken in den Himmel, als Nathan mit dem explodierenden Peter über den Kirby Plaza hinweg fliegt.

Lektionen

Alle im Haushalt der Bennets packen ihre Sachen, außer Claire. Sie bereitet sich in ihrem Cheerleader-Outfit für die Pep-Versammlung vor. Noah sagt ihr, dass sie nicht zur Versammlung gehen werde, sondern helfen soll, ihre Sachen zu packen, um die Stadt zu verlassen. Als sie ablehnt, ergreift er das Band und will sie aufhalten, aber Sandra stellt sich dazwischen. Sie sagt Claire, sie solle sich von ihren Freunden bei der Versammlung verabschieden und dann nach Hause kommen, damit sie alle abreisen können.

Auf ihrem Weg zur Schule hält sie bei einem Feld an, bei dem sie denkt es sei in der Schul-Flugroute von West und legt einige große Felsen zu einem "Sorry" zusammen. West sieht sie und landet um mit ihr zu sprechen, aber glaubt nichts davon, was sie sagt, weil er denkt, dass sie eine Spionin für ihren Vater ist, der ihn entführte, als er ein Kind war. Aber sie bleibt dabei, dass sie bei ihm bleiben will, wenn auch ihre Familie die Stadt bei Nacht verlässt.

Als Bob während einer Trainingspause der Cheerleader in der Gestalt eines Erziehungsbeamten auftaucht, befragt er sie über die Ereignisse mit Debbie, aber vertut sich und nennt sie "Miss Bennet". Claire erkennt sofort, dass er nicht der ist, für wen er sich ausgibt und flieht nach Hause. Als sie zu Hause ankommt, sieht sie den offenen Laptop ihres Vaters mit einem Bild von Isaac Mendez, das den Tod ihres Vaters zeigt. Claire warnt ihre Mutter, dass ihr Vater Recht hatte und sie die Stadt sofort verlassen müssen, aber es ist schon zu spät. Bob taucht überraschend mit einer Pistole auf, Sandra erkennt ihn als den Regionalabteilungsleiter von Primatech Paper wieder. Dann bindet Bob Sandra an einen Stuhl fest und entführt Claire.

Später wird Claire von Bob gefangen gehalten, als ihr Vater anruft, um ein Treffen mit Bob zu arrangieren und ihre Töchter auszutauschen. Bob vermittelt Claire dann, wie wertvoll sie für ihn sei und nimmt ihr etwas Blut ab. Daraufhin bringt er sie in einem schwarzen Kombi mit Mohinder zum Treffpunkt. Bob lässt Claire aus dem Kombi, schneidet ihre Fesseln ab und schickt sie zu ihrem Vater. Auf halbem Wege dorthin kommt ihr Elle entgegen und wirft ihr einen scharfen Blick zu. Sobald sie ihren Vater erreicht, den sie kurz umarmt, stößt er sie in die Arme von West, damit der sie in Sicherheit fliegt. Leider ist Elle im Stande, West und Claire mit ihrem Elektromagnetismus zu treffen, der die beiden zu Boden stürzen lässt. Daraufhin schießt Noah Elle an und über ihr stehend bereitet er sich vor, Bob zu erschießen und die ganze Firma zu stürzen. Plötzlich schießt Mohinder ihm ins Auge und tötet ihn. Unterdessen hat sich Claire vom Sturz regeneriert und West ist auch nicht verletzt, da sie seinen Sturz abgedämpft hat. Claire versucht zu ihrem Vater zu laufen, aber West hält sie auf, was die Prophezeiung vom Bild von Isaac Mendez vollendend. West hebt dann mit Claire in seinen Armen ab, während ihr Vater tot vor ihnen liegt. Er setzt sie in ihrem Haus ab und Claire erzählt ihrer Mutter, dass ihr Vater tot ist. Als sie diese Nachrichten hört, fällt Sandra schluchzend in Claires Arme.

Im Bund mit dem Bösen

Claire sieht zu wie ihre Mutter eine Pistole auf Bob richtet, der zu ihnen nach Hause gekommen ist, um eine Urne mit Noahs Asche vorbeizubringen. Später, als sie ihre Sachen als Vorbereitung für das Verlassen von Costa Verde packt, erzählt sie West, wie sehr der Tod ihres Vaters ihr weh tut. Sie holt das Windspiel heraus, das sie benutzt hat, um den Haitianer zu rufen, weil sie will, dass er alle Erinnerungen an ihren Vater löscht, doch West schafft es, sie davon zu überzeugen, sie solle die Erinnerungen an ihren Vater behalten. Als nächstes wird Claire mit ihrer Familie und West am Strand gezeigt, die Asche ins Meer streuend. Sie erzählt ihrem Vater, dass sie auf alles, was er gesagt hat, hätte hören sollen. Als sie Elle in einem Auto sieht, die sie beobachtet, geht sie zu ihr, schlägt das Autofenster mit ihrer Hand ein und droht, die Firma zu entlarven.

Machtlos

Im Haus der Bennets in Costa Verde geht Claire einige Papiere durch, sich auf die öffentliche Bekanntmachung ihrer Fähigkeiten und die Enthüllung der Firmengeheimnisse vorbereitend. Jedoch wird sie von Sandra gebeten, nichts dergleichen zu unternehmen oder gar die Firma bloßzustellen.

Während Claire die Akten ihres Vaters ablegt, um die Firma zu stürzen, kommt West zu ihr, und bittet sie, sein Geheimnis nicht zu enthüllen. Wütend gibt sie ihm seine Akte und sagt ihm, dass es kein "wir" mehr geben würde, um dass er sich Sorgen machen müsste. Später kommt Noah nach Hause zurück, und enthüllt seiner Familie, dass er dank Claires Blut immer noch am Leben ist. Er beschwört Claire, die Firma nicht in die Öffentlichkeit zu zerren und informiert sie darüber, dass er einen Kompromiss mit ihnen gefunden hat, und dass er wieder für sie arbeiten wird. Im Austausch dazu wird seine Familie dafür künftig in Ruhe gelassen, um ein normales Leben zu führen.

Comic:Special

Als sie in der Junior High School ist, trifft Claire West im Primatech Gebäude, erfährt seinen Namen aber nicht.

Comic:Elle's First Assignment, Teil 1

Claire wird von Elle in ihrer Schule im Sozialkunde-Unterricht bewacht ebenso wie am nächsten Tag, als sie in der Halle mit Zach spricht.

Comic:Elle's First Assignment, Teil 2

Claire wird wieder von Elle beobachtet, erst außerhalb ihrer Schule, als ihr Vater sie abholt, und später bei der verlassenen Raffinerie, nach dem sechsten Test ihrer Fähigkeit, den Zach gefilmt hat.

Eine Woche vor dem Homecoming-Fest, fragt Claire Zach, wer das blonde Mädchen sei, das so schaut, als wolle es sie umbringen, aber Zach meint, er habe sie nie vorher gesehen.

Comic:Normal Lives

Claire bestellt in einem Imbiss, bei dem die Familie anhält, Waffeln bei Marcus. In dieser Nacht schaut Claire zusammen mit ihrem Bruder fern, während Vater und Mutter Noahs Pflichten gegenüber seiner Familie, besonders Mr. Muggles gegenüber, besprechen. Am anderen Morgen sitzt Claire auf der Fahrt zu ihrem neuen Heim auf dem Rücksitz.

Comic:Blindsided

Claire bewundert den scharfen Blick ihres Vaters; nach einem Vorfall jedoch braucht er eine Brille, sie hilft ihm, das passende Modell auszusuchen.

Zurück zu Claire Bennet