Heroes Reborn aktuell auf Syfy

1.20 Fünf Jahre später

Aus Heroes Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fünf Jahre später
Staffel: 1
Folge: 20
Orig. Titel: Five Years Gone
U.S. Erstausstrahl.: 30. April 2007
Dt. Erstausstrahl.: 20. Februar 2008
Five years gone.jpg
Drehbuch: Joe Pokaski
Regie: Paul Edwards
Vorherige Folge: 0,07 Prozent
Nächste Folge: Der schwierige Teil


Zusammenfassung

  • Hiro und Ando erkunden die zukünftige Zeitlinie, in der die Explosion nicht gestoppt wurde.
  • Nathan trifft eine ernste Entscheidung mit drastischen Konsequenzen.
  • Ständig auf der Flucht versucht Claire ein normales Leben zu führen.
  • Hiro erfährt, was er tun muss, um die Explosion zu verhindern.


Inhaltsangabe

1x20 fünfjahrespäter.jpg

Fünf Jahre in der Zukunft betreten Hiro and Ando Isaacs Wohnung und finden ein wohl durchdachtes Netz von Bildern und Schnüren von der Decke hängend vor. Hiro ruft nach Isaac, bekommt jedoch keine Antwort. Er hört, wie ein Schwert aus der Scheide gezogen wird, schaut sich um und trifft auf Hiro aus der Zukunft. Der Zukunfts-Hiro erzählt ihm, dass er angeblich nicht hier ist und sagt ihm und Ando, dass die Explosion trotzdem stattfand, obwohl sich scheinbar alles veränderte. Er erklärt, dass vor 5 Jahren Sylar in New York City explodierte und die Welt damit verändert hat. Als Ando nach den Schnüren und Bildern fragt, die von der Decke hängen, erklärt Zukunfts-Hiro, dass dies eine Karte sei, an der er seit Jahren arbeite, von Ereignissen, die die Explosion verursachten. Er erklärt weiter, dass er sie benutzt, um den genauen Zeitpunkt zu finden, an den er zurück reisen muss, um die Zukunft abzuändern und die Explosion zu stoppen. Schon einmal hat er das getan und in der U-Bahn die Botschaft zur Rettung der Cheerleaderin hinterlassen; das sei gelungen, meint Hiro erfreut, Peter habe in der Tat die Cheerleaderin gerettet. Zukunfts-Hiro fragt Hiro darauf, ob er fähig war, Sylar zu töten, da dieser zu diesem Zeitpunkt nicht Claires Kraft gehabt hätte, doch Hiro gesteht ihm, dass er Sylar nicht getötet hat. Dann müsse er unbedingt in seine Zeit zurück, meint Zukunfts-Hiro, und am Tag der Explosion Sylar töten. Er zeigt Hiro, wie sich die Schnüre von Sylar und Hiro am Tag nach der Wahl kreuzen. Zukunfts-Hiro erklärt, dass er an diesem Tag Sylar niederstach, aber dieser regenerierte sich mit Hilfe der Fähigkeit, die er Claire gestohlen hatte. Betroffen erzählt Hiro seinem Zukunfts-Ich, dass er seine Kräfte nicht kontrollieren könne: wenn er sie benutze, lande er oft irgendwo daneben. Plötzlich bricht eine bewaffnete Einheit in Isaacs Wohnung ein und einer von ihnen, der Haitianer, nimmt Hiro fest. Ando gelingt es, zusammen mit Zukunfts-Hiro zu flüchten. Anschließend kommt Matt Parkman herein und erkennt Hiro wieder. Er sagt den andern, sie sollen Hiros Freunden folgen. Zukunfts-Hiro erklärt Ando draußen, dass die bewaffnete Einheit von der Heimatschutzbehörde war und ihn mit anderen Terroristen in eine Verwahrungsanstalt bringt. Ando fragt, warum sie dächten, dass Hiro ein Terrorist sei, dann erkennt er, dass es wegen Zukunfts-Hiro ist. Als Ando vorschlägt, dass er die Zeit einfrieren und sich teleportieren kann, erklärt Zukunfts-Hiro, dass der Haitianer im Stande ist, seine Kräfte zu blockieren. Er sagt Ando, dass es nur noch eine Person gibt, die ihnen helfen kann, Hiro zurückzubekommen: Peter Petrelli.

Zukunfts-Hiro und Ando betreten einen Strip Club in Las Vegas. Ando fragt, ob sie Peter hier wirklich finden würden und Zukunfts-Hiro antwortet ihm, dass Peters Freundin hier ist. Die beiden nehmen Platz und schauen einer Tänzerin namens Jessica zu, die eigentlich Niki ist, wie sie auf die Bühne geht. Ando erkennt sie wieder, und ist aufgeregt. Niki bemerkt ihn und ist unzufrieden. Verärgert kommt sie ihnen in einer Nische entgegen und sagt ihnen, dass sie ihnen einige wenige Minuten geben würde und dass sie dann verschwinden sollen. Zukunfts-Hiro erzählt ihr, dass er Peter finden muss, aber Niki antwortet ihm, dass der Krieg vorbei ist und dass Peter nicht daran interessiert ist, ihnen zu helfen. Zukunfts-Hiro sagt ihr, dass er versucht Sylar zu töten. Niki antwortet ihm, sie werde ihm den Hals brechen, wenn er Sylar noch einmal erwähnt. Als sie weggeht fragt Zukunfts-Hiro sie, ob sie weiß, wo Bennet ist. Sie sagt ihm, sie glaube, dass er immer noch in Texas ist. Niki setzt sich auf einen Hocker an der Bar und hat einen Drink vor sich. Ein Drink schlittert die Bar entlang zu Niki und Peter taucht aus seiner Unsichtbarkeit auf und sitzt neben ihr. Er fragt sie, was Zukunfts-Hiro von ihr wollte und sie erklärt ihm, dass er immer noch versucht, Sylar zu stoppen. Peter meint, Sylar sei tot. Niki jedoch sagt, sie habe ihn zu Mr. Bennet geschickt, er solle mit ihm verhandeln. Sie sehen im Fernseher eine Sendung einer Gedenkveranstaltung an den Tag der Explosion. Niki behauptet, es sei nichts Besonderes an dem Tag, aber Peter meint, dass sie ihren Sohn verloren hat. Sie behauptet, sie habe losgelassen und er solle das auch versuchen, es sei denn, er wolle stattdessen mit Zukunfts-Hiro kämpfen. Er sagt Niki jedoch, dass er nirgendwohin gehen würde und küsst sie.

Peter wacht über Niki.

In der Heimatschutz-Verwahrungsanstalt versucht Hiro zu erklären, dass das alles nur ein Missverständnis sei. Matt liest in der Akte von Hiro, welche die Ereignisse von Gefängnisausbrüchen und Angriffen gegen amerikanische Interessen einschließt. Er sagt Hiro, dass er vor 2 Jahren viele Menschen tötete, als er das National Science Center in Raleigh angriff. Hiro antwortet Matt, dass er sich selbst kennt und weiß, dass er kein Mörder ist. Matt liest Hiros Gedanken und fragt ihn, warum er sich nicht mehr an die Attacke erinnern kann. Matt sagt Hiro, dass Leute wie er und Sylar Dinge für alle anderen Menschen mit besonderen Kräften ruinieren, indem sie eine Bedrohung sind. Er versucht nochmals vergeblich, Hiros Gedanken zu hören und meint, er verstecke etwas, aber er das schon noch herausfinden wird.

Matt telefoniert mit Nathan und sagt ihm, dass er Hiro gefangen hat. Nathan behauptet, dass sie schon seit Jahren hinter ihm her sind und dass er nicht glaubt, dass es ein Zufall ist, dass sie ihn gerade vor dem Jahrestag der Explosion gefangen haben. Nathan vermutet, dass Hiro etwas auf der Spur ist und befiehlt Matt herauszufinden, was. Matt erklärt, dass Hiro nicht den Anschein macht, als ob er sich an irgendetwas über die letzten 5 Jahre erinnert. Nathan erinnert Matt daran, dass er Gedanken lesen kann und befielt ihm, dass er „es aus ihm herausreißen soll“.

Im Oval Office des Weißen Hauses ruft Nathan über die Fernsprechanlage nach Mohinder. Mohinder betritt das Büro und Nathan erzählt ihm, dass sie Hiro gefangen genommen haben. Nathan sagt Mohinder, dass sie ein paar Probleme haben und dass Mohinder der Einzige ist, dem er traut. Mohinder antwortet ihm, dass er den ersten Flug nach New York nehmen wird. Nathan sagt ihm, dass sie vor fünf Jahren es einem Mann erlaubten, New York in die Luft zu sprengen und dass sie später sich geschworen hatten, die Gefahr eines solchen Ereignisses, koste es, was es wolle, zu beseitigen. Er hält Mohinder vor, Milliarden seien in die Forschung ausgegeben worden, wie nah sie an der Erfüllung dieses Gelübdes seien. Mohinder erklärt, dass nur sehr wenige Fortschritte gemacht wurden, die genetischen Mutationen seien in der DNA der Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten verankert und könnten nicht nicht verändert werden. Nathan fragt, ob sie gescheitert sind und Mohinder beginnt über die wechselseitigen Maßnahmen zu diskutieren, die in Kraft getreten sind, um die Bedrohung zu vermindern, doch Nathan antwortet ihm, dass sie nicht funktionieren, da die Zahlen von weiterentwickelten Menschen ansteigen und dass ihre Attacken weitergehen. Nathan erzählt Mohinder über einen Bericht von neulich, in dem ein Junge in Santa Cruz den Sauerstoff aus der Luft saugte und damit seine gesamte Grundschule erstickte. Er erzählt weiter, dass die Zahlen dieser Vorfälle zunehmen und dass die Leute einen weiteren „Sylar“ erwarten. Er macht Mohinder darauf aufmerksam, dass Mohinder in seinem anfänglichen Bericht eine weitere potenzielle Lösung erwähnte: Vernichtung. Mohinder erklärt, dass er von der Vernichtung als Teil der Natur sprach, aber auf was Nathan verweise, sei Völkermord. Nathan behauptet, dass ihnen die Möglichkeiten ausgehen und dass sie der Bedrohung ein Ende setzen müssen. Mohinder erinnert ihn daran, dass er genau so ein weiterentwickelter Mensch ist. Nathan dankt ihm, dass er seine Kraft für sich behält und argumentiert, dass man die Fähigkeit zu fliegen nur schwer als Bedrohung bezeichnen könne. Er fragt ihn, wenn ihm sogar noch 20 Jahre gegeben würden, ob er dazu fähig sein könnte, die Mutationen umzukehren, die diese Kräfte verursachen. Mohinder gibt zu, dass er es wahrscheinlich nicht könnte und Nathan sagt ihm, dass sie über „Plan B“ nachdenken müssen.

Zurück in der Verwahrungsanstalt fährt Matt damit fort, Hiro zu schlagen und ihn zu fragen, was er vorhat. Hiro fragt Matt, warum er „besonderen“ Menschen wehtun möchte, obwohl er doch selbst „besonders“ ist. Matt bekommt einen Anruf von Mohinder und geht weg, der Haitianer solle Hiro beobachten.

In Isaacs Wohnung untersucht Mohinder das Fadennetz.

In der Primatech Paper-Firma führt Mr. Bennet einen Bluttest an einem Jungen durch, während er ihm und seinen Eltern erklärt, wenn sich das Testpapier rot verfärbt, sei er „einer von ihnen“ und würde festgehalten; wird er aber blau, ist er frei und kann gehen. Der Junge besteht den Test nicht, er wird rot. Hana gibt der Familie ein Dokument mit neuen Identitäten – sie werden die Cranes aus Boise – zusammen mit Blutproben, die genutzt werden können, um die Tests zu verfälschen. Sie begleitet die Familie hinaus und Mr. Bennet sagt dem Vater, dass er alles tun wird, um den Jungen zu beschützen, koste es, was es wolle. Zukunfts-Hiro und Ando tauchen draußen wieder auf. Mr. Bennet gibt eine Liste von Menschen an Zukunfts-Hiro zurück und sagt ihm, dass Menschen zu ihm kommen, um darum zu bitten, ihnen zu helfen, versteckt zu bleiben und dass Zukunfts-Hiro ihn genau um das Gegenteil bitte. Zukunfts-Hiro erklärt, dass er deren Hilfe braucht, um in die Heimatschutz-Verwahrungsanstalt zu kommen. Es seien nur die Menschen, die er selbst zu Mr. Bennet gebracht habe: D.L. Hawkins, Candice Willmer, Molly Walker. Mr. Bennet sagt Zukunfts-Hiro, dass er ihm nicht helfen kann. Als Mr. Bennet Anstalten macht, zu gehen, sagt Ando ihm, dass Hiro das Leben seiner Tochter gerettet hat. Zukunfts-Hiro war es, der Peter damals in der U-Bahn die Botschaft übermittelte, Claire vor Sylar beim Homecoming zu beschützen. Bennet nimmt die Liste von Zukunfts-Hiro und sagt, er wolle sehen, was er tun könne.

In Isaacs Wohnung erklärt Mohinder Matt das Fadennetz: Es sei eine lebendige Karte der Vergangenheit. Matt fragt, warum ein Terrorist sich um die Vergangenheit sorgen würde und Mohinder meint, dass Hiro die Zeit genauso krümmen könne wie den Raum. Es sei denkbar, dass er die Vergangenheit verändern kann. Mohinder fragt Matt, ob er sich jemals gewünscht habe, die Vergangenheit verändern zu können. Dieser erwidert, das seien zwei komplett verschiedene Dinge, ob man sich etwas wünscht oder ob etwas wirklich passiert, aber Mohinder antwortet ihm, dass das nicht für Hiro gilt. Er sieht auf das Netz und bemerkt, dass der Tag der Explosion und der Tag, an dem er die sterblichen Überreste seines Vaters begrub, Brennpunkte zu sein scheinen. Er erinnert sich daran, dass es derselbe Tag mit Peter war, an dem Peter behauptete, dass er einen Mann gesehen hat, der die Zeit einfrieren konnte. Er sagt Matt, dass Zukunfts-Hiro eine Botschaft an diesem Tag für Peter hatte: Rette die Cheerleaderin, rette die Welt.

Im Burnt Toast Diner serviert Claire zwei Leuten ihr Essen. Claire hört, wie im Fernsehen Nathan erwähnt wird und bleibt stehen um sich das Video anzusehen. Ein Mann kommt auf sie zu, spricht sie als Sandra an und sagt ihr, dass sie immer auflebt, wenn der Präsident im Fernsehen zu sehen ist, obwohl sie behauptet, dass sie ihn hasst. Er meint, dass das einen Jungen eifersüchtig machen könne. Claire sagt ihm, dass Nathan alt genug sein könnte, um ihr Vater zu sein. Er fragt sie, was sie von dem Fleckchen hält, dass sie ausgesucht haben, um ihre Hochzeit abzuhalten, aber sie antwortet ihm, dass sie vergessen hat, sich danach zu erkundigen. Er äußert seine Sorge, dass sie einen Hintergedanken bei der Hochzeit haben könnte, aber sie mindert seine Ängste und er küsst sie. Er erzählt Claire, dass der „gruslige Kerl mit der Brille“, der nur von ihr bedient werden will, an einem Tisch sitzt. Claire schaut nach und sieht Mr. Bennet. Claire und Mr. Bennet täuschen eine normale Konversation vor, damit sie kein Aufsehen erregen und er erzählt Claire, dass jemand über sie Beschied weiß, dass es hier nicht länger sicher für sie ist und dass sie einpacken und wieder verschwinden soll. Sie fragt, was sie denn Andy am Besten erzählen soll und Mr. Bennet rät ihr, nichts zu ihm zu sagen. Sie sagt Mr. Bennet, dass sie heiraten wollen und dass sie nur ein normales Leben führen will. Er erklärt ihr, dass er versucht, ihr ein normales Leben zu ermöglichen, aber es ist dort nie wieder sicher. Er schaut auf den Fernseher und sieht einem neuen Report, in dem behauptet wird, dass 200 uneingetragene Personen festgenommen wurden, einschließlich den Personen, denen er früher geholfen hatte. Die Nachricht behauptet, dass dies die erfolgreichste Operation ist, seit dem das Linderman-Gesetz vor vier Jahren in Kraft trat.

Peter ist gerade dabei, die Zeit zu manipulieren.

Zukunfts-Hiro erklärt, wie mehrere der Menschen auf der Liste dazu fähig wären, ihnen zu helfen, in die Verwahrungsanstalt zu kommen. Ando fragt, wo er in der Zukunft ist und ob er reich und berühmt ist, aber Zukunfts-Hiro antwortet ihm, dass er es nicht weiß. Er steht auf und sagt Ando, dass es etwas gibt, was er ihm erzählen muss. Plötzlich wird er von Matt von einem Taser getroffen und fällt um. Ando wird von einem Beamten festgenommen. Matt untersucht Zukunfts-Hiro und meint, dass sie ihn schon gefangen haben. Er versteht, dass es wirklich zwei Hiros gibt und dass er wirklich durch die Zeit reisen kann. Sodann taucht Peter aus seiner Unsichtbarkeit auf und läuft in den Raum. Er wirft einen Polizisten telekinetisch durch den Raum. Als die Beamten ihre Waffen ziehen konzentriert sich Peter und hält die Zeit an. Er schnappt sich Hiros Schwert und starrt Matt einen Moment lang wütend an. Ando und Zukunfts-Hiro berührend teleportiert er diese weg. Als die Zeit weiterläuft, schlägt der Beamte auf den Flur auf und sieht sich nach Peter um. Als er bemerkt, dass die Verdächtigen geflohen sind, ist Matt frustriert.

Mr. Bennet kehrt zu Primatech Paper zurück, um das Büro unordentlich und durchwühlt vorzufinden. Matt sagt Mr. Bennet, dass seine Freunde entkommen sind, aber Mr. Bennet sagt ihm, dass, wenn sie seine Freunde wären, er nicht Matt rufen würde. Mr. Bennet erinnert ihn an den Deal, den sie haben: Er hilft Matt, die gefährlichen Flüchtlinge zu finden, solange Matt ihm hilft, die Harmlosen zu finden. Matt sagt ihm, dass sie beide Kinder mit Fähigkeiten haben, aber dass seines nicht die Tochter des Präsidenten ist. Er fragt Mr. Bennet, ob er etwas von Janice gehört hat und Bennet gibt ihm ein Bild, das sein Sohn gemalt hat und sagt Matt, dass er das Richtige getan hat. Mr. Bennet findet Hana auf dem Gang, mit einer Kugel im Kopf. Matt packt Mr. Bennet, drückt ihn nach unten auf den Tisch und sagt ihm, dass er ihr Abkommen beendet. Er erklärt, dass er vorhat, dem Präsidenten zu sagen, dass es zwei Hiros gibt und einer von ihnen entkommen ist. Deshalb will er wissen, wo Claire ist, damit er sie zu ihm bringen kann. Er liest Mr. Bennets Gedanken und bekommt die Antwort, bevor er auf Mr. Bennet schießt.

Im Burnt Toast Diner erzählt Claire Andy, dass sie mit ihm durchbrennen will. Er meint, dass sie verrückt sei und sie antwortet ihm, dass sie ihre Gründe habe. Sie fragt, ob er es tun wird und er sagt, dass er alles für sie tun würde. Sie bietet allen Kunden mehr Kaffee an und fragt den letzten, was er bestellen möchte. Er lässt seine Speisekarte herabsinken – es ist Matt, der Claire alarmiert, indem er sie mit ihrem richtigen Namen anspricht.

In der Verwahrungsanstalt fragt Mohinder Hiro, was mit „Rette die Cheerleaderin, rette die Welt“ gemeint ist. Er erzählt Hiro, dass er vor fünf Jahren mit Peter in einer U-Bahn war, als jemand die Zeit anhielt. Er erklärt, dass sie auf ihrem Weg zu Isaac Mendez waren und zeigt Hiro einen der neuen 9th Wonders!-Comics, die Isaac gezeichnet hat. Er sagt Hiro, dass die Ereignisse, die er zeichnete, zutreffend waren, außer dass sich die Ereignisse im letzten Comic nicht so entwickelten, wie Isaac voraussagte. Hiro sieht ein Bild in dem Comic, das ihm zeigt, wie er Sylar mit seinem Schwert niedersticht. Mohinder fragt Hiro, ob er versucht, die Vergangenheit zu verändern. Hiro fragt ihn darauf, wenn er Millionen von Leben retten könnte, ob er es nicht auch tun würde?

Peter fragt Ando, ob er es wirklich ist. Als Ando fragt, warum er so überrascht ist, ihn zu sehen, erklärt Peter, dass Ando in der Vergangenheit bei der Explosion starb. Er erzählt Ando, dass die Veränderungen in Hiros Benehmen an dem Tag begannen, an dem er starb und dass er glaubt, dass Zukunfts-Hiros Besessenheit von der Veränderung der Geschichte allein nur davon stammt, dass er Ando retten will. Niki kommt an, sieht sie alle zusammen und verschwindet aus Protest wieder.

In Isaacs Wohnung erklärt Mohinder Nathan, dass Hiro versucht, Sylar zu töten, bevor er explodiert. Er sagt Nathan, dass ohne Sylar die Welt es niemals in Betracht ziehen würde, dass Menschen mit besonderen Kräften gefährlich seien und Vergangenheit verändert werden würde. Er schneidet den Faden durch, der Sylar repräsentiert und alle anderen Fäden fallen zu Boden. Nathan meint, dass er nun Antworten braucht und sich nicht nur darauf stützen kann, dass jemand die Vergangenheit verändert. Mohinder sagt Nathan, dass Völkermord falsch ist. Nathan antwortet ihm, dass er dafür gewählt wurde, schwere Entscheidungen zu treffen und dass er vorhat, zu lügen und ankündigt, dass sie eine Behandlung entwickelt haben, um die genetischen Mutationen zu heilen. Er erklärt, wenn erst einmal Leute anfangen, zu sterben, sie in Trauer vereinigt werden und dann wirklich vereint wären. Er fragt Mohinder, ob er ihm trauen könne, Mohinder antwortet ihm, dass er das kann. Matt kommt herein und sagt Nathan, es gebe zwei Hiros und sie hätten den Jüngeren. Matt sagt, dass er ihn töten will, aber Nathan befiehlt Mohinder es zu tun. Er sagt Nathan außerdem, sie hätten Claire gefunden.

Sylar findet einen Weg zu Claire.

Im Petrelli Anwesen schaut sich Claire verschiedene Fotos an der Wand an. Nathan kommt an und sagt ihr, dass er dachte, sie sei tot und dass sie nicht wüsste, wie wichtig sie für ihn ist. Sie beschuldigt Nathan, daran schuld zu sein, dass jeder Angst hat vor Menschen mit außergewöhnlichen Kräften. Nathan behauptet, dass er nur jeden auf sie aufmerksam gemacht hat und dass Angst eine natürliche Reaktion ist. Er sagt ihr, dass weiterentwickelte Menschen viel mächtiger und viel wichtiger sind und dass sie „besonders“ sind. Sie fragt ihn, wer er ist, dass er entscheiden kann, wer besonders ist und wer nicht. Er reißt ihren Arm an sich und antwortet ihr, er sei der Präsident und dass er von allen, die er kennt, er die besonderste Person sei, die es gibt. Er sagt ihr, dass er viel Kraft gefunden und viele besondere Menschen getroffen habe, solche wie Candice, welche er forderte und die es ihm ermöglichten, Präsident zu werden. Er sagt ihr, dass er es getan hat und nur die Konkurrenz ausschalten wollte. Er sagt ihr, dass er keine weitere Kraft mehr braucht, besonders nach ihrer. Sie dreht sich um, um zu entkommen, doch Nathan hebt seine Hände und stoppt sie telekinetisch. Er schneidet ihr telekinetisch ihren Kopf auf und Claire schafft es, den Namen ‚Sylar’ auszusprechen. Sylar wirft seine Illusion ab und enthüllt, dass er Nathan die ganze Zeit über verkörperte. Er sagt ihr, dass er eine lange Zeit darauf gewartet hat.

Zukunfts-Hiro erlangt sein Bewusstsein wieder und spricht mit Ando. Ando sagt Zukunfts-Hiro, dass er alles bekommen hat, was er wollte, jedoch alles, was mit Ando geschah, war, dass er starb. Zukunfts-Hiro sagt Ando, dass er viele Kämpfe ausgetragen hat, doch sie waren alle nichts als ein Scherz ohne Ando.

Niki fragt Peter, ob er sich noch an sein Versprechen erinnern kann und fragt, warum er nicht einfach mit der Vergangenheit abschließen kann. Peter beschuldigt Niki, die zu sein, die jede Nacht auf die Bühne geht und sich selbst Jessica nennt. Er sagt ihr, dass sie in den Spiegel sehen kann, aber niemand sie zurück ansieht, und dass Jessica, D.L. und Micah alle gegangen sind. Sie antwortet ihm, dass Jessica Recht hatte, als sie sagte, sie sollte sich nur um sich selbst sorgen. Peter sagt ihr, dass sie sich da irrt, doch Niki fragt ihn, warum er es so eilig hat, sie zu verlassen. Er antwortet ihr, dass er sie nicht verlässt und zurückkommen wird, aber er hat einen Grund, warum er Zukunfts-Hiro hilft. Niki drängt Peter um eine Antwort und er offenbart ihr, dass er es eigentlich war, der in New York explodierte, jeden tötete und dass Nathan log, um ihn zu beschützen. Niki sagt ihm, falls er durch die Tür nach draußen geht, er nie wieder zurückkommen soll. Peter verlässt sie irgendwie und sagt Zukunfts-Hiro, dass sie einige Dinge in Ordnung bringen müssen.

Bei der Gedenkzeremonie in New York hält Nathan eine Gedenkansprache. In der Verwahrungsanstalt beobachten die Sicherheitswächter die Ansprache, als sie plötzlich bemerken, wie Peter, Zukunfts-Hiro und Ando vor ihnen stehen. Die Wächter lösen einen Alarm aus und ziehen ihr Waffen, während die Verstärkung weg ist. Eine Anzahl von bewaffneten Beamten nehmen Stellung und zielen auf sie. Zukunfts-Hiro fragt Peter, ob sie die Zeit einfrieren sollen, aber Peter meint, er habe schon seit Jahren keinen guten Kampf mehr gehabt hat. Peter und Hiro mit gezogenem Schwert gehen weg und lassen Ando allein stehen. Als Nathan mit seiner Ansprache fortfährt, beseitigen Peter und Zukunfts-Hiro die Wärter einen nach dem anderen. Zukunfts-Hiro erklärt, dass der Haitianer oben ist und ihre Kräfte blockiert, weshalb sie ihn ausschalten müssen. Ando sagt ihnen, dass die Wächter mit Waffen oben auf sie warten. Oben nimmt eine bewaffnete Einheit von Polizisten ihre Wachstellung vor der Aufzugstür ein. Matt gibt ihnen den Befehl, auf alles in Sichtweite zu schießen. Als Nathan ankündigt, dass eine Behandlung entdeckt wurde, die die Mutation im genetischen Code umkehren wird, bereitet der Haitianer Hiro für seine Hinrichtung vor, während Mohinder eine Spritze vorbereitet. Zukunfts-Hiro beritt den Aufzug. Mohinder nähert sich Hiro mit der Spritze. Der Aufzug kommt oben an, die Tür öffnet sich, aber es ist niemand darin.

Peter und Sylar stehen sich gegenüber.

Hiro fleht um sein Leben und sagt Mohinder, er müsse zurückkehren, um die Explosion zu stoppen. Mohinder sagt, es tue ihm Leid, wendet sich aber plötzlich dem Haitianer zu und setzt ihm die Spritze. Mohinder hilft Hiro zu fliehen. Hiro fragt, warum er ihm helfe, Mohinder ist ebenfalls überrascht und zeigt Hiro einen Teil des neuen 9th Wonders! Comics. Mohinder will ihn in Sicherheit bringen, öffnet die Tür und findet draußen Zukunfts-Hiro vor. Zukunfts-Hiro setzt sein Schwert an Mohinders Kehle, aber Hiro sagt ihm, dass er einer auf ihrer Seite sei, er solle ihn nicht töten. Peter folgt und wird kurz von einem Polizisten attackiert, bevor er ihn kraftvoll gegen die Wand wirft. Ando folgt und freut sich mit Hiro über die Rettung. Zukunfts-Hiro will ihn zurück in die Gegenwart schicken, aber Hiro meint, er könne seine Kraft nicht kontrollieren. Zukunfts-Hiro bietet ihm an, ihn zurückzubringen, aber plötzlich schießt Matt ihm zweimal in den Rücken. Peter verschließt die Tür telekinetisch und hält Matt draußen. Matt hat eine Einheit von Polizisten darauf vorbereitet, die Wand einzubrechen, während er Nathan anruft, der immer noch bei der Erinnerungszeremonie ist. Matt sagt Nathan, dass der Haitianer tot ist und dass sie Hiro nicht bekommen, weil Peter sie nicht herein lässt. Nathan hängt das Telefon ein, springt in die Luft und fliegt davon. Bevor Zukunfts-Hiro stirbt, gibt er Ando einige wenige Seiten eines Comics. Ando sagt Hiro, dass sie von hier weg müssen, aber Hiro ist überwältigt davon, Zukunfts-Hiro sterben zu sehen. Peter steht in der Nähe der Tür, aber Nathan schiebt seine Hand durch die Tür und zieht ihn hindurch. Er befielt Matt, in das Zimmer zu gehen, um es zu beenden. Nathan dreht sich zu Peter um und Peter sagt, dass sein Bruder nicht durch Wände gehen kann und fragt, wer er ist. Sylar wirft seine Illusion ab und sagt ihm, dass er ein alter Freund ist. Peter antwortet Sylar, dass er dafür bezahlen wird, was er Nathan angetan hat und was er angerichtet hat, indem er Nathans Namen benutzte. Sylars Hände beginnen blau zu glühen und er offenbart seine kryokinetischen Fähigkeiten, während er Peter vorhält, dass sich Nathan bereits gegen sein eigenes Kind gewandt hatte, als er ihn tötete. Peter nennt ihn einen Lügner und erzeugt Feuer in seinen Händen. Peter und Sylar bekämpfen sich draußen, während Ando Hiro davon überzeugt, dass er fähig sei, sie von hier weg zu bekommen. Mohinder versucht die Tür geschlossen zu halten, doch die Energie des Kampfes von draußen ist bereits zu stark. Hiro konzentriert sich und schafft es, sich in die Gegenwart zurück zu teleportieren. Er schaut auf den Comic, welcher ihn zeigt, wie er Sylar tötet und sagt „Jetzt folgt der schwierige Teil!“, bevor er seine Brille zurechtrückt.

Zitate

"Rette die Cheerleaderin..."

"...rette die Welt."

- Hiro (Zukunft), Hiro


"Ich habe so lange darauf gewartet!"

- Sylar (Zukunft) (zu Claire Bennet (Zukunft))


"Weil ich es gewesen bin! Die Bombe – das war ich! Ich habe all diese Menschen getötet... Deinen Sohn Micah."

- Peter Petrelli (Zukunft) (zu Niki Sanders (Zukunft))


"Wie können Sie das vergessen haben?"

"Weil ich keine Ahnung habe, was Sie von mir wollen."

- Matt Parkman (Zukunft), Hiro


"Wissen Sie noch wie er früher war, so hoffnungsvoll und optimistisch?

"Natürlich, so hab ich ihn gekannt."

"Der alte Hiro ist verschwunden, an dem Tag als Sie gestorben sind. Und ich glaube es ist ihretwegen, dass er unbedingt die Vergangenheit verändern will. Er will Sie retten!"

- Peter Petrelli (Zukunft) (zu Ando)


"Halten wir die Zeit an?"

"Nein, Ich brauche einen mal wieder einen anständigen Kampf."

- Hiro Nakamura (Zukunft), Peter Petrelli (Zukunft)


"Halt! Tu ihm nichts! Er gehört zu uns!"

- Hiro (zu Hiro Nakamura (Zukunft))

Anmerkungen

  • Die ganze Episode wird auch eine "dunkle", eine "mögliche" Zukunft genannt: So könnte es herauskommen, wenn Hiro nicht zurückspringt und den Ablauf ändert; ein Warnmärchen wie im Titel "Cautionary Tales"
  • Während wir herausfinden, was mit vielen Charakteren passierte, ist Mr. Linderman in dieser Episode abwesend.
  • Diese Episode war früher bekannt als "String Theory". Dieser Titel wurde stattdessen der Name des 30. Kapitels der „Comics“.
  • Einer der zukünftigen Menschen, von denen Hiro meint, dass sie ihm helfen können, in die Verwahrungsanstalt zu kommen, ist Molly Walker. Sie wurde nicht mehr gesehen, seitdem ihre Eltern getötet wurden. Damals hat sie keine besonderen Fähigkeiten aufgezeigt. Es ist unbekannt, wo Molly wohnte, nachdem sie von Gegenwarts-Matt in Kein Blick zurück aufgefunden wurde.
  • Interessant ist: Wie in den Film X-Men: Der letzte Widerstand wird hier von einem "Heilmittel" gesprochen, doch während es bei X-Men tatsächlich existiert, ist es hier nur eine Lüge.

Wissenswertes

  • Gemäß dem Blog von Greg Beeman war das Oval Office-Filmset das Gleiche, dass auch für The West Wing benutzt wurde. Jedoch behaupten die Kommentatoren der Episode, dass es das Set des Filmes Dave ist, weil das West Wing Set nicht verfügbar war.
  • Artikel über die aufwendige Aufnahmetechnik dieser Folge, beispielsweise Rotoskopie und Blue/Greenbox.

Charakterauftritte

[bearbeiten]Charakterauftritte




Vorherige: 0,07 Prozent Fünf Jahre später Nächste: Der schwierige Teil
Staffel Eins
Band Eins: Genesis

GenesisKein Blick ZurückEin gewaltiger SchrittKollisionBotschaft aus der ZukunftDas zweite GesichtNichts zu verbergenSieben Minuten bis MitternachtHeimkehrSechs Monate zuvorAusgelöschtGottesgabeKontrollverlustAblenkungenFluchtUnerwartetDie FirmaParasit0,07 ProzentFünf Jahre späterDer schwierige TeilErdrutschWie man einen explodierenden Mann aufhält

Siehe auch: Band Eins EpisodenBand Zwei EpisodenBand Drei EpisodenBand Vier EpisodenBand Fünf EpisodenHeroes Reborn EpisodenAlle Episoden