Heroes Reborn aktuell auf Syfy

1.12 Gottesgabe

Aus Heroes Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gottesgabe
Staffel: 1
Folge: 12
Orig. Titel: Godsend
U.S. Erstausstrahl.: 22. Januar 2007
Dt. Erstausstrahl.: 19. Dezember 2007
Godsend.jpg
Drehbuch: Tim Kring
Regie: Paul Shapiro
Vorherige Folge: Ausgelöscht
Nächste Folge: Kontrollverlust


Zusammenfassung

  • Während Peter weiter im Koma liegt, sucht Nathan nach Hinweisen über die Visionen seines Bruders.
  • Da seine Kräfte ausgelaugt sind, begibt sich Hiro auf eine Unternehmung um sie wieder zu stärken.
  • Mr. Bennet kämpft damit, das Geheimnis von Sylar zu lüften.
  • Als Matts Untersuchungen in eine Sackgasse geraten, versucht er sich mit Janice zu versöhnen.
  • D.L. versucht seine Familienschulden an Mr. Linderman zurückzuzahlen.
  • Claire versucht alles um ihren besten Freund zurückzugewinnen.
  • Nachdem sie endlich Isaacs Fähigkeiten akzeptiert hat, nimmt sich Simone der Aufgabe an, die Explosion aufzuhalten.
  • Mohinder erfährt von Edens Tod und hat einen unerwarteten Besucher.
  • Niki fängt an, Jessica zu bekämpfen.
  • Peter erwacht und trifft einen seltsamen Mann aus seinen Träumen.


Inhaltsangabe

1x12 gottesgabe.jpg

Zwei Wochen nachdem Peter außerhalb der Dienststelle des Sheriffs von Odessa zusammengebrochen ist, liegt er nach wie vor bewusstlos in einem Krankenhaus in Manhattan. Während er bewusstlos ist, erlebt er kurze Sequenzen aus seinen Visionen. Angela und Nathan passen auf ihn auf.

Niki verbringt Zeit in der Frauenjustizvollzugsanstalt.

Niki befindet sich in Einzelhaft. Ein Gruppe uniformierter Wachen nähern sich übervorsichtig Niki, um sie aus der Zelle zu holen. Der leitende Wächter hat Blutergüsse und eine bandagierte Nase (zweifellos von Jessica). Niki bewegt sich und alle Wachen weichen zurück und ducken sich. Die leitende Wache sagt ihr, dass sogar Tiere wie sie ihre Anwälte sehen dürften. Sie legen Niki ohne Zwischenfall in Handschellen und führen sie aus der Zelle.

Zu Hause, sieht Claire einen Nachrichtensendung die meldet, dass Union Wells High School zum ersten Mal seit der Ermordung von Jackie Wilcox während der Heimkehr-Festivitäten wieder geöffnet wird. Claire ist besorgt darüber, dass ihre Mitschüler ihr Fragen stellen könnten und ihr Vater sagt ihr, dass sie ihnen nichts sagen brauche. Claire spielt Interesse vor und behauptet, sie könne sich kaum noch an die Dinge, die passiert sind, erinnern. Das scheint Mr. Bennet recht zu sein. Claire macht sich auf zur Schule.

Mr. Bennet beobachtet Sylar in seiner Zelle. Sylar scheint unter Drogen zu stehen und bewegungsunfähig gemacht worden zu sein. Hank sagt ihm, dass sie versucht haben, die Codon-Schnittstellen zu finden, die seine Kräfte ausmachen, aber bisher nur bei dem Schalter für Telekinese Erfolg hatten. Mr. Bennet fragt, ob er auf das Glycimerin anspreche und Hank gibt an, dass sie ihm genug gegeben hätten, um einen Elefanten zu töten, aber kein Stück weiter seien. Er sagt Mr. Bennet, dass Sylar am nächsten Tag tot sei, wenn sie so weitermachten wie bisher. Mr. Bennet entgegnet, dass er es verdient hätte für das, was er Eden angetan habe. Mr. Bennet sagt dem Arzt, dass "Sie" es nicht autorisiert hätten, daher müsse Sylar am Leben bleiben.

Audrey und Matt begleiten ein FBI-SWAT-Team, welches die Primatech Paper Co. stürmt. Audrey sagt Matt, dass es besser für ihn wäre, wenn er hiermit richtig liegen würde. Das SWAT-Team informiert Matt und Audrey, sie hätten nichts außer Papier gefunden. Matt geht auf Mr. Bennet zu und fragt ihn direkt, wo sich Sylar befinde. Mr. Bennet behauptet, er wisse nicht wovon Matt rede. Matt versucht, Mr. Bennets Gedanken zu lesen und hört nichts als Stille: Der Haitianer steht in der Nähe. Audrey sagt Matt, Sylar sei nicht hier und fügt sarkastisch hinzu: "Gut gemacht". Mr. Bennet grinst und entgegnet "Ups".

Im Museum für Naturgeschichte in New York sieht Hiro ein Video von einem Tyrannosaurus Rex, der andere, kleinere, Dinosaurier frisst. Hiro sucht nach einem bestimmten Schwert und behauptet, all die Bücher, die er gelesen hat, besagten, dass das Schwert in diesem Museum sei. Ando kritisiert, dass Hiro soviel Zeit dafür aufwende ein Schwert zu finden, wenn sie nur noch drei Wochen Zeit hätten bis zur Explosion. Hiro sagt Ando, dass seine Kräfte noch schwächer geworden sind, seit er Charlie verloren hat. Er glaubt, dass seine Kräfte wiederhergestellt werden, wenn er das Schwert findet. Hiro erblickt das Schwert an einer Puppe von Takezo Kensei.

Peter hat immer noch Visionen.

Im Krankenhaus hat Peter immer noch kurze Visionen. Simone kommt ins Krankenhaus und bringt Blumen. Sie fühlt seinen Kopf und sagt, dass er verbrenne. Angela sagt ihr, er habe "anhaltendes idiopathisches Fieber", was in ihren Augen bedeutet, dass die Ärzte nicht wissen was wirklich nicht mit ihm stimmt. Nathan sagt Simone, die Ärzte wüssten nicht wieviel sein Herz noch aushalten könne. Simone sieht Peter an und wünscht sich, sie könnte seine Gedanken hören. Nathan sagt ihr, Peter habe vor seinem Zusammenbruch gesagt, er habe das Gefühl, er habe zuviele Kräfte absorbiert. Simone sagt Nathan, Peter wollte das fehlende Gemälde sehen, Nathan beschuldigt sie gewußt zu haben, dass Peter dem Bildhinweis nach Odessa folgen würde; dort hätte er überhaupt nicht sein sollen. Simone entgegnet, für Peter sei es wichtig gewesen. Nathan sagt Simone, dass sie ihn, falls sie an die prophetischen Gemälde glaube, zu Isaac bringen solle, damit er ihn selbst kennenlernen könne. Nathan küsst den bewusstlosen Peter auf die Wange und sagt ihm, dass er ihn liebt.

D.L. gibt Micah ein Sandwich mit Erdnussbutter. Micah sagt ihm, dass Erdnussbutter nicht in den Kühlschrank gehöre, Niki habe sie immer bei Zimmertemperatur gehlagert. D.L. behauptet, er habe seinen eigenen Stil und es schmecke trotzdem gut. Micah kichert und D.L. bemerkt eine Schramme in seinem Gesicht. Als er Micah danach fragt, entgegnet dieser, ein paar Idioten hätten Niki einen Psychokiller genannt. D.L. sagt ihm, er wünschte sich, es wäre einfacher. Ein Mann klopft an der Tür und D.L. geht hin, um aufzumachen. Der Mann an der Tür sagt D.L., er glaube D.L. würde ihn erwarten. Er stellt sich als Aron Malsky vor. D.L. lässt ihn hinein und bringt ihm die Aktentasche. Er fragt, ob die Anklagen gegen ihn fallengelassen wurden. Aron sagt ihm, dass Nikis Aussage ihn entlasteten. Er gibt Aron die Aktentasche und fragt, ob Mr. Linderman ihn und seine Familie nun in Ruhe lassen wird. Aron sagt ihm, er solle sich nicht darauf verlassen, er habe schließlich etwas von Mr. Linderman genommen; er werde als erster erfahren, wie er das wieder gut zu machen habe.

Im Museum erzählt Hiro Ando, wie ihm sein Vater als Kind Bettgeschichten über Takezo Kensei erzählt hat. Er sagt Ando, dass Takezo ein mächtiger Wilder war, der in ganz Japan gefürchtet wurde. Eines Tages fand er ein Schwert im Schnee und als er es nahm, fühlte er wie es all seine Kraft konzentrierte und ihn zu einem großen Anführer machte. Ando sieht das Symbol auf dem Schaft des Schwertes und erklärt, dass es eine Kombination aus den Zeichen für "großes Talent" und "Gottesgabe" ist. Hiro behauptet, dass mit diesem Schwert seine Kräfte zurückkehren werden und er sein Schicksal erfüllen könne. Hiro sagt Ando dann, dass sie das Schwert stehlen werden.

In seiner Wohnung erhält Mohinder Besuch von einem FBI Agenten. Mohinder erklärt dem Agenten, er sei froh, dass das FBI die Liste endlich ernst nehme. Der Agent entgegnet, dass zu viele Menschen auf der Liste tot aufgefunden wurden oder vermisst werden und dass Mohinder in großen Schwierigkeiten wäre, wenn er nicht nachweisen könnte, dass er zu diesem Zeitpunkt nicht im Lande war. Der Agent stellt Mohinder Fragen über die Liste und dieser sagt, dass sein Vater ein genetisches Merkmal identifiziert habe, den alle weiterentwickelten Menschen gemeinsam haben und dass er die Liste mit Hilfe von Informationen aus dem Human Genom Projekt erstellt habe. Er sagt dem Agenten außerdem, dass er versucht hat, die Menschen auf der Liste zu finden und vor Sylar zu warnen. Der Agent sagt Mohinder, dass sie diesen Namen durch ihre Computer gejagt hätten und es ganz klar nur ein Alias sei, aber dass sie Informationen über einen anderen Namen auf der Liste gefunden hätten: Sarah Ellis. Mohinder erklärt, er habe versucht, sie in Los Angeles zu finden und hätte sie nie getroffen. Der Agent fragt, ob er sicher sei und zeigt ihm ein Foto von Eden als Sarah Ellis ausgeschrieben. Mohinder sagt dem Agenten, er kenne sie als Eden und sie wohne auf der anderen Seite des Flurs, aber er habe sie seit einigen Wochen nicht gesehen. Der Agent teilt ihm mit, dass sie vor drei Tagen im Lake Ramsey mit einer Schusswunde im Kopf gefunden worden sei, es sei als Selbstmord gebucht worden. Mohinder bestätigt nicht, dass sie seine Freundin gewesen sei.

Bei Primatech übergibt Mr. Bennet Agentin Thayer ein Band und sie geben sich die Hand. Sie begibt sich zu Matt und Audrey. Matt sagt ihr, Mr. Bennet halte Sylar in diesem Gebäude fest, aber Thayer bestreitet das. Thayer sagt weiterhin, dass ihr gerade ein Band der Überwachungskamera der Parkplätze übergeben wurde, auf dem Matt jeden Tag in den vergangenen zwei Wochen zu sehen ist. Sie beschuldigt Audrey, das FBI in eine prekäre Situation gebracht zu haben. Matt behauptet, Bennet habe Leute wie ihn selbst und Ted Sprague entführt. Sie sagt Audrey, sie werde dafür sorgen, dass sie für die Aktion einen Tadel bekomme. Als Matt und Audrey gehen, streiten sie sich. Audrey sagt Matt, er solle nach Hause gehen, es sei vorbei. Matt geht zu Mr. Bennet, packt ihn und drückt ihn gegen ein paar Fässer. Er sagt Mr. Bennet, er werde nicht aufhören bis er wisse, was er treibe. Mr. Bennet wünscht ihm nur viel Glück dabei.

In der Union Wells High School geht Claire zu Zach und sagt ihm, sie wolle nur mit ihm reden. Er sagt ihr, das mit ihrer besten Freundin Jackie tue ihm Leid. Claire sagt ihm, sie habe kürzlich gemerkt, dass jemand anderes ihr bester Freund ist aber sie habe auch ihn verloren. Zach merkt nicht, dass er selbst damit gemeint ist und erkundigt sich nach den Heimkehr-Festivitäten, aber Claire meint, sie könne sich nicht daran erinnern. Zach sagt ihr, er habe auch Probleme, sich an einiges zu erinnern. Sie fragt Zach, ob er sich vorstellen könnte mit ihr befreundet zu sein. Zach meint, sie hätten überhaupt nichts gemeinsam.

Niki trifft ihren Anwalt im Gefängnis. Sie sagt ihm, dass sie nur in Ruhe ihre Zeit absitzen wolle. Der Anwalt setzt sie darüber in Kenntnis, dass der Staatsanwalt die Todesstrafe beantragen werde. Der Anwalt sagt weiterhin, dass es helfen könnte, wenn sie kooperieren würden. Er bittet sie zuzugeben zu wissen, wo sich die zwei Millionen Dollar befänden. Niki behauptet sie wüsste nichts von dem Geld, aber dann sagt ihr Spiegelbild Jessica, sie täusche niemanden, sie wisse genau, wo das Geld sei. Niki und Jessica haben abwechselnd die Oberhand und streiten miteinander. Der Anwalt meint multiple Persönlichkeit sei schwer zu verkaufen. Jessica sagt ihm, er solle ihr einen Psychiater besorgen, während Niki ihn davon zu überzeugen versucht, dass sie nicht verrückt sei.

Hiro stiehlt die Nachahmumg des Schwertes.

Im Museum schauen sich Hiro und Ando um und spielen ahnungslose Touristen. Ando meint, dass alles gut gesichert sei und Stehlen falsch wäre. Hiro meint, es sei ja bloß dies eine Mal und wenn er seine Kräfte nicht kontrollieren könne, werde das Museum sowieso explodieren und am Ende sei es ein gutes Geschäft für das Museum. Hiro versucht, die Zeit anzuhalten aber es klappt nicht. Hiro sagt Ando, dass seine Kräfte nicht funktionierten. Hiro versucht es erneut und hat nur bedingt Erfolg. Er schafft es, die Zeit zu verlangsamen, aber nicht vollständig anzuhalten. Wird schon gehen, denkt er, nimmt das Schert aus der Vitrine und rennt in einen anderen Raum. Er schaut sich um und schwingt das Schwert vor dem großen Modell eines Dinosauriers. Er stellt den normalen Fluss der Zeit wieder her. Als der Alarm los geht, schaut sich Ando um und sieht, dass das Schwert weg ist. Er rennt aus dem Museum und findet Hiro auf der Straße. Hiro sagt ihm, dass es mit diesem Schwert keine Grenzen mehr dafür gibt, was er erreichen kann. Er zieht das Schwert aus der Hülle: die Klinge ist bloß eine Holz-Nachahmung mit einem Schild, das besagt, dass diese Nachahmung Eigentum des Linderman-Konzerns ist. Enttäuscht sagt er zu Ando, dass er das Schwert zurückbringen wird.

Simone und Nathan kommen zu Isaacs Wohnung. Als sie Isaacs Gemälde sieht meint sie, jemand habe seine Bilder mitgenommen, und sie versteht nicht, warum sie wieder da sind. Sie sagt Nathan, dass Isaac für drei Wochen verschwunden war. Isaac unterbricht sie: jetzt sei er wieder da! Simone sagt, er sehe gesund aus und Isaac entgegnet, dass er in einer Klinik war und keine Drogen mehr nimmt und zum Malen auch kein Heroin mehr benötigt. Er sagt Simone, er sei nur noch wegen ihr am Leben und er liebe sie immer noch. Nathan fragt Isaac nach dem Bild mit dem explodierenden Mann und findet, es sehe aus, als wäre er eine Bombe. Er fragt Isaac, wie er darauf gekommen sei. Isaac sagt ihm, dass er gemalt hat was er gesehen hat. Nathan sagt ihm, Peter glaube, er sei der Grund für diese Explosion. Als er sich die anderen Bilder anschaut, die Isaac von Peter gemacht hat, bringt Nathan Zweifel daran zum Ausdruck, dass diese alle zusammenhängen. Er behauptet, dass es in der Welt so nicht ablaufe. In diesem Moment betreten Hiro und Ando Isaacs Wohnung. Hiro sagt zu Isaac, dass das Schwert im Museum nur eine Nachahmung war und dass das echte im Besitz von Linderman ist. Nathan wird hellhörig, als er den Namen Linderman hört und will sehen, wer den Namen genannt hat. Hiro erblickt Nathan und begrüsst ihn begeistert als fliegenden Mann.

Claire redet mit dem Haitianer und fragt ihn, ob sie sicher sei oder immer noch gerettet werden müsse. Der Haitianer sagt ihr, dass sie erstmal sicher sei. Claire möchte unbedingt mit Peter Petrelli reden. Der Haitianer entgegnet, sie dürfe sich gar nicht an ihn erinnern! Er selbst werde beobachtet und wenn er versuchen sollte, Peter zu kontaktieren, dann würde Mr. Bennet es herausfinden. Claire beklagt, alles in ihrem Leben sei eine Lüge! Der Haitianer bestätigt ihre Vermutung, dass Hank und Lisa, die ihr als ihre leiblichen Eltern vorgestellt wurden, für ihren Vater arbeiten. Sie sagt ihm, dass Zach, die einzige Person der sie vertrauen konnte, ihr nun genommen sei. Sie bittet ihn, dessen Gedächtnis wiederherzustellen aber er sagt ihr, dass seine Gabe so nicht funktioniere. Sie wundert sich, dass er seine Kräfte Gabe nennt. Der Haitianer sagt ihr, ihre Kräfte seien eine Gabe Gottes und sie auch dementsprechend respektiert werden sollten.

Hiro erzählt Nathan von der Explosion, die er in der Zukunft gesehen hat. Nathan bemerkt Hiros Fortschritte in Englisch und Hiro erklärt ihm, dass Charlie ihm einiges beigebracht hat. Hiro sagt Nathan, dass seine Kräfte ihn von seiner Reise zurück in die Zukunft gebracht haben, damit er die Explosion verhindere. Er sagt Nathan, dass auch er helfen solle, aber Nathan ist sich nicht sicher. Nathan fragt ihn, was seiner Meinung nach die Explosion auslösen werde und Hiro antwortet, er glaube es sei ein Schurke. Zusammen schauen sie sich das Bild vom explodierenen Mann an. Nathan fragt Hiro, ob er glaube, dass ein menschliches Wesen wirklich eine solche Explosion verursachen könne. Hiro bemerkt, dass sie beide Kräfte hätten und der explodierende Mann folglich auch Kräfte haben könnte. Sie müssten ihn aufhalten!

In einer Hütte irgendwo in der Wüste von Nevada, sitzt Ted Sprague alleine an einem Tisch und experimentiert mit seinen Kräften und erzeugt dabei kleine Energieexplosionen in seinen Händen— ähnlich wie die in Peters Vision.

Claire nimmt Zach mit zur verlassenen Raffinerie wo sie seinerzeit ihren Sprung aus 24 m Höhe gefilmt haben. Claire sagt ihm, sie hätten dies schon mal getan. Ungläubig fragt Zach sie, ob sie sich für America's Next Top Model bewerben wolle. Claire bemerkt, genau dasselbe habe er beim ersten Mal auch gesagt. Sie sagt ihm, er solle einfach nur die Kamera auf sie richten. Zach meint, sie habe es ihm bestimmt schon mal erklärt, aber er wolle wissen, warum sie diese Aufnahme machten. Sie antwortet ihm, sie hätte es ihm beim ersten Mal nicht gesagt, aber getan habe sie es, um ihren biologischen Eltern zu zeigen, was sie kann. Diesmal jedoch wolle sie es für sich selbst tun, um niemals zu vergessen, wer sie sei, was immer ihr passiere. Sie klettert das Gerüst hinauf und springt. Zach ist schockiert und rennt zu Claire hin. Sie steht auf, schiebt einige Knochen zurück in ihre Brust und beginnt sich zu heilen. Sie dreht sich zur Kamera und sagt, sie sei Claire Bennet und dies sei Versuch Nummer eins.

D.L. und Micah besuchen Niki im Gefängnis.

D.L. und Micah besuchen Niki im Gefängnis und sprechen mit ihr durch eine Glaswand zwischen ihnen. Niki sagt D.L., sie wisse nicht, wie lange sie noch da bleiben müsse. Sie sagt ihm, sie werde von einem Psychiater begutachtet und dass Jessica immer noch bei ihr sei. Sie teilt ihm auch mit, dass Jessica versucht hat auszubrechen und dabei eine der Wachen verletzt hat. D.L. sagt ihr, dass der Psychiater ihr helfen kann, Jessica loszuwerden. Niki antwortet ihm, dass Jessica wirklich da ist und nicht nur in ihrem Kopf. D.L. steckt seine Hand durchs Glas und hält Nikis Hand. Er sagt Niki, dass sie Lindermans Geld hätten behalten sollen, um ihr zu helfen. Niki sagt ihm, dass sie das Geld zurückgeben mussten, sonst wäre es nie vorbei gewesen. Micah sagt Niki, er wolle, dass sie nach Hause kommt, aber sie sagt ihm, sie könne nicht. Niki fragt die Wache, ob sie ihren Sohn umarmen dürfe, aber die Wache verweigert ihr dies. Sie protestiert und bewegt sich in Richtung der Wache. Der Wachmann zieht seinen Schlagstock und schlägt damit nach Niki - Jessica reagiert schnell, packt den Schlagstock und bricht ihn entzwei. Mehrere andere Wachen kommen in den Raum, drängen sie an die Wand und legen ihr Handschellen an.

Mohinder kehrt zu seiner Wohnung zurück und findet dort den wartenden Mr. Bennet mit einer gezogenen Waffe. Mohinder fragt, ob Mr. Bennet gekommen sei um ihn umzubringen. Dieser teilt Mohinder mit, dass er gekommen ist, um mit ihm über Eden zu sprechen. Er sagt, dass Eden ein guter Mensch und etwas Besonderes war. Mohinder fragt ihn, was ihre Fähigkeit gewesen sei, aber Mr. Bennet entgegnet nur, dass sie klug damit umgegangen sei. Er sagt Mohinder, dass nicht jeder mit Fähigkeiten diese auch verdiene. Mr. Bennet gibt zu, er habe einen Fehler begangen. Er hätte früher zu ihm kommen sollen, sie hätten sich gegenseitig helfen können. Mohinder merkt, dass Mr. Bennet ihn braucht und dass sein Vater mehr wusste als Mr. Bennet. Mr. Bennet sagt, er wisse, dass Chandra eine Liste von weiterentwickelten Menschen erstellt hat und dass es von äußerster Wichtigkeit ist zu wissen, wer auf dieser Liste ist. Er behauptet, dass die Kräfte manchmal außer Kontrolle gerieten und indem sie zusammenarbeiten, könnten sie dies kontrollieren. Mohinder entgegnet, als erstes werde er die Leute vor ihm, Mr. Bennet, warnen. Er lehnt dessen Angebot ab. Mr. Bennet gibt ihm seine Karte und sagt ihm, er solle ihn kontaktieren falls er seine Meinung ändere.

Matt kehrt nach Hause zu Janice zurück, die bereit ist, ihn zu verlassen: Sie hat einen Koffer geholt, aber noch nicht gepackt. Janice gibt zu, dass die meisten ihrer Probleme ihre Schuld seien. Matt sagt ihr, dass sie vollkommen ehrlich zueinander sein müssen und erzählt ihr, dass er die Gedanken anderer Menschen hören kann. Sie glaubt ihm nicht. Er bittet sie, sich eine Zahl zwischen Eins und einer Millionen auszudenken, daraufhin lacht sie.

Im Krankenhaus hat Peter weitere Visionen, unter anderem eine von einem unbekannten bärtigen Mann der über ihn lacht. Erneut sieht er, wie seine Hände anfangen zu glühen. Als Nathan auf ihn zukommt sagt Peter, dass er seine Kräfte aufgenommen hat und sie nicht kontrollieren kann. Nathan fragt wie er helfen kann, aber Peter sagt, er kann nichts tun. Nathan entgegnet, dass er ihn nicht verlassen werde. Schließlich beginnt Peter wieder, vor Energie zu glühen und explodiert. Die daraus resultierende Explosion tötet Nathan und Simone und zerstört viele Gebäude. Peter erwacht schreiend im Krankenhaus. Später kommt Nathan und fragt, wo Peter ist. Angela sagt ihm, er sei aufgewacht und habe das Krankenhaus verlassen. Sie möchte ihn am liebsten umbringen. Er sagt ihr, sie solle heimgehen und sich ausruhen, er werde Peter finden.

Niki in einer Zwangsjacke.

In Isaacs Wohnung ist Simone erstaunt darüber, dass Hiro die Figur aus Isaacs Comics ist. Sie sagt Hiro, Mr. Linderman sei einer ihrer Kunden und er kaufe möglichst jedes Gemälde von Isaac. Sie könne es einrichten, dass er Mr. Linderman treffe.

Peter macht einen Anruf und fragt nach dem ersten Flug von New York in die Wüste, genauer gesagt die in Nevada, wo sie Atombomben getestet haben. Er bereitet alles darauf vor, nach Las Vegas zu fliegen. Während er telefoniert sieht er den bärtigen Mann aus seiner Vision, wie er Geld aus der Brieftasche eines anderen stiehlt. Der Mann geht weg, Peter verfolgt ihn und ruft ihm nach. Peter packt den Mann und fragt, was er tue. Der Mann ist überracht, dass Peter ihn sehen kann. Er drückt Peter gegen eine Laterne und sagt ihm, er sei unsichtbar. Während sie kämpfen, stoßen sie gegen einen Tisch neben ihnen. Beide sind unsichtbar und umstehende Leute können sich die Bewegung des Tisches nicht erklären. Der Mann sagt, er sei der Unsichtbare Mann und drückt Peter an seinem Nacken weiter gegen die Laterne.

Im Gefängnis trägt Niki eine Zwangsjacke und ist in Einzelhaft. Sie betet zu Gott, er möge ihr helfen. Jessica übernimmt die Kontrolle und meint: Du brauchst keinen Gott, du hast mich!

Am Anfang stand die Entdeckung. Ein Durcheinander der Elemente. Der erste Schneefall unmöglicher Veränderungen. Altes Leben, unvollendet, zurückgelassen. Fremde Gesichter, die zu wohlbekannten werden. Neue Alpträume, die den Schlaf aushöhlen. Neue Freunde, die Sicherheit geben. Erst dann wird es beherrschbar. Das Bedürfnis, dem Chaos Ordnung aufzuzwingen. Durch Prüfungen. Durch Erforschung. Durch Bemühen. Alles, ungeachtet einer gewaltigen Wahrheit. Sie sind hier. Und die Erde erzittert unter ihren Füßen.


Zitate

"Rette die Chearleaderin, rette die Welt ... was heißt das überhaupt? Bin ich nun gerettet oder muss ich noch gerettet werden?"

"Du bist gerettet. Vorläufig"

- Claire Bennet, Der Haitianer

"Deine Fähigkeit — und meine Fähigkeit sind Gottes Wille. Daran solltest du immer denken"

- Der Haitianer (zu Claire)


"Sie sind der fliegende Mann! WHOOOOSH!!!"

"Können Sie ein bisschen leiser sein?"

(Stille)"whooosh..."

- Hiro, Nathan

"Ich bin Claire Bennet und soweit du weißt, war das Versuch Nummer eins."

- Claire Bennet


"Na schön... Denk an eine Zahl zwischen 1 und 1 Millionen."

- Matt Parkman


"Oh Gott, helf mir."

"Du brauchst keinen Gott, du hast mich."

- Niki Sanders, Jessica Sanders

Charakterauftritte

[bearbeiten]Charakterauftritte

Wissenswertes

  • In der Stunde vor dieser Folge am Montagabend auf NBC, während der Sendung 'Deal or No Deal' wurde ein eineinhalb Minuten lange Vorschau der Eröffnungsszene von Unerwartet mit Ted und Hana gezeigt.
  • Angela Bromstad, die Nachrichtensprecherin des Fernsehsenders von Odessa wurde nach Anglea Bromstad, der ausführenden Vizepräsidentin der NBC Studios benannt.
  • Claire wiederholt die Video-Aufnahmen von "Genesis", um Zachs Gedächtnis und damit ihre Freundschaft zurück zu holen; seine Scherze beziehen sich auf die Mitmach-TV-Sendung ANTP





Vorherige: Ausgelöscht Gottesgabe Nächste: Kontrollverlust
Staffel Eins
Band Eins: Genesis

GenesisKein Blick ZurückEin gewaltiger SchrittKollisionBotschaft aus der ZukunftDas zweite GesichtNichts zu verbergenSieben Minuten bis MitternachtHeimkehrSechs Monate zuvorAusgelöschtGottesgabeKontrollverlustAblenkungenFluchtUnerwartetDie FirmaParasit0,07 ProzentFünf Jahre späterDer schwierige TeilErdrutschWie man einen explodierenden Mann aufhält

Siehe auch: Band Eins EpisodenBand Zwei EpisodenBand Drei EpisodenBand Vier EpisodenBand Fünf EpisodenHeroes Reborn EpisodenAlle Episoden