Heroes Reborn aktuell auf Syfy

1.11 Ausgelöscht

Aus Heroes Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausgelöscht
Staffel: 1
Folge: 11
Orig. Titel: Fallout
U.S. Erstausstrahl.: 04. Dezember 2006
Dt. Erstausstrahl.: 12. Dezember 2007
Fallout.jpg
Drehbuch: Joe Pokaski
Regie: John Badham
Vorherige Folge: Sechs Monate zuvor
Nächste Folge: Gottesgabe


Zusammenfassung

  • Als Matt und Audrey eine Spur im Fall Sylar verfolgen, entdeckt Matt Probleme bezüglich seiner Fähigkeiten, die er zuvor noch nicht erfahren hat.
  • Während Peter zur Befragung festgehalten wird, hat er weiterhin seltsame Träume.
  • Als Claire ihrem Vater die Wahrheit erzählt, offenbart der, dass er bereits von ihren Fähigkeiten weiß – sogar schon länger als sie selbst.
  • Mr. Bennet und seine Organisation halten Sylar in einer Hochsicherheitszelle gefangen.
  • Hiro und Ando treffen endlich auf den rehabilitierten Isaac.
  • Nachdem Jessicas Tun Micah bedroht, trifft Niki eine schwere Entscheidung.
  • Eden entschließt sich, die Dinge in die eigene Hand zu nehmen.


Inhaltsangabe

1x11 ausgelöscht.jpg

Claire und ihr Vater kehren nach Hause zurück. Mr. Bennet sagt Claire, dass er ihr auch etwas gestehen muss. Er erzählt ihr, dass er schon von ihren Kräften wusste, bevor Claire merkte, dass sie sie besitzt. Er gibt preis, dass er das Video gesehen hat, das sie und Zach gemacht haben, um ihre Kräfte zu dokumentieren. Claire fragt ihn, warum er nichts gesagt habe und er sagt ihr, dass er sie nur schützen wollte. Er gibt zu, dass er Dinge getan hat, auf die er nicht stolz ist, um sie zu schützen. Claire erzählt ihrem Vater, dass sie glaubt, dass Jackie starb, weil Sylar dachte, Jackie sei diejenige mit speziellen Kräften. Mr. Bennet sagt ihr, dass man sich um Sylar kümmere. Claire enthüllt, dass ihr Bruder Lyle die Sache mit ihren Kräften herausgefunden hat. Sie informiert ihren Vater, dass Lyle und Zach die einzigen anderen sind, die Bescheid wissen. Mr. Bennet weist sie an, niemand anderem davon zu erzählen, denn da draussen gebe es andere, die Claires Kräfte haben möchten und sie verletzen würden, um diese Kräfte zu erhalten. Er sagt ihr, dass er mit Lyle sprechen wird, wenn er ihn vom Training abholt, und dass sie mit Zach sprechen und die Videobänder zerstören sollte.

An der Union Wells High School sprechen Audrey und Matt über das, was am Tatort zu sehen ist. Matt sagt Audrey, dass das Verbrechen Sylars Handschrift trägt und es danach aussieht, als ob er versucht hätte, Jackies Gehirn zu entfernen, jedoch bevor er es tun konnte unterbrochen wurde. Audrey informiert Matt, dass sie einen Verdächtigen, Peter Petrelli, in Untersuchungshaft haben. Eine Blutspur am Boden verfolgend finden sie eine separate Fußabdruck-Spur und erstellen die Theorie, dass Sylar Komplizen gehabt haben könnte. Sie entschliessen sich, mit Peter zu sprechen.

Peter wird in einer Gefängniszelle von seinem Bruder Nathan geweckt. Nathan sagt ihm, dass er froh ist, dass Peter überlebt hat, und dass er ihn bald hier herausholen wird. Peter fragt Nathan, weshalb er das Gemälde zerstört habe, und Nathan erklärt ihm, dass das Gemälde ihn, Peter, tot zeigte. Nathan sagt ihm, dass er dazu bestimmt sei, eine Menge Dinge zu tun, er sei aber ein Krankenpfleger, nicht ein Kämpfer. Peter sagt Nathan, er glaube, dass alle Leute mit Kräften, die er getroffen hat, miteinander verbunden sind und dass es ihre Bestimmung sei, die von Isaac gemalte Explosion zu verhindern. Peter resigniert und sagt, dass er es nicht alleine schafft die Welt zu retten. Er senkt den Kopf und hört wie Nathan flüstert, dass dem so sei, weil er nicht dazu fähig ist. Peter hebt den Kopf um Nathan anzusehen, sieht stattdessen jedoch Sylar, der ihn fragt, wie er verhindern will, was kommt, solange er nicht das geringste über die Macht weiß. In Panik wacht Peter allein in seiner Gefängniszelle auf.

D.L. macht sich durchdringbar, um Jessicas Kugel zu entgehen.

Zurück in Utah, vor dem Cafe BBQ, trifft Jessicas Schuss D.L. an der linken Schulter. D.L. befiehlt Micah, unten zu bleiben, während er versucht, sich aus der Schusslinie zu begeben. Jessica schiesst ihm in den Kopf, aber D.L. nutzt seine Kräfte, um die Kugel durch seinen Kopf hindurch fliegen zu lassen. Jessica nähert sich dem Auto, um nach Micah zu schauen. Auf dem Weg zur Vordertür sieht sie Nikis Spiegelbild im Autofenster. Als sie entdeckt, dass sich Micah nicht mehr im Auto befindet, schlägt sie die Tür zu, wobei das Fenster zerbricht.

Bei Primatech Paper Co. wartet Eden außerhalb eines gesicherten Raums auf die Ankunft von Mr. Bennet. Eden informiert Mr. Bennet, dass Sylar die Nacht durchschlief. Mr. Bennet betritt den gesicherten Raum und bittet Eden, draussen zu warten. Er sagt Sylar, er habe viel Blut verloren, doch sie hätten ihn so gut wie möglich wieder hergerichtet. Mr. Bennet erklärt Sylar, dass seine Kräfte hier nicht wirken. Er nennt ihn Gabriel, woraufhin ihn Sylar korrigiert. Mr. Bennet meint, obschon sein Name nun Sylar lauten möge, sei er vor noch nicht langer Zeit Gabriel Gray gewesen, ein unbedeutender Uhrmacher. Sylar sagt ihm, dass er so gut darin war, Uhren zu reparieren, weil er sehen konnte, wie sie funktionieren und was sie zum Ticken bringt. Mr. Bennet erklärt ihm, dass sie sich ebenfalls dafür interessieren würden, wie die Dinge funktionieren und dass sie an ihm interessiert seien, weil er jetzt über mehrere Kräfte verfüge, nicht nur eine Kraft, wie alle anderen, die sie getroffen haben. Sylar antwortet ihm, dass es dies sei, was ihn besonders mache, und dass es für jedermann wichtig sei, besonders zu sein. Mr. Bennet sagt Sylar, dass er denkt, dass die vielen durch die Übernahme neuer Kräfte entstandenen Veränderungen in seiner DNS ihn verrückt gemacht hätten. Sylar verspricht ihm, dass er - sobald er hier rauskommt - von Bennets Tochter eine weitere Kraft übernehmen wird. Sobald Sylar über Claire zu sprechen beginnt, befiehlt ihm Mr. Bennet damit aufzuhören und nennt ihn Gabriel. Sylar schreit, sein Name sei Sylar, nicht Gabriel. Grinsend löscht Mr. Bennet das Licht und geht. Mr. Bennet bespricht die Situation mit jemandem am Telefon. Er sagt der Person, es gebe keine Optionen, wenn man es mit jemandem wie Sylar zu tun habe, aber die andere Person scheint zu widersprechen. Eden fragt ihn, ob es stimme, dass sie Sylar am Leben lassen würden. Er sagt ihr, dass die Befehle so lauten. Eden protestiert und schlägt vor, dass sie Sylar einreden könnte, sich selbst zu töten, doch Mr. Bennet erklärt ihr, er habe im Moment keine Zeit für eine solche Diskussion. Eden meint, dass sogar der immer schweigende Haitianer mit ihr übereinstimmen würde, Sylar zu töten. Mr. Bennet sieht den Haitianer am Ende des Flurs und holt ihn ein.

D.L. und Micah rennen durch einen Wald. D.L. zieht seine blutige Jacke aus und lässt sie auf einem Baumstamm zurück. Micah sagt D.L., dass er gemerkt hat, dass es nicht die Polizei war, die auf sie geschossen hat, denn es habe keine Warnung gegeben. Die beiden kommen zu einer abgeschlossenen Waldhütte. D.L. durchdringt mit seiner Hand die Tür und entriegelt sie von innen, während Micah zusieht. D.L. nimmt etwas Stoff, um seinen Arm zu verbinden. Micah sagt seinem Vater, dass es Jessica war und dass Niki ihn niemals absichtlich verletzen würde. D.L. verliert das Bewusstsein und Micah versucht ihn wieder aufzuwecken.

Audrey und Matt betreten einen Verhörraum, in dem sich Peter befindet. Audrey fragt Peter, ob es ihm gut gehe und Peter antwortet ihr, sein Kopf fühle sich an, als ob er zersplittert worden sei. Matt bietet ihm von seinen Medikamenten an. Peter erzählt ihnen, dass er Jackie nicht getötet hat. Audrey sagt ihm, dass das Blut, das sie an ihm gefunden hätten, sein eigenes sei und bittet ihn zu erklären, warum er dann keine Verletzungen habe. Peter fragt, ob er gehen könne, da er offenbar nicht unter Anklage stehe. Audrey fragt ihn, was ein Krankenpfleger aus Manhattan an der Homecoming-Feier einer High School in Texas zu suchen habe. Sie fragt ihn auch, ob er eine Art Perversling sei. Peter sagt ihr, dass ihn Nathan angewiesen hat, nicht zu sprechen. Audrey sagt, dass es nicht nötig ist, dass er spricht und wirft Matt einen Blick zu. Matt versucht in Peters Kopf einzudringen, aber sowohl bei Peter wie auch bei Matt treten dabei Unannehmlichkeiten auf, denn sie verspüren beide eine unangenehme "Feedback-Schleife". Peter fragt Matt, was er mit ihm anstelle. Matt pickt einen Gedanken heraus und sagt: Rette die Cheerleaderin." In Audreys Kopf taucht der Gedanke auf, dass es zu spät ist und dass die Cheerleaderin tot ist. Peter hört Audreys Gedanken und fragt zweifelnd: "Claire ist tot?!" Peter hört, wie Matt denkt: "Hat er gerade ihre Gedanken gelesen?" Audrey klärt ihn auf, dass der Name der Cheerleaderin Jackie Wilcox war. Peter erklärt ihnen, dass Claire diejenige ist, die Sylar will. Es beunruhigt ihn, erfahren zu müssen, dass sie nicht bereits beschützt wird. Peter sagt den anderen, dass sie Claire beschützen müssen, wenn sie Sylar erwischen wollen. Matt und Audrey verlassen den Raum und Audrey sagt Peter, dass er rauskomme, sobald sie einige Antworten bekomme.

In seiner Wohnung in Brooklyn findet Mohinder eine Notiz von Eden, die ihn willkommen zurück heißt. Mohinder spricht mit jemandem am Telefon und erklärt ihm, dass er ihnen die Liste gestern gefaxt habe. Er fragt, warum sie nicht gewarnt worden seien, nachdem sechs von ihnen bereits von Sylar getötet worden seien. Er wird frustriert, als der andere die Sache nicht genügend ernst nimmt und hängt auf. Dann findet Mohinder ein Post-It mit Isaacs Name und Wohnort darauf.

Isaac zeichnet, als Eden hereinkommt. Eden fragt, ob es ihm gelungen sei, irgendwas Interessantes zu skizzieren und Isaac antwortet ihr, dass er noch keine Vorhersagen gezeichnet hat. Er glaubt, dass er nicht in der Lage ist, die Zukunft zu zeichnen, solange er nicht unter Drogeneinfluss steht, doch er genießt es, in der Lage zu sein, wieder einmal nur zum Spaß zu zeichnen. Eden sagt ihm, dass die Cheerleaderin dank ihm und seiner Vorhersage noch lebt. Isaac glaubt, dies bedeute, dass sie die Zukunft ändern und möglicherweise die Explosion verhindern können. Eden sagt, sie gehe nun und wünscht ihm Glück. Er fragt, was es bringe die Zukunft zu malen, wenn keiner sie verändert. Sie sagt ihm, dann solle er sie verändern und steckt ihm ein Mobiltelefon und eine Sicherheitskarte zu.

Hiro und Ando kommen zu spät.

Hiro und Ando stehen unter dem Homecoming-Transparent, wie vorhergesagt von Isaacs Gemälde. Hiro kommentiert, dass er Charlie nicht retten konnte und dass nun die Cheerleaderin ebenfalls tot ist. Er sagt, dass sie die Welt nicht retten können, weil sie die Cheerleaderin nicht gerettet haben. Ando schlägt vor, dass die Nachricht so interpretiert werden sollte, dass einerseits "die Cheerleaderin" und andererseits "die Welt" gerettet werden soll. Hiro erklärt ihm, dass es sich um eine "wenn, dann"-Anweisung handle. Ando fragt, woher er das wisse, und Hiro antwortet ihm, dass er es gewesen sei, der die Nachricht ursprünglich formuliert habe. Ando sagt ihm, dass dieses Zukunfts-Ich nicht als er selber gelte. Hiro meint zu Ando, dass sie einen Weg finden müssten, um fortzufahren, ansonsten seien die beiden bereits Gestorbenen vergebens umgekommen. Er sagt Ando, dass sie zu ihrer Mission zurückkehren und Peter Petrelli und Isaac finden und die Explosion verhindern müssten. Hiros Telefon klingelt - es ist Isaac Mendez. Isaac sagt Hiro, dass sie sich treffen müssten.

Claire und Mr. Bennet sitzen in einem Untersuchungszimmer und sprechen mit Audrey. Claire schildert Audrey, wie Sylar Jackie ermordet hat. In einem benachbarten Raum versucht Matt ihre Gedanken zu lesen, bekommt aber nur Störungen zu hören. Audrey fragt, ob der Angreifer irgendetwas Ungewöhnliches zeigte, wie zum Beispiel die Fähigkeit fünf Stockwerke herunterzufallen, ohne sich einen einzigen Kratzer zuzuziehen. Claire ist verwirrt und Audrey erinnert sie daran, dass sie erzählt habe, dass Peter Sylar angegriffen habe und beide fünf Stockwerke heruntergestürzt seien, wobei an Peter nachher kein einziger Kratzer zu erkennen gewesen sei. Claire sagt, dass sie nichts davon wisse. Audrey weist darauf hin, dass auch Claire überhaupt nicht im Geringsten verletzt worden ist. Audrey übt weiter Druck aus und Claire erklärt ihr, dass sie ihr bereits alles gesagt habe, was sie wisse. Mr. Bennet fragt Audrey, ob sie habe, was sie brauche, und Audrey bedankt sich und lässt die beiden gehen. Bevor sie das Zimmer verlassen fragt Claire Audrey, ob sie mit Peter sprechen könne. Als sie gehen. kommt Matt an die Seite von Mr. Bennet und sagt ihm, dass sie alles tun würden, um den Mann zu erwischen, der Jackie getötet hat. Matt erzählt Audrey, dass er nicht in der Lage gewesen sei, ihre Gedanken zu lesen und dass es Störungen gegeben habe, die seine Telepathie blockiert hätten. Matt sagt ihr, dass er diese Störungen bereits einmal zuvor gespürt habe, und zwar in einer Bar in der Nacht, bei der er sich nicht an den darauf folgenden Tag erinnern kann. Als Audrey und Matt einen anderen Raum betreten, blickt sich der Haitianer, der hinter einer Ecke des Ganges stand, um und verlässt das Gebäude.

Jessica sucht im Wald nach D.L. und Micah. Sie findet D.L.'s blutige Jacke. Niki übernimmt wieder die Kontrolle und ist besorgt, dass sie D.L. verletzt haben könnte. Sie stolpert und sieht eine Spiegelung von Jessica in einer Pfütze, die sie anweist aufzustehen. Jessica sagt ihr, dass sie tat, was sie tun musste, um Micah zurück zu bekommen. Niki macht sich Sorgen darum, D.L. verletzt zu haben. Jessica sagt ihr, dass D.L. ein Krimineller sei und fragt, ob sie möchte, dass Micah so wird wie er. Niki antwortet ihr, dass sie bezüglich D.L. nicht Recht habe und dass sie - Jessica - außer Kontrolle sei. Niki befiehlt Jessica, zu tun, was sie sagt. Jessica sagt ihr, dass es so nicht mehr funktioniert. Als Niki fragt, warum Jessica dies tue, antwortet diese ihr, es sei so, weil sie nicht stark genug sei. Sie hören Micah in der Ferne rufen und gehen, um ihm zu helfen.

Claire und Peter unterhalten sich.

Claire und Mr. Bennet treffen Peter in seiner Gefängniszelle. Mr. Bennet stellt sich Peter vor und sagt ihm, dass er ihm sein Leben dafür schulde, seine Tochter gerettet zu haben. Peter meint, dass er nur "am richtigen Ort" gewesen sei. Mr. Bennet sagt ihm, dass eines Tages vielleicht er "am richtigen Ort" sein und sich revanchieren werde. Claire bittet ihren Vater, draussen zu warten. Claire will von Peter wissen, seit wann er wisse, dass er über Kräfte wie ihre eigenen verfüge. Sie sagt ihm auch, dass er gestorben wäre, wenn er nicht die Fähigkeit der Regeneration gehabt hätte. Peter begreift, dass Regeneration ihre Kraft ist. Claire erklärt ihm, dass sie die ganze Zeit gedacht hat, sie sei die Einzige. Er sagt ihr, dass er wusste, dass er sie retten muss, um die Welt zu retten. Er weiß bis jetzt jedoch nicht, was sie mit der Rettung der Welt zu tun hat. Peter gibt Claire gegenüber zu, dass diese Heilungs-Kraft für ihn neu ist und dass er nicht wusste, dass er unverletzt bleiben würde, als er sich mit Sylar von diesem Gebäude stürzte. Mr. Bennet klopft ans Fenster und Claire steht auf. Als sie geht, nennt sie Peter einen Helden. Peter hustet, es geht ihm scheinbar mehr und mehr übel.

Micahs Rufe locken Jessica an. Er sagt ihr, dass D.L. verletzt und blutend drinnen ist und Hilfe braucht. Jessica zückt eine Pistole und betritt die Hütte. Als sie hereinkommt, wartet D.L. bereits auf sie und schlägt sie mit einer Schaufel, wobei sie aus der Hütte geworfen wird. D.L. versucht, die von Jessica fallen gelassene Pistole zu erwischen, doch Jessica tritt ihn und schleudert ihn dabei von der Pistole weg. Micah versucht Jessica dazu zu bringen, mit kämpfen aufzuhören, aber sie schleudert Micah weg in ein paar Steine hinein und verletzt ihn dabei. Als Jessica sieht, dass Micah verletzt wurde, kann Niki wieder die Kontrolle erlangen. Sie geht Micah helfen, welcher sie umarmt. Niki entschuldigt sich sowohl bei Micah wie auch bei D.L.

Zach trifft sich mit Claire auf einem Sportplatz an der Schule. Sie lässt sich von Zach die Videobänder geben, stampft darauf herum und zerstört sie so. Zach entschuldigt sich dafür, dass er sie dazu überredet hat, an der Homecoming-Feier teilzunehmen, wobei sie beinahe getötet worden wäre. Claire sagt ihm, er solle sich kein schlechtes Gewissen machen und dass er es tat, weil er ihr Freund ist. Sie sagt Zach, dass sie gehen muss und dass ihr Vater nur sicherstellen wollte, dass Zach nicht irgendjemandem etwas über ihre Kräfte erzählen würde.

Hiro und Ando treffen Isaac am Busbahnhof in Midland, Texas. Hiro grüsst Isaac, indem er den Vulkanischen Gruss aus Star Trek anwendet. Hiro zeigt Isaac die Ausgabe von 9th Wonders!, die er aus der Zukunft mitgebracht hat. Hiro sagt Isaac, seine Kraft sei ebenfalls sehr stark, aber Isaac erklärt ihm, dass er nur die Zukunft malen kann, während er high ist. Hiro sagt ihm, dass er in der Zukunft die Explosion, die New York zerstört, gesehen hat, sowie auch Isaac, der tot und mit aufgeschnittenem Kopf dalag. Isaac klärt Hiro darüber auf, dass der Mann, der Köpfe aufschneidet, in Gewahrsam genommen worden ist. Ando erklärt, dass Hiro eine Freundin an Sylar verloren hat. Isaac nimmt sein Skizzenbuch hervor und zeigt ihnen einige Zeichnungen von Hiro und Charlie, die er vor zwei Tagen gemacht hat ohne high zu sein. Isaac erklärt ihnen, dass er denkt, dass es auch seine Bestimmung sein könnte, die Explosion in der Stadt zu stoppen. Er erzählt Hiro, dass er vor kurzem ein Bild eines explodierenden Mannes gemalt hat. Hiro fragt sich, wie man einen Mann am Explodieren hindern kann.

Wieder zu Hause fragt Claire Lyle, ob ihr Vater schon mit ihm über ihre Kräfte gesprochen habe. Lyle weiss offensichtlich überhaupt nichts darüber. Claire fragt Lyle, was ihr Vater ihm gesagt habe und Lyle erzählt ihr, dass er ihn den ganzen Tag lang nicht gesehen habe. Als Claire wissen will, wer ihn vom Training abgeholt habe, kann er sich daran nicht erinnern.

D.L. sagt Niki, dass sie ihr irgendwelche Hilfe besorgen würden, aber Niki sagt, dass Jessica stärker als sie sei. Er sagt ihr, dass es viele Dinge gebe, die er nicht erklären könne; zum Beispiel, warum Niki auf ihn geschossen hat. Niki erklärt ihm, dass es Jessica war, die auf ihn geschossen hat. Niki äussert Bedenken, dass Jessica außer Kontrolle geraten sei und zurückkehren und Micah mitnehmen werde. Niki meint gegenüber D.L., dass man ihr nicht trauen könne. D.L. dreht sich um, um Micah zu helfen, der offenbar gestolpert ist. Als er sich wieder zurückdreht, ist Niki weggegangen. Er sieht, wie sie mit einem Highway-Steifenpolizisten spricht. Niki weist den Polizisten an, sie wegen Mordes festzunehmen.

Matt und Audrey observieren Primatech Paper Co. Sie unterhalten sich und Matt hört Audrey denken, dass er süss sei. Dann hört er, wie sie sich fragt, ob er diesen Gedanken wohl gehört hat. Sie fragt ihn, ob er gerade ihre Gedanken gelesen habe, und er lacht. Audrey sagt ihm, es sei nur ein verirrter Gedanke gewesen. Sie sehen, wie Mr. Bennet das Gebäude verlässt und mit dem Haitianer zu sprechen beginnt. Matt erkennt den Haitianer als den Mann, den er in der Bar gesehen hat, am Abend vor dem Tag, an den er sich nicht mehr erinnern kann. Mit grosser Anstrengung versucht er, in ihre Gedanken einzudringen. Durch die grosse Anstrengung beginnt Matts Nase zu bluten. Er ist in der Lage, ein einzelnes Wort zu verstehen: Sylar.

Zach trifft Claire auf dem Football-Spielfeld. Claire erzählt ihm, dass sich ihr Bruder nicht mehr an ihre Kräfte erinnert und dass es danach aussieht, als ob jemand ihn habe vergessen lassen. Zach ist entrüstet und beschuldigt sie, sie spiele ihm einen Streich. Zach meint, dass sie seit der sechsten Klasse nicht mehr mit ihm gesprochen habe und ihn nun plötzlich aus heiterem Himmel aufsuche. Claire realisiert, dass sein Gedächtnis ebenfalls gelöscht wurde. Sie rennt davon.

Mr. Bennet betritt den Raum direkt ausserhalb von Sylars Zelle. Sylar behauptet, dass er und Mr. Bennet eigentlich gleich seien. Er meint, Mr. Bennet entführe Leute mit Kräften, weil es ihm ein Gefühl der Macht gebe. Er sagt, dass er genauso wie Mr. Bennet besondere Menschen sammle. Mr. Bennet erklärt ihm, dass sie ihn genauso wie eine Uhr auseinander nehmen und herausfinden würden, was ihn zum Ticken bringt. Er löscht das Licht und geht.

Hiro und Ando schauen zu, als Isaac mit Hilfe seiner Kräfte versucht, die Zukunft zu malen. Isaac sagt, dass er nicht glaubt, dass er es tun kann, und Hiro bittet ihn, sich zu konzentrieren. Isaac schliesst seine Augen. Als er sie wieder öffnet, sind sie glasig überzogen. Hiro und Ando beobachten ihn voller Erstaunen, als er beginnt, seine Kräfte anzuwenden.

Claire ruft ihren Vater an und fragt ihn, ob er sich daran erinnere, über was sie letzte Nacht gesprochen hätten. Er sagt ihr, dass er sich erinnert. Sie sagt ihm, dass sie denke, dass die Leute, von denen er gesprochen hat und die Claire verletzen wollen, Zach und Lyle erwischt und ihre Gedächtnisse gelöscht haben. Er sagt ihr, dass er gleich bei ihr sein wird und dass sie in Ordnung sein werde. Der Haitianer betritt das Zimmer und legt seine Hand auf Claires Mund. Er erklärt ihr, dass er für ihren Vater arbeite, der ihn hierher geschickt habe, um sie vergessen zu lassen, was sie wisse. Er sagt ihr, dass ihr Vater bald nach Hause kommen werde mit der Erwartung, dass sich Claire an nichts erinnert, dass es aber wichtig sei, dass sie sich erinnert. Er fragt sie, ob sie ein Geheimnis für sich behalten könne.

Hiro und Ando sehen das von Isaac fertiggestellte Bild an. Das Bild zeigt Hiro, der ein Schwert gegen einen Dinosaurier erhebt, der ein Tyrannosaurus rex sein könnte. Hiro macht sich Sorgen, die Geschichte zu verändern, indem er auf einen Käfer tritt. Er erklärt Ando, dass er wirklich dieses Schwert finden muss.

Das Telefon in Mohinders Wohnung klingelt. Er nimmt es ab und Eden sagt ihm, dass sie ihn diesbezüglich angelogen habe, wer sie wirklich ist und dass sie es ihm bald erklären werde. Sie sagt ihm, dass sie die Sachen in Ordnung bringen müsse, angefangen damit, den Mann, der seinen Vater ermordet hat, zu töten. Dann legt Eden auf.

Peter hat einen beunruhigenden Traum.

Eden betritt den Raum ausserhalb Sylars Zelle. Sylar sagt, er kenne sie. Eden erklärt ihm, dass sie direkt neben Chandra Suresh wohnt. Sylar staunt über ihre Kraft der Einredung. Sie erklärt ihm, dass sie ihm eine Pistole geben werde und dass er sich das Hirn auspusten werde. Sylar schleudert sie durch Telekinese gegen die Glasscheibe, die zerbricht und zieht sie in seine Gefängniszelle. Er packt sie am Kehlkopf damit sie nicht mehr sprechen kann und sagt ihr, dass er ihre wunderbare Kraft assimilieren werde. Sie richtet die Pistole auf ihn. Aber er sagt ihr, sie wisse, dass sie ihm nichts anhaben kann. Mit letzter Kraft und zum Entsetzen Sylars führt sie die Pistole stattdessen an ihren eigenen Kopf und betätigt den Abzug. Damit hat Eden im letzten Moment verhindert, dass Sylar ihre Fähigkeit übernehmen kann.

Nathan kommt, um Peter aus dem Gefängnis abzuholen. Als sie gehen, erzählt Peter Nathan von seinen Erlebnissen und den Leuten, die er getroffen hat. Plötzlich bricht Peter zusammen. Er ist plötzlich in New York, das wie ausgestorben ist mit Ausnahme der anderen Mutanten: Mohinder, Matt, Niki, Micah, D.L., Claire, Nathan, Simone, Isaac, Hiro und Ando. Claire sagt "Es tut mir leid" und Peter schaut seine Hände an, als sie zu glühen beginnen. Jetzt beginnt Claire zu fliehen. Isaac hält Simone zurück. Nathan nähert sich Peter, als dieser explodiert wie auf Isaacs Gemälde gezeigt. Peter wacht auf; er ist wieder in Texas bei Nathan. Er erklärt Nathan, dass die Explosion in New York seine Schuld sei. Peter verliert das Bewusstsein erneut, als sein Bruder ihn hält und ihn anschreit: "Atme, verdammt nochmal, atme!"

Zitate

"Nun ja, die Statistik beweist, dass Polizeiarbeit eine bestimmte Art von Männerpersönlichkeiten anzieht."

"Oh, und was wären das für Männer?"

"Arschlöcher."

"Und das weibliche Pendant?"

"Pisskühe. Bullen lieben Fäkalsprache."

-Audrey, Matt


"Finden sie mich echt süß?"

"Ich finde Sie echt verheiratet und ich denke, Sie lieben Ihre Frau."

-Matt, Audrey


"Ich war tot."

"Ich war schon öfter tot. Man stirbt nicht dran."

-Peter, Claire


"Quatsch. Unsinn. Rette die Cheerleaderin, und rette die Welt. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun."

"Doch, das eine geht nicht ohne das andere."

"Woher willst du das wissen?"

"Weil ich es gesagt habe!"

"Das warst nicht du. Das war dein zukünftiges Ich, Hiro."

- Ando , Hiro


"Ich sagte, es genügt, Gabriel."

"Mein Name ist SYLAR!"

- Mr. Bennet , Sylar


"Ich muss unbedingt das Schwert finden."

- Hiro


"Es ist meine Schuld... Die Explosion... Ich bin es."

- Peter

Charakterauftritte

[bearbeiten]Charakterauftritte

Anmerkungen

  • Tawny Cypress (Simone Deveaux) erscheint nur kurz in Peters Vision. Wenn man dies gelten lässt, ist Fallout die erste Episode, in der jeder Hauptcharakter vorkommt.
  • Milo Ventimiglia (Peter Petrelli) erklärt in einem Hinter-den-Kulissen-Video (das Video wurde leider entfernt), dass Peter am Schluss dieser Episode bewusstlos werde, weil er überwältigt sei von all den neuen Fähigkeiten, die er übernommen hat.
  • Dies ist jedoch nicht logisch, da Peter zu diesem Zeitpunkt seine Fähigkeit weder begreift, noch in der Lage ist, diese sinnvoll einzusetzen. Tatsächlich versetzt ihn der Schock, dass er selbst die "Bombe" ist, in Katalepsie.

Wissenswertes

  • In Ray Bradburys Geschichte "A Sound of Thunder" zertritt der Hauptcharakter unabsichtlich einen Schmetterling in der Vergangenheit, als er einen Tyrannosaurus rex tötet; dies führt dazu, dass sich die Sprache, Architektur und Politik seiner eigenen Zeit verändern. Hiros Sorge könnte von dieser Geschichte herrühren. Ein anderer möglicher Einfluss ist die Geschichte im Comicheft 2000 AD, in welcher ein paar zeitreisende Grosswildjäger eine Eidechse töten und damit verhindern, dass sich die Menschheit jemals entwickelt.
  • Mohinder sagt, er habe die Liste "in Ihr Quantico-Büro" gefaxt. Der wahrscheinlichste Empfänger in Quantico, Virginia, ist das FBI. Falls dem so ist, macht sich Mohinder die Sache komplizierter als nötig: Eines der grössten FBI-Büros befindet sich in New York City und das Hauptquartier in Washington D.C. Die Einrichtung in Quantico ist bloss die Ausbildungs-Akademie.

Logikbrüche

  • Die Szene mit Peter und Claire im Gefängins ist ein Logikbruch. Statt wie von einer Seuche dahingerafft zu wirken (Schweissausbrüche, Husten usw.) müsste Peter in der Gegenwart von Claire sofort genesen.





Vorherige: Sechs Monate zuvor Ausgelöscht Nächste: Gottesgabe
Staffel Eins
Band Eins: Genesis

GenesisKein Blick ZurückEin gewaltiger SchrittKollisionBotschaft aus der ZukunftDas zweite GesichtNichts zu verbergenSieben Minuten bis MitternachtHeimkehrSechs Monate zuvorAusgelöschtGottesgabeKontrollverlustAblenkungenFluchtUnerwartetDie FirmaParasit0,07 ProzentFünf Jahre späterDer schwierige TeilErdrutschWie man einen explodierenden Mann aufhält

Siehe auch: Band Eins EpisodenBand Zwei EpisodenBand Drei EpisodenBand Vier EpisodenBand Fünf EpisodenHeroes Reborn EpisodenAlle Episoden