Heroes Reborn aktuell auf Syfy

1.10 Sechs Monate zuvor

Aus Heroes Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sechs Monate zuvor
Staffel: 1
Folge: 10
Orig. Titel: Six Months Ago
U.S. Erstausstrahl.: 27. November 2006
Dt. Erstausstrahl.: 05. Dezember 2007
Six Months Ago.jpg
Drehbuch: Aron Coleite
Regie: Allan Arkush
Vorherige Folge: Heimkehr
Nächste Folge: Ausgelöscht
Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben hat seine Stunde. Die Erde dreht sich mit tausend Meilen in der Stunde, während wir uns verzweifelt an ihrer Oberfläche festklammern. Und wie die Vorboten des Winters den großen Aufbruch ankündigen, gibt es auch eine Warnung vor ihrer Ankunft, ein Zeichen, eine Begebenheit, die das Rad in Bewegung setzte? War es ein Flüstern in Gottes Ohr? Überleben. Anpassung. Flucht. Und wenn wir den Zeitpunkt ausmachen könnten, den ersten Vorboten des drohenden Unheils erkennen, hätten wir irgendetwas anders gemacht? Hätte es verhindert werden können? Oder sind die Würfel schon gefallen? Könnten wir zurückkehren, den Lauf der Dinge ändern, um jenes Ereignis zu verhindern, würden wir es tun?



Zusammenfassung

  • Diese Folge enthält, wie bereits im Titel angedeutet, Ereignisse, die sechs Monate vor der Haupthandlung spielen
  • Chandra Suresh findet und testet einen weiterentwickelten Menschen.
  • Hiro ist ein halbes Jahr statt bloß einen Tag zurückversetzt, versucht aber trotzdem Charlie zu warnen.
  • Claires Leben ändert sich, und ihr Vater erkennt, dass sie etwas Besonderes ist.
  • Nathan gewinnt Peter dafür, ihm zu helfen Mr. Linderman zu belangen. Man erfährt, warum Heidi invalid ist.
  • Niki erhält überraschenden Familienbesuch und begegnet ihrem gespaltenen Selbst.
  • Mr. Bennet gibt Eden die Chance auf ein neues Leben.
  • Matt versucht eine zweites Mal, die Detektivprüfung zu bestehen. Man erfährt, warum er die erste nicht geschafft hat.


Inhaltsangabe

1x10 sechsmonatezuvor.jpg

Hiro kommt 6 Monate in der Vergangenheit im Burnt Toast Diner an. Als Charlie seinen Kaffee auffüllt, stellt er sich vor und sagt ihr, dass er hier ist, um ihr Leben zu retten. Sheriff Davidson unterbricht die beiden und ruft Charlie, damit sie die Kerzen auf ihrer Geburtstagstorte ausbläst. Sie bittet Hiro, ebenfalls mit hinüber zu kommen. Hiro versucht weiterhin, Charlie zu warnen, während eine der Kellnerinnen, Lynette, eine Foto von Charlie und Hiro macht.

Im Uhrengeschäft Gray & Sons setzt ein Mann, Gabriel Gray, sorgfältig die Rädchen in eine Armbanduhr. Als er das letzte Rädchen an seinen Platz setzt, beginnt die Uhr wieder zu ticken. Chandra Suresh betritt den Laden und der Mann fragt ihn, ob er ihm helfen könne. Als Chandra näherkommt, bemerkt der Mann seine Armbanduhr und sagt ihm, er könne sie reparieren. Chandra sagt, sie sei nicht kaputt, aber der Mann beharrt darauf, dass sie es sei. Chandra gibt ihm seine Uhr. Der Mann hält sie kurz an sein Ohr und sagt ihm dann, daß eine Spule locker sei und die Uhr dadurch 2 Sekunden zu langsam gehe. Chandra fragt ihn, woher er das wisse und der Mann erklärt ihm, er habe die Fähigkeit, intuitiv zu wissen, wie "Dinge funktionieren - wie die Einzelteile zusammenarbeiten müssen". Nach ein paar Momenten repariert er Chandras Uhr und gibt sie ihm zurück. Da er bemerkt, dass Chandra immer noch da ist, erkennt er, daß dieser gar nicht wegen der Uhr gekommen ist. Chandra stellt sich vor und teilt ihm mit, dass er seinetwegen gekommen sei. Er gibt Gabriel eine Ausgabe seines Buches und sagt ihm, er solle es lesen und ihn wieder kontaktieren, wenn er mehr wissen wolle.

Eden umgeht eine Buße von Matt dank ihrer Verführungsgabe.

Bei einer Verkehrskontrolle nähert sich Matt Parkman dem Auto, das er angehalten hat, einem schwarzen Lamborghini Gallardo Roadster. Im Auto sitzt Eden. Er fragt sie nach ihrem Führerschein und Fahrzeugschein, aber sie sagt ihm, dass es gar nicht ihr Auto sei, sie habe es gestohlen. Matt bemerkt eine halbvolle Flasche Alkohol auf dem Beifahrersitz und fordert sie auf auszusteigen. Eden weigert sich und schlägt vor, er sollte zurück in sein Auto gehen und ein Dutzend Donuts essen. Matt wiederholt seine Aufforderung und dieses Mal wiederholt Eden ihre Einredung, indem sie ihre Verführungskraft benutzt. Wie in Hypnose geht er zurück zum Polizeiauto. Als Eden sich zum weiterfahren vorbereitet, schaut sie auf und sieht den Haitianer vor ihrem Auto stehen, der sie durchdringend anstiert.

Claire liegt auf ihrem Bett und liest eine Bedienungsanleitung, als Jackie hereinkommt und Gerüchte über Lori Tremmel verbreitet. Lori hat offenbar das Cheerleader-Team verlassen und damit eine offene Stelle hinterlassen, die Jackie nun Claire anbietet. Jackie bittet sie, ihr neues Cheerleader-Kostüm anzuprobieren, aber Claire sagt, sie werde das später tun. Jackie ist überrascht, dass Claire nicht aufgeregter ist und droht, die offene Position im Team einer anderen zu geben. Claire schnappt sich das Kostüm und sie ringen kurz darum, bevor es ihnen aus der Hand rutscht, wodurch Claire rückwärts fällt und dabei mit der Hand die Glastür einen Schranks zerschlägt und sich dabei verletzt. Im Erdgeschoss hilft ihre Mutter ihr, die Wunde zu säubern und will sie in die Notaufnahme zum Nähen der offenen Wunde bringen. Mr. Bennets Telefon klingelt und am anderen Ende ist Chandra, der sich vorstellt und ihm mitteilt, er müsse mit ihm über Claire sprechen.

Hiro versucht Charlie zu erklären, dass er sich aus der Zukunft zurück teleportiert hat, um sie zu warnen, "morgen" zur Arbeit zu gehen. Hiro ist offenbar überzeugt, dass er nur einen einzigen Tag zurückgesprungen ist, doch als er aus dem Fenster sieht, sieht er es regnen. Verdutzt stellt er fest, dass es "gestern" nicht geregnet hat! Charlie macht eine Bemerkung zum "Aprilwetter" und sagt, es sei der 24. April, ihr Geburtstag. Hiro merkt verzweifelt, dass sein Zeitsprung zu weit rückwärts ging und traut sich nicht, seine Fähigkeit noch einmal einzusetzen, aus Angst, er landet am Ende noch neben einem Tyrannosaurus Rex.

An einem Treffen der Anonymen Alkoholiker stellt sich Niki vor und sagt den anderen Teilnehmern, dass sie seit einem Jahr trocken sei. Tina, eine andere Teilnehmerin, gratuliert ihr dazu. Während Niki über ihr Leben spricht, sieht sie in einer hinteren Reihe ihren Vater Hal Sanders sitzen. Draußen vor dem Lokal fragt sie ihn, warum er da sei und er erklärt, er wolle nicht ein weiteres Jahr aus ihrem Leben ausgeschlossen sein. Niki sagt ihm, er selbst habe es so gewollt, nicht sie. Sie teilt ihm mit, dass sie übrigens mittlerweile verheiratet sei. Er bittet um Entschuldigung und darum, seinen Enkel Micah Sanders und seinen Schwiegersohn sehen zu dürfen, doch Niki bezweifelt, dass sie dazu bereit sei.

Peter gibt ein großes Fest, weil er seinen Abschluss als Krankenpfleger geschafft hat. Auch Nathan erscheint, in der Hand ein Geschenk: Frauenschuhe für den Bruder Krankenschwester! Heidi und Angela kommen ebenfalls herein. Angela sagt Peter, sein Vater sei sehr stolz auf ihn, könne aber nicht am Fest teilnehmen, da er ein Treffen mit Linderman in Atlantic City habe. Auf dem Balkon erklärt Peter seinem Bruder und Heidi, dass er als Spitalhelfer arbeiten wolle. Nathan scheint gar nicht so erstaunt zu sein und fragt bloß, wieviel er damit verdiene. Als Heidi reingeht informiert Nathan seinen Bruder, dass der Staatsanwalt von ihm erwarte, dass er gegen Linderman Klage erhebe. Peter gibt zu Bedenken, dass Linderman Vaters grösster Kunde sei und ein Vorgehen gegen ihn auch ihren Vater in Schwierigkeiten bringen werde. Nathan hingegen meint, das sei eine Gelegenheit, ihre Familienehre wiederherzustellen. Heidi kommt zurück und holt Nathan zum Tanzen.

In Chandras Wohnung klopft es: es ist Gabriel. Chandra erklärt, er wolle mit ihm ein paar Gehirnstrommessungen machen, denn das Gehirn sei der Sitz der Seele, wenn es sie denn gäbe. Gabriel erzählt, er habe schon als Kind darauf gewartet, dass jemand käme und ihm erkläre, seine Eltern seien gar nicht die wahren Eltern. Er habe diese immer als unbedeutend empfunden, aber sich selbst als etwas Besonderes und Wichtiges.

Mr. Bennet liest Eden, deren Mund mit einem breiten Band verklebt ist, ihr Sündenregister vor. Er sagt, sie brauche einen neuen Lebenssinn und nimmt das Band ab. Eden spuckt ihm ins Gesicht und versucht mit ihrer Verführungskraft Bennet zu suggerieren, sie sofort freizulassen. Darüber kann Bennet nur lächeln. Mit dem Haitianer im Rücken erklärt er ihr, sie könne alles erreichen mit ihrer Verführungsgabe, der niemand widerstehen könne, aber jetzt sei jemand da, der nein sagen könne.

Hiro versucht, Ando in seiner Firma Yamagato Industries anzurufen, aber eine Stimme sagt, Ando sei krank und er - Hiro selbst vor sechs Monaten - vertrete ihn. Hiro hängt voll Panik auf und schreit "Great-o Scott!"

Tom McHenry fährt parallel zum geparkten Polizeiwagen auf und fragt Matt, warum er da herumhänge mit seinen Donuts (ganz dem Klischee nach), wo er doch in einer Stunde Detektivprüfung habe. Matt erwacht schaut verstört auf eine ganze Donutschachtel und meint, heute fange ein ganz neues Leben an und beide fahren weg.

Hiro arbeitet als Charlies Hilfskraft im Imbiss. Er sagt ihr, er habe ein Geschenk für sie und gibt ihr ein Sprachenlehrbuch. Charlie wirft einen Blick hinein und dankt Hiro nach wenigen Augenblicken in fliessendem Japanisch. Als sich Hiro wundert, wie schnell sie Sprachen lernt, sagt sie, sie könne seit einiger Zeit alles mühelos im Gedächtnis behalten. Hiro sagt, das sei eine besondere Gabe, die mit der Zeit noch mächtiger werde. Aber Charlie glaubt immer noch nicht so recht an Hiros Kräfte. Hiro konzentriert sich und als Lynette die nächste Bestellung für Charlie ausruft, dreht sich diese um und als sie sich wieder zu Hiro umdreht, sieht sie ihn mit einem Blumenstrauss aus dem Geschäft zwei Strassen weiter. Charlie meint, sie müsste sich erst um die Bestellung kümmern. Nicht nötig, meint Hiro und als sie sich umdreht, sieht sie die Kunden bereits beim Essen. Charlie lacht und meint, er sei halt ein Zauberer. Er sagt ihr in einem Tonfall, der einen Plan erahnen lässt, morgen werde die Schwalbe den Drachen schlagen.

Auf einem Friedhof sitzt Niki vor einem Grabstein mit der Inschrift "Jessica Sanders geliebte Tochter und Schwester 1976-1987". D.L. kommt dazu und möchte wissen, ob sie wieder mit dem Gedanken spiele, zu trinken (denn neben ihr liegt eine Alkoholflasche in einem Papierbeutel). Niki sagt ihm, das sie das noch nicht getan habe und wie sehr sie Jessica vermisse. Sie sagt ihm, ihr Vater Hal sei wieder aufgetaucht und wolle ihn und Micah sehen. Er habe Geld, mit dem sie Micah in eine Privatschule schicken könnten. D.L. ist einverstanden, ihn zum Essen einzuladen.

In ihrem Cabrio diskutieren Nathan und Heidi Petrelli über Peters Entschluss, als Krankenpfleger zu arbeiten. Heidi findet das eine perfekte Wahl für ihn, Nathan hingegen ist weniger beeindruckt. Plötzlich fährt ein schwarzer Kastenwagen mit hoher Geschwindigkeit nahe auf und versucht, sie von der Strasse zu schieben. Nathan versucht, die Kontrolle über sein Auto nicht zu verlieren, fliegt aber plötzlich dreißig Meter über dem Fahrzeug, während Heidi voll Entsetzen den Fahrersitz leer sieht. Nathan versucht vergeblich, wieder runterzukommen und ruft nach Heidi. Das Auto rast unkontrolliert in einen Haufen Fässer vor einer Ausfahrt, während Nathan hilflos in der Höhe schwebt. Plötzlich fällt er herunter.

Peter wacht aus einem Traum auf und greift nach oben. Das Telefon läutet und kurz darauf sucht Peter Nathan im Spital auf. Dieser erklärt ihm, Heidi werde seit zehn Stunden operiert, die Ärzte sagen, es gäbe ein Problem mit ihrer Wirbelsäule. Peter sieht sich Nathans Schürfwunden an und fragt ihn nach dem anderen Wagen, der am Unfall beteiligt war. Als Nathan ihn fragt, woher er davon wisse, sagt dieser, er habe alles in einem Traum gesehen. Nathan gibt daraufhin zu, dass es einen zweiten beteiligten Wagen gegeben habe, in dem Lindermans Leute gewesen seien. Er vermutet, dass der Grund für den Angriff die geplante Strafverfolgung war. Nathan bittet Peter, den Fall zu übernehmen und Anklage gegen ihren Vater zu erheben. Peter ist einverstanden. Da kommt der Doktor, um Nathan über den Zustand seiner Frau zu informieren. Durch eine Glasscheibe kann Peter sehen, wie Nathan wütend und verbittert über die Diagnose reagiert.

Hiro beeindruckt Charlie mit gefalteten Kranichen.

Am anderen Tag bringt Hiro eine japanische Zeitung und zeigt Charlie die Schlagzeilen: Die Baseballmannschaft der Schwalben schlägt die der Drachen! Charlie nimmt die Zeitung und liest die japanischen Zeichen fließend. Wieder ist Hiro begeistert, wie mühelos sie das Japanische nach bloß einem Tag beherrscht, nochmals versucht er sie zu überzeugen, dass sie beide besondere Fähigkeiten hätten, aber Charlie findet nichts Besonderes an ihrer Gabe. Hiro erklärt ihr die japanische Tradition des Origami und Charlie sagt, sie habe davon schon gelesen: Wer tausend Kraniche falte, dem werde ein Wunsch erfüllt. Hiro konzentriert sich kurz und schon findet sich Charlie inmitten von Tausend gefalteten Kranichen, die von der Decke des Lokals hängen. Da zieht Hiro ein Flugticket nach Japan hervor und sagt ihr, es sei ihm egal, ob sie ihm glaube oder nicht, Hauptsache sie nehme das Ticket und verreise. Sie bemerkt, es sei ja bloß eines, aber schon zeigt ihr Hiro ein weiteres Ticket für ihn selbst.

In seiner Wohnung spricht Chandra mit Gabriel, während er einige Tests macht. Er fragt ihn, warum er denn wie sein Vater Uhren repariere, wo er doch etwas Besonderes sein wolle. Gabriel zitiert aus seinem Buch eine Stelle über den evolutionären Imperativ, wonach die Evolution gewisse Kreaturen zu gewissen Verhaltensweisen zwängen. Beim Abschluss der Tests scheint Chandra enttäuscht. Er sagt Gabriel, er sei offenbar gesund, aber mehr könne er nicht herausfinden. Auch Gabriel ist über dieses Resultat enttäuscht und will unbedingt noch weitere Tests machen. Chandra meint, er könne sich auch geirrt haben und Gabriel habe gar keine besonderen Fähigkeiten, obwohl sein Name auf seiner Liste steht. Gabriel beschwört Chandra, ihn noch nicht aufzugeben, aber Chandra erwidert, es seien da noch andere, auf die er seine Aufmerksamkeit zuwenden müsse. Gabriel ergreift eine der Mappen von möglicherweise weiterentwickelten Menschen und fragt, ob denn Brian Davis, dem Chandra Telekinese zuschreibt, seiner Meinung nach wichtig sei oder ob er diesen auch so schnell wegwerfe - und wirft dabei die Mappen zu Boden. Chandra wirft Gabriel hinaus. Auf der Strasse wirft Gabriel auf das Post-it mit Namen und Adresse von Davis, das er von der Mappe weggerissen hat. Als Gabriel weggeht, steigt Mr. Bennet aus einem Taxi und betritt das Gebäude.

Micah Sanders öffnet ein Laptop, das er von Grossvater Hal Sanders erhalten hat. Er bedankt sich für das Geschenk. Hal sagt, er soll damit spielen gehen. Niki redet davon, dass sie Micah gerne in eine Privatschule schicken würden und Hal kommt darauf, dass er um Geld angegangen wird: Das will er ihnen auch geben und Niki und D.L. bedanken sich. Er gibt zu, dass er überrascht war, dass sie ihn überhaupt reingelassen haben nach allem, was er getan hat. Niki meint, er habe gar nichts getan. Hal sieht nach Micah und ist entsetzt, dass dieser das neue Gerät schon auseinander genommen hat. Er schreit ihn an, dann wird er von Niki und D.L. ebenfalls anggeschrieen. Daraufhin will er weggehen, übergibt Niki aber einen Scheck: Er sagt, er schulde ihr mehr als nur eine Entschuldigung. Niki fragt, was er denn Schlimmes getan habe und Hal zeigt sich erstaunt, dass Niki keine Erinnerung daran hat. Als er weg ist, spaltet sich Nikis Spiegelbild in zwei und Jessica übernimmt.

Mr. Bennet untersucht in Chandras Wohnung die große Karte und fragt Chandra wie Claires genetische Eigenheit sich auf sie auswirken werde, aber Chandra kann es nicht sagen. Mr. Bennet fragt, ob Chandra eine Tochter habe. Chandra bejaht, fügt aber hinzu, dass sie im Alter von fünf Jahren gestorben sei. Chandra sagt Mr. Bennet, dass Shantis genetische Besonderheit der Auslöser für seine Forschungen gewesen sei. Er möchte gerne Mr. Bennets Tochter Claire treffen, aber Bennet gibt zu bedenken, dass das in seiner Familie zu Problemen führen würde. Er sagt ihm, er wolle darüber nachdenken und ihm Bescheid geben.

Jemand klopft an Hal Sanders' Tür, er öffnet und Niki kommt herein. Als er sie fragt, ob sie sich nun erinnere, sagt sie, sie habe es nie vergessen können und packt ihn an der Gurgel - sie ist als Jessica gekommen und wirft ihm vor, wie er Jessica immer geschlagen habe und an ihrem Tod schuldig sei. Das sei kein Unfall gewesen. Hal will sich bei Niki entschuldigen, aber Jessica meint, er müsse das bei ihr tun. Hal bestreitet, dass sie Jessica sei und meint, sie benötige ärztliche Hilfe. Sie wirft ihn auf das Bett, stopft seinen blutigen Mund mit seinem Scheck und sagt, er solle sich nie wieder blicken lassen.

Claire übt mit wenig Begeisterung ihre Cheerleadergesten, als ihr Vater eintritt und ihren Teddybär bringt. Claire fragt, ob sie ein schlechter Mensch sei, weil sie keine Lust habe, aber Jackie sei manchmal so eine... "Zicke" ergänzt ihr Vater lächelnd. Er beruhigt sie: Es komme auf ihre Handlungen an, ob sie gut oder schlecht sei. Er fragt nach ihrer Verletzung, daraufhin nimmt sie den Verband ab und zeigt eine völlig geheilte Hand, worüber er gar nicht so erstaunt ist wie sie.

In seiner Wohnung ist Matt deprimiert wegen der verpatzten Prüfung, aber Janice will ihn trösten. Matt meint, er hätte alle Antworten auswendig gewusst, aber wenn er seine Legasthenie erwähnen würde, könnte ihn das seine Karriere kosten. Er wundert sich, wie sie so einen Versager noch küssen könne, da liest er ihre Gedanken (was er gar nicht bemerkt): Für sie ist er halt immer noch ihr Held. Laut sagt sie, er sei alles was sie sich wünsche. Jetzt lächelt er ein wenig, aber es ärgert ihn, dass er nach elf Jahren immer noch gewöhnlicher Verkehrspolizist ist. Er erwähnt dabei ihre Gedanken von dem Helden.

Peter ist gerade daran, sich den Schlips zu binden, um für den Gerichtstermin bereit zu sein, da kommt sein Bruder Nathan an die Tür mit einer ernsten Nachricht: Der Termin findet nicht statt, denn ihr Vater ist tot. Nathan meint, er habe einen Herzschlag erlitten. Wenigstens habe er nicht gewusst, was seine beiden Söhne im Schilde führten.

Hiro will Charlie zu einem 24-Stunden-Filmfestival in Austin, Texas entführen, Charlie meint, 400 Kilometer seien zu weit, aber Hiro meint, es würde schon noch reichen und Samuraifilme wären eine gute Vorbereitung für ihre Japanreise, sie wolle doch immer noch? Ja schon, meint Charlie, er mache sie ja auch so glücklich, sie lasse sonst auch niemanden so nahe an sich ran, weil, da sei eben dieses Blutgerinsel in ihrem Gehirn, an dem sie bald sterbe. "Aber ich bin doch gekommen um dich zu retten", meint Hiro! Sie habe sich auch viel lebendiger gefühlt mit ihm, davor hätte sie sich schon aufgegeben, aber jetzt! Auf Japanisch macht sie ihm ein Liebesgeständnis, sie neigen sich einander zu, aber noch vor dem Kuss findet sich Hiro plötzlich auf das Dach seiner Firma versetzt, inmitten seiner Kollegen, die Freiluftübungen machen. Hiro versucht, sofort wieder zu Charlie zurückzukehren, kann aber trotz größter Anstrengung nicht zurück.

Gabriel findet sein erstes Opfer.

Im Uhrengeschäft ist Gabriel daran, eine Uhr zu reparieren. Ein Mann tritt ein und stellt sich als Brian Davis vor und meint, man habe nach ihm geschickt. Gabriel bestätigt, dass er es war und sucht nach einem falschen Namen, um sich vorzustellen. Sein Blick fällt auf die Uhr auf dem Tisch und liest die Marke vom Zifferblatt: "Sylar" heisse er, Gabriel Sylar. Sie setzen sich an einen Tisch. Während Brian auf eine Henkeltasse starrt, bewegt sich diese von alleine über den Tisch auf ihn zu: Offenbar verfügt er über die Gabe der Telekinese, will sie aber loswerden. Ob Gabriel ihn davon befreien könne, fragt er. Gabriel schaut in ihn hinein und erkennt mit seiner Intuition wie seine Gehirnteile funktionieren. Er tritt hinter ihn. Während er einen Briefbeschwerer aus Bergkristall ergreift, sagt er ihm er könne ihn heilen und erschlägt ihn dabei mit dem schwerem Gegenstand. Das sei jetzt so ein "evolutionärer Imperativ" wie er im Buche steht, meint er.

Mr. Bennet erklärt Eden, sie habe die Möglichkeit, ein neues Leben beginnen oder aber ins alte zurückkehren, wo sie wohl noch eine Woche zu leben habe. Was sie denn tun müsse, fragt sie. Mr. Bennet schickt sie in Chandras Wohnung, wo sie den Namen seiner Tochter Claire aus der Liste entfernen soll.

Gabriel sitzt bei Chandra am Tisch und demonstriert seine von Brian übernommene Fähigkeit, indem er ein Glas telekinetisch über den langen Tisch befördert. Gabriel entschuldigt sich für sein Verhalten beim ersten Mal, Chandra hat Verständnis für seinen Zorn. Gabriel meint, er sei jetzt ein ganz Anderer, habe ein neues Leben und neue Ziele: All die anderen auf der Liste warteten darauf, dass jemand sie aufsuche und sie über ihre besonderen Fähigkeiten und deren Bedeutung aufkläre, und das sollten sie beide, Chandra und Gabriel, tun!

Ando ist begeistert, als Hiro endlich wieder in der Gegenwart ist und zum Imbiss hereinkommt. Hiro ist jedoch bedrückt: Er habe trotz Zeitreisen vorwärts und rückwärts Charlie nicht retten könne. Ando meint, er solle es halt noch einmalmal versuchen. Aber nein, diese Kraft ist stärker als ich, meint Hiro, die Vergenheit kann er nicht ändern. Er habe versagt! Er erzählt, dass er mit dem Bus zum Imbiss gefahren sei. Er stellt einen gefalteten Kranich zu dem Foto und den Kerzen, die an Charlie erinnern.

Diese Liste - Diese Menschen - Ihre Zukunft ist in ihrer DNA beschrieben. Ebenso wie die Vergangenheit erscheint, als wäre sie in Stein gemeißelt. War das Sterben von Anfang an bestimmt - Oder liegt es in unseren eigenen Händen die Gründe der Vorsehung zu verändern? Von all unseren Fähigkeiten, ist es der freie Wille, der uns wirklich einzigartig macht. Damit haben wir eine kleine, aber mächtige Chance Schicksal zu verleugnen. Und lediglich damit können wir unseren Weg zurück finden, menschlich zu sein.



Zitate

"Tolle Neuigkeiten! Lori Tremmel hat sich einmal durch das ganze Footballteam geschlafen."

"Wer hat das denn erzählt?"

"Das ganze Footballteam."

- Jackie, Claire


"Ich krieg das wieder hin... Es ist ein ein evolutionärer Imperativ!"

- Gabriel Gray


"Great-o Scott!

- Hiro
(in der deutschen Synchronisation "Heiliger Strohsack!")


Charakterauftritte

[bearbeiten]Charakterauftritte

Wissenswertes

  • David Berman, der Schauspieler für die Rolle von Brian Davis, steht auf Chandras Liste der weiterentwickelten Menschen.
  • Im Spital schaut Peter Petrelli durch eine Glaswand, wie der Doktor mit seinem Bruder spricht; darin bildet die Reflexion der Spitalbeleuchtung das Bild einer Sonnenfinsternis.
  • Der Anfang von Mohinders Einleitung ("Ein jedes Ding hat seine Zeit") ist ein direktes Zitat ist aus dem alttestamentarischen Buch des Predigers Salomo Pred. 3,1 ff..
  • Wenn Hiro tausend Kraniche für Charlie faltet, ist das einen Bezug zur Bildgeschichte Der Kranich, wo Hiro aus einem zerrissenen Comic-Heft ein Origami faltet und es zu anderen Kranichen vor ein Hiroshima-Friedensdenkmal stellt.
  • Gemäss Greg Beemans Blog wurden effektiv sogar mehr als eintausend gefaltete Kraniche in dieser Szene verwendet. Die ersten 1000 kamen von einer katholischen Mädchenschule, wo sie von den Studentinnen für einen kranken Lehrer als Heilungswunsch gefertigt wurden. Um aber die ganze Szene zu füllen brauchte es noch mehr: eine Arbeit für 10 Personen an drei Achtstundentagen!
  • Hiro lädt Charlie zu einem "24-stündigen Samurai-Filmfestival im Drafthouse Austin" ein. Das Kino Alamo Drafthouse Kino gibt es zwar, aber kein Samurai-Festival.
  • An Peters Abschlussfest wird unter anderen Songs auch "Smile", von Lily Allen gespielt. Dieser Song war ein Sommerhit im Jahr 2006, der zuerst über myspace verbreitet wurde.


Vorherige: Heimkehr Sechs Monate zuvor Nächste: Ausgelöscht
Staffel Eins
Band Eins: Genesis

GenesisKein Blick ZurückEin gewaltiger SchrittKollisionBotschaft aus der ZukunftDas zweite GesichtNichts zu verbergenSieben Minuten bis MitternachtHeimkehrSechs Monate zuvorAusgelöschtGottesgabeKontrollverlustAblenkungenFluchtUnerwartetDie FirmaParasit0,07 ProzentFünf Jahre späterDer schwierige TeilErdrutschWie man einen explodierenden Mann aufhält

Siehe auch: Band Eins EpisodenBand Zwei EpisodenBand Drei EpisodenBand Vier EpisodenBand Fünf EpisodenHeroes Reborn EpisodenAlle Episoden